yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Yoga in Gruppen macht vielen mehr Spaß als alleine. Aber was tun, wenn kein Yoga-Studio in der Nähe ist oder man sich daheim wohler fühlt? Hier kommt ein neuer Trend ins Spiel, Yoga im Livestream. Dabei macht man entweder die Übungen einer Yoga-Lehrerin bzw. eines Yoga-Lehrers nach oder trainiert in Videocalls in größeren Gruppen.




Wofür wird Livestreaming genutzt?

Livestreaming gibt es inzwischen für alle Bereiche des Lebens. Sportveranstaltungen werden live gestreamt, Gottesdienste und Konzerte ebenso und neuerdings auch Anleitungen zum Fitnesstraining. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Zusatzfunktionen, die zur einfachen Übertragung hinzukommen. Beim Fitnesstraining bzw. beim Yoga kann man sowohl den Trainer sehen, als auch Fragen an diesen richten und Anweisungen erhalten. Außerdem werden oft zusätzlich Stoppuhren eingeblendet, damit man weiß, wie lange man eine Position halten oder eine Übung machen muss. Wie bereits erwähnt wird auch in anderen Branchen die Live-Komponente immer wichtiger. Bei Sportevents kann man heute bspw. Live-Sportwetten platzieren. Die Quoten ändern sich dabei teilweise im Minutentakt, waf für noch mehr Spannung sorgt. Bei Konzerten oder anderen Events können die Livestream-Zuschauer derweil manchmal sogar abstimmen, welches Lied sie als Nächstes hören wollen. Bei Live-Gameshows und anderen Wettbewerben kann außerdem oft für Kandidaten abgestimmt werden, sodass der Zuschauer letztendlich den Sieger bestimmt.

Livestreams sind also deutlich interaktiver als vorher aufgenommene Videos oder das klassische Fernsehen. Dadurch wurden Livestreams in letzter Zeit immer beliebter und es werden immer mehr Livestreams angeboten, besonders in den Bereichen Sport, Fitness und Unterhaltung.

Peloton - Der Vorreiter für Fitness im Livestream
Der aktuelle Marktführer für Fitness-Livestreams kommt aus den USA: Peloton. Am bekanntesten ist wohl das Peloton Bike, ein Heimtrainer in Form von einem feststehenden Fahrrad mit Display. Auf dem Display wird ein Trainer angezeigt, der Ihnen Anweisungen gibt und Sie motiviert. Außerdem hat das Display noch eine integrierte Webcam, sodass der Trainer wie ein Personal Trainer Ihre Ausführung überprüfen kann. Das Display kann auch geschwenkt und verstellt werden, sodass Sie sogar neben Ihrem Peloton Bike trainieren können und trotzdem den Trainer sehen.

Peloton bietet aber nicht nur stumpfes Ausdauertraining mit dem Peloton Bike an, sondern auch Kurse mit Yoga-Lehrern. Die Yoga-Kurse von Peloton können sowohl mit dem Peloton Bike, als auch mit der App genutzt werden. Wichtig ist nur, dass Sie den Trainer gut sehen können und umgekehrt. Dieser kann Ihnen eventuell Tipps zur korrekten Ausführung einer Übung geben zu können.

Eine Mitgliedschaft bei Peloton kostet wie auch eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio einen monatlichen Pauschalbetrag. Das rein digitale Abo ohne Unterstützung für das Peloton Bike kostet dabei deutlich weniger als das Abo mit Peloton Bike Unterstützung (12,99 € rein digital, 39 € mit Bike Unterstützung).

Kostenlose Angebote
Natürlich gibt es auch viele kostenlose Angebote. Falls Ihnen ein YouTube-Video nicht interaktiv genug ist, gibt es auf Twitch und anderen Livestream-Plattformen viele kostenlose Yoga-Livestreams. Die Trainer und Trainerinnen sind meistens sehr hilfsbereit, Fragen können über den Chat gestellt werden. Die Angebote auf Twitch sind zu 100 % kostenlos. Wer möchte, kann dem Streamer aber natürlich eine Spende hinterlassen.

Für Anfänger sind diese Angebote ideal, da bei falscher Ausführung das Training oft nicht so erfolgreich ist und man sich im schlimmsten Fall sogar noch verletzen könnte. Außerdem sind sie motivierend und machen jede Menge Spaß.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 14x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

© 2021   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen