yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Religion kann man nicht durch reine Beweisführung oder Erörterungen lehren. Man kann niemanden nur durch Vorschriften oder moralische Regeln zur Religion bekehren. Einen spirituellen Anwärter kann man nicht mit dem Hinweis auf Stapel hochgeistiger Lektüre oder Wunder seines Meisters gewinnen. Übe Religion praktisch aus, lebe nach ihren Lehren, wenn du dich entwickeln und das Ziel des Lebens verwirklichen willst. Was immer deine Religion, dein Prophet, deine Sprache und dein Land, dein Alter oder Geschlecht sein mögen, du kannst dich leicht entwickeln, wenn du weißt, wie du das Ego und die niedere Natur des Geistes zerstören und Körper, Sinne und Geist beherrschen kannst. Das habe ich als Weg zu wahrem Frieden und ewiger Wonne erkannt. Daher versuche ich nicht, die Leute durch hitzige Streitgespräche zu überzeugen.

Aus: Autobiographie von Swami Sivananda

Und hier gibt es weitere Bücher von Sivananda.
Erklärungen zu den verwendeten Sanskrit-Begriffen.
Quelle: www.yoga-vidya.de, Europas größtes Seminarhaus für Yoga, Ayurveda und Meditation.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 25x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen