yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Liebe Yogis, ich weise euch auf die Diskussion zwischen Woherwig und mir in Yoga-Welten über das Urheberrecht im Internet und über das Ego im Yoga hin. http://www.yoga-welten.de/forum/kritik-und-anregungen-zu-yoga-welte...

Sonntag 15.11.2009 Ich denke, wir haben uns jetzt genug gestritten. Jeder Leser kann sich selbst eine Meinung bilden. Das Rezept vom Schamanen finde ich persönlich witzig. Hurmor darf sein, aber wir sollten auch konstruktiv miteinander umgehen. :-))

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 147x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Kommentiert von Herbert am 15. November 2009 um 11:03am
Hallo herr Nils,
Ich habe im Netz ein Rezept gefunden, welches ihnen ein Schamane kostenlos angeboten hat.
Haben sie es ausprobiert? Hier ist es für Interessierte:

Hallo Nils,
übernimm Verantwortung, trage diese.
Z. B. unterstütze Behinderte, still und demütig.
Es gibt da noch vieles mehr.
Arbeite, körperliche harte Arbeit.
Arbeite 7 Tage am Stück nachts, körperlich und geistig.
Du siehst die Welt neu.
Jogge bis du kotzt.
Wenn es knackig kalt ist, säge im Wald Holz.
Eine Woche lang. Du wirst frei.
Mach aber nicht zu viele Pausen sonst kühlst du zu sehr aus.
Arbeite umsichtig, es ist nicht ganz ungefährlich.
Rede aber vorher mit dem Förster.
Und immer wieder Asanas. Das Hauptaugenmerk auf
Kopfstand, diesen täglich. Falls keine Erfahrung damit,
unbedingt YogalehrerIn konsultieren.
Schmetterling, Sonnengruß.
Jetzt zu deiner Meditation für die nächsten 3 Monate:
Deine Übliche höchstens 1 mal pro Woche, max. 20 Min.
Visualisiere du baust einen Dom. Die 1. Meditation: Der Dom.
Innen, außen, oben, die Gewölbe, einfach alles. 20 min.
Dann folgende Berufe: Steinmetz, Maurer, Steinträger,
Zimmermann, Glasmaler, Galsmaler, Architekt, Baumeister,
Bauherr. Bei den Letzten kann Stress auftreten, wenn z. B.
falsches Material angeliefert wurde, Die Maurer wenn mehr Bier
wollen. Dann langsam abbrechen. Weiterhin 2 mal täglich 20 min
nicht mehr nicht weniger Om mani padme hum
folgender maßen:
Om mani padme humOm mani padme hum
von vorn >übergangslosbr/> Om mani padme humOm mani padme hum
>übergangslosbr/> rezitieren.

Nach 4 Wochen gehe 2 mal innerhalb einer Woche in eine Kneipe,
trinke langsam 2 Alsterwasser (Radler), mische dich
in keine Gespräche ein.Zu Hause fühle nach.
Wichtig als erstes, am Besten jetzt gleich: entferne deine Achsel-
behaarung. Tue dies alle 4 Wochen.


Das Ganze ist ein sehr wirksames Geheimrezept für alle
Abgehobenen, oft erprobt, im allgemeinen gut bezahlt, aber für hier
das 1. mal kostenlos. Spenden von Mitlesern zugunsten
Kommentiert von Herbert am 15. November 2009 um 10:35am
Kommentiert von Peter am 14. November 2009 um 9:52pm
Hallo,

ich bin der besagte Adminsitrator von yoga-welten.de :-) und ich muss korrigieren: Lieber YogiNils, ich habe nie bestätigt das Woherwig im Unrecht ist oder das du Recht hast.

Auf yoga-welten.de halte ich mich mit meiner persönlichen Meinung bezüglich Forenpostings zurück, schlafe manchmal erst einmal drüber bevor ich entscheide, ob ich moderierend eingreifen soll. Dieses Bemühen um Objektivität, dieses Zögern scheinst du misszuverstehen.

Hier kann ich meine persönliche Meinung frei schildern: Du hättest niemals ungefragt Woherwigs Schilderungen für deine Bücher verwenden dürfen. Rechtlich mag es ein Grenzfall sein - mein Verständnis vom Urheberrecht hast du weit überschritten.

Was mich ebenfalls fuchtelig macht: Dass du die Zitierungen gerade so veränderst, dass die Worte einen ganz anderen Sinn ergeben. Du schreibst, du würdest es verständlicher machen - anscheinend insofern verständlicher, als dass die Worte dann den Sinn ergeben, den du herausliest. Ich habe das schon bei den wenigen Zitaten meiner Worte fest gestellt.

Beispiel:
Ich schrieb: "Aber um es noch einmal ganz klar zu stellen: Dies ist ein öffentliches Forum - jeder kann hier alles lesen.... kopieren... an anderer Stelle (eventuell unerwünscht oder gar rechtswiedrig) veröffentlichen... "

Du zitierst: "Um es noch einmal ganz klar zu stellen: Dies ist ein öffentliches Forum - jeder kann hier alles lesen.... kopieren... an anderer Stelle veröffentlichen..."

Hier hatte ich schon angedeutet, dass ich deine Zitierung für unerwünscht (von Seiten Woherwigs) und auch für rechtswiedrig (meine Auffassung) hielt. Ich wollte bloss Anne aufklären, dass im Internet jeder alles kopieren kann.

Und wenn wir mal die rechtliche Ebene verlassen: Moralisch hättest du auf jeden Fall Woherwig um Erlaubnis fragen müssen - meiner Ansicht nach.

Es reicht übrigens nicht, nur in den Spiegel an der Wand zu schauen (wie du es in einem deiner Beiträge schilderst) um etwas über sich zu erfahren. Auch in den Kommentaren zu deinen Äußerungen erhälst du einen Spiegel. Natürlich muss nicht alles wahr sein, was da gesagt wird, du legst aber recht große Ausdauer an den Tag, diese Spiegelungen zu ignorieren.

Lieber Nils, ich möchte mich nicht auf eine Seite schlagen, du hast mich durch deine falschen Zitierungen dazu genötigt. Ich bitte dich daher, in Zukunft alle Bezüge auf mich zu unterlassen. Ich habe einfach nicht die Zeit, alle Internetseiten auf Falschkommentare hin abzusuchen :-)

Danke und Gruß
Peter
Kommentiert von Herbert am 14. November 2009 um 6:51pm
FALSCH! was sie schreiben. Hier ein parr Aussagen der dortigen Administratoren über sie:

Asteya scheint ein Fremdwort für YogiNils zu sein.
Wäre dies mein Forum, würde ich ihn aus dem Forum ausschließen! Denn als ehemaliger Rechtsanwalt weiß YogiNils sicher um die Gesetzgebung rund um Urheberrechte und co.
Lars
Hallo Nils

Ich empfehle dir mal ein wenig Fritz Pearls zu lesen.
Du siehst das was du sehen willst!
Das was du in den Worten anderer siehst oder liest ist ein Spiegel deiner selbst!
Schau dir mal das Stimulus Response Modell der Kommunikationsforschung an!
Auf mich wirken all deine Anschuldigungen gegen Woherwig als nichts weiter als eine Projektion deines verletzen Stolzes.
Niemand, nicht ich, nicht Woherwig hat hier behauptet vollständig frei vom Ego zu sein, außer Dir, der du schreibst selbstlos den Menschen zu dienen und im nächsten Satz stolz verkündest wie berühmt du doch durch die ganze Sache geworden bist und wirst.
Gut für dich das du nie bei Lehrern warst die dein Ego mal schwer erschüttert haben.
Ich zumindest mußte mir oft und immer wieder meinem Ego unliebsame Wahrheiten anhören und erkennen es war nicht Hass der sie dazu veranlasste sondern grenzenlose Liebe die meine Entwicklung fördern sollten und es auch getan haben.
Etwas mehr Demut hat noch keinem geschadet; mir nicht und auch dir denke ich würde sie sehr sehr gut tun.
Lars
@YogiNils
Deine behauptungen, deine Meinung, jemand wolle dich mundtot machen und deiner spirituellen Fähigkeiten berauben sind hart an der Grenze der Beleidigung, wenn nicht schon darüber hinaus
Aber du schaffst dir damit dein eigenes Karma für das dann nur du ganz allein verantwortlich bist. u.s.w.

Dies alles spricht wohl Bände!
Kommentiert von Nils Horn am 14. November 2009 um 10:42am
Jeder darf alles selbst lesen und beurteilen. Der Sachverhalt spricht für sich. Woherwig ist nicht rücksichtsvoll, sondern äußerst aggressiv. Er hat den Streit begonnen. Er ist rechtlich objektiv im Unrecht, was auch der Administrator von Yoga-Welten bestätigt hat. Ich habe ihm angeboten, dass wir uns wieder vertragen. Ich bin auf ihn zugegangen. Er hat mir mit einer Klage gedroht. Er hat mich übel beschimpft. Er bringt den Unfrieden in den Yoga. Ich hoffe aber, dass er sich bessert und wir Zukunft in Frieden und Liebe miteinander umgehen können. Es wäre aber ein großer Fehler, alle Probleme im Yoga unter den Tisch zu kehren. Wir sollten offen, ehrlich und konstruktiv darüber diskutieren. In Liebe, Nils
Kommentiert von Herbert am 13. November 2009 um 6:15pm
Sehr geehrter Herr,
ich verstehe die " Warnung" vor Woherwig nicht. Er zeigt sich Ihnen gegenüber rücksichtsvoll, mit viel
Geduld. Im Gegensatz zu Ihnen!!

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen