yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Sieh, wie ein Gedanke sich binnen kurzer Zeit vervielfacht. Angenommen, du hast die Idee, Freunde zum Tee einzuladen. Der eine Gedanke Tee zieht sofort die Gedanken an Zucker, Milch, Teetassen, Tisch, Sessel, Tischtuch, Servietten, Löffel, Kekse usw. nach sich.
So ist diese Welt nichts weiter als eine Ausbreitung von Gedanken. Die Ausbreitung der Gedanken in Richtung der Gegenstände ist Bindung; und der Verzicht auf Gedanken ist Befreiung.

Von Swami Sivananda; Klicken für Bücher von Sivananda, Artikel/Fotos Swami Sivananda
Quelle: www.yoga-vidya.de: Infos zu Yoga, Ayurveda und Meditation.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 26x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Kommentiert von Yoga Vidya am 24. August 2009 um 9:30am
Wäre vielleicht eine Meditation wert: Was will der Meister uns damit sagen?
Kommentiert von Helmut am 11. August 2009 um 10:56am
Es ist mir schleierhaft, was der Meister uns mit diesem Beispiel sagen will. Sollen wir jetzt etwa keine Freunde mehr zum Tee einladen, damit wir nicht durch Gedanken an Zucker und Milch ect. "gebunden" werden? Wenn es uns aber ein Anliegen ist, "Freunde zum Tee einzuladen" (was ja auch unter Yogis vorkommen soll), dann ist der Verzicht auf die entsprechenden Gedanken sicherlich keine Befreiung, sondern eher etwas unangemessen.
Kommentiert von w am 10. August 2009 um 11:58am
Gedanken auf das Heil ausgerichtet sind gut.

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen