yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Spirituelle Kraftorte und Fernheilung durch Feuerpujas

Namaste und liebe Grüße aus Tiruvannamalai


Gruppenreise zu besonderen Kraftplätzen in Hampi


Die letzte Gruppenreise nach Hampi ist schon wieder über zwei Wochen her.

Seit einigen Jahren verbindet uns eine enge spirituelle Freundschaft, von der jeder Mitreisende profitiert hat. Vidya Das hat nicht nur viel spirituelles Wissen, sondern als guter Yogi hat Vidya Das im Laufe der Jahre auch besondere spirituelle Erfahrungen sammeln dürfen.


Einige von diesen speziellen Energie-Erfahrungen trugen sich im Hanuman Tempel zu, denn dieser ist kein normaler Platz, sondern ein energetisches Zuhause vieler Yogis, Siddhas und Gottheiten, besonders von Hanuman.


Dies ist nicht einfach nur so dahingeschrieben, denn die Astralwelten sind so real wie du und ich. Nach einiger Zeit Sadhana (spirituelle Praxis) ist es möglich, diese Welten selbst wahrzunehmen und zu verstehen. Wenn wir Sadhana regelmäßig praktizieren – z.B. die Hanuman Chalisa 108-mal rezitieren - erhalten wir nicht nur innere Stärke und Energie für unseren Alltag, sondern nach einiger Zeit auch Einblicke in die spirituellen Welten.


Die nächste Hanuman Chalisa findet über Silvester statt, alle Infos dazu findet ihr hier.


Bhakti Yoga - spirituelle Liebe


Was mich besonders beindruckt hat, ist die Hingabe und die Liebe einiger Pilger, die zu diesem Hanuman Tempel reisten. Diese Liebe nennt man in Indien Bhakti.


Eine große Gruppe von Männern und Frauen aus Rajasthan waren über zwei Monate mit einem indischen Bus unterwegs (wer schon mal in Indien war, weiß, was es bedeutet, in einem indischen Bus zu reisen), um diese speziellen Kraftorte und besonders diesen hochenergetischen Hanuman Tempel in Hampi zu besuchen.


Selbst alte Frauen und Männer, einige kaum noch fähig, die über 500 Stufen zu dem Tempel zu erklimmen, ließen es sich nicht nehmen, diesen besonderen Kraftplatz zu besuchen.


Indien unterrichtet besonders eines: Demut und Erstauen über so viel spirituelle Liebe.


Martin und ich genießen die letzte Zeit in Tiruvannamalai, bevor wir wieder nach Deutschland fliegen.

Am liebsten würden wir in Indien überwintern, aber auf uns warten einige wichtige Projekte in Deutschland (mehr davon im nächsten Newsletter, es soll ja spannend bleiben), so dass wir dieses Jahr noch nicht der kalten Jahreszeit entfliehen können.


Pujas- direkte spirituelle Energie


Wir hatten das Glück, mit Venkatesh einige kraftvolle Pujas erleben zu dürfen. Pujas sind immer direkteste Energie und deshalb sind diese Feuerrituale so beliebt in Indien.


Am 26.11.2012 finden weiter Pujas hier statt. Einmal für einen lieben Freund für uns, dann aber auch deshalb, weil am 27.11. eine ganz besondere Zeit ist.


Im Moment ist in dem Shiva Tempel in Tiruvannamalai Festivalzeit, und der Haupttag für diese Energie ist der 27.11.


An diesem Tag wird auf dem heiligen Berg Arunachala ein so großes Licht brennen, dass es noch aus vielen Kilometern Entfernung gesehen wird. Über 20.000 Pilger kommen während dieser Zeit nach Tiruvannamalai.


Während dieser Tage wird Venkatesh bei uns Pujas machen, um die höchstmögliche Shiva Energie einzuladen.


Es ist noch möglich, in dieser Zeit eine Feuerpuja zu buchen.


Diese kraftvollen Vibrationen kennen keine Zeit und keinen Raum.


Besser ist es natürlich, direkt hier vor Ort dabei zu sein.


Wer das aber nicht kann und dennoch möchte, dass Venkatesh eine spezielle Feuerpuja für ein Thema praktiziert, kann dies gern buchen.


Für Details schreibt bitte eine E-Mail an: bharati@spiritbalance.net.


Liebe Grüße und bis bald
Bharati

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 38x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen