yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Serie: Just a Diary / Teil 06 "Holy Cow"

Gomukhasana ist die Kuhgesichts-Haltung
Die Hand des oberen Arms greift die Hand des unteren Arme hinter dem Rücken. Die Beine liegen gekreuzt über - bzw. untereinander. Sobald man das Verknotungsgewimmel geklärt hat, beginnt die Entspannung. Die Haltung vertreibt Müdigkeit, Anspannung und Angst. Friedlich grasend und kauend fühlt man sich hier so gelöst wie eine glückliche Kuh auf einer Schweizer Almwiese oder eine heilige Kuh in Indien.

Weitere Teile dieser Serie anzeigen...


Liebe Community auf yogapad.de,
in den kommenden Wochen werden wir Euch wöchentlich mit einer neuen, in wunderbarer Weise, von Katharina Middendorf (zum yogapad.de-Profil von Katharina) illustrierten Asana überraschen dürfen.


Viel Freude mit Katharina's illustrierten Asanas,
Eure yogapad.de-Redaktion

Zur Person
Katharina Middendorf


Katharina Middendorf ist Yogalehrerin, Autorin, Mutter und noch vieles mehr. Ehemals Kreativ Direktorin gründete sie 2008 hochoben im Himalaya zusammen mit ihrem Mann Julian Middendorf das Stille-Yoga nivata (www.nivata.de). Und weil Stille für Katharina vor allem eins ist -lebendig-, zeichnet sie in ihrem Blog (www.justadiary.com) alles nach, was ihr zu Yoga, Familie, Indien und dem Leben so einfällt. Und das ist viel. Ihre Illustrationen und Geschichten vermittelt sie mit Leichtigkeit, Liebe und einem kleinen Lachen.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 323x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Kommentiert von yogatussi am 10. Mai 2011 um 9:32pm

einfach wunderbar!!!

Danke Caroline

Kommentiert von Durga Heike am 7. Mai 2011 um 10:31pm
:-) OM OM
Kommentiert von Katharina Middendorf am 7. Mai 2011 um 9:32pm
Liebe Durga, ja genau! Mit Butterblume im Mund läuft die Übung butterweich. Ein wenig schmatzen dazu und fertig ist gurmukhasana... Danke für Dein schönes Feedback! Hari Om. Katharina
Kommentiert von Durga Heike am 7. Mai 2011 um 9:02pm
Ich mag die Asana sehr gern, obwohl sie mich ganz schön (heraus)fordert. Ich werde sie das nächste Mal mit Blume im Mund probieren! :-) Ich vermute, das ist das entscheidende Element um sich ganz der Haltung hin zu geben?! ;-)) Danke Katharina!
Kommentiert von Katharina Middendorf am 6. Mai 2011 um 8:23am
Wir unterrichten hier die Pawanmuktasana Serie 1 der Bihar School of Yoga. Das führt schrittweise und nachhaltig an alle Sitzhaltungen. Es ist de antirheumatische Serie und umfasst alle Gelenke, Fuß, Knie, Hüften. Funktioniert toll. Liebe Grüße, Katharina
Kommentiert von Cordula am 6. Mai 2011 um 6:54am

Danke, alles schon probiert. Die Knie sind aber extrem hoch und weit davon entfernt übereinander zu sein ... Ich suche eine Alternative, wie sie sich schrittweise herantasten können. Wir machen auch vorher schon viele Hüftöffner. Hmmm....

 

Kommentiert von Katharina Middendorf am 5. Mai 2011 um 2:24pm

Liebe Jana, wir weichen dann, auf den Fersensitz aus und lassen nur die Arme verbinden. Aber vielleicht reicht auch schon der Hinweis, dass die Knie hoch sein dürfen. Denn eigentlich ist dieses Haltung eine "Bequem-Alternativ-Meditationshaltung". Ein Kissen unter den Po hilft auch oft.

Liebe Grüße, Katharina

Kommentiert von Cordula am 5. Mai 2011 um 2:17pm

Ich liebe diese Asana!

Meine Schüler leider nicht, denn sie kommen gar nicht in die Position und klagen über "Schmerzen(?)" in der Hüfte.

Gibt es eine Variante für diese Position?

Kommentiert von Katharina Middendorf am 4. Mai 2011 um 11:07am

Könnte die Haltung nicht aus Seemannsknoten heißen? Nautika Bandhasana oder so? ;-)

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen