yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Runenreihe für Anfänger

Diese Runenreihe dauert fünf bis fünfzehn Minuten. Sie sollte so praktiziert werden, wie es dem Übenden gut tut. Zur Veranschaulichung dient das Video (unten), das es einmal ohne und einmal mit Musik gibt.
Du kannst dir auch eine eigne Musik zu deinem Runen-Yoga einschalten.
Grundsätzlich entfaltet der Runen-Yoga seine energetische
(verspannungslösende, entspannende) Wirkung durch die Verbindung der
Runenstellung mit einer Visualisierung und einem Mantra. Oft wird auch
noch ein bewusstes Atmen in den Körper hinein gelehrt. Letztlich gibt es
keine festen Regeln. Entwickel deine eigene Runen Yoga-Praxis. Frage
deinen Körper was er braucht und was ihm gut tut.


 Himmel (Man-Rune)

Man-Rune

Wir strecken die Arme seitlich zum Himmel. Wir verbinden uns mit der Energie des Himmels (Scheitelchakra) und lassen sie auf uns herab fließen. Dazu visualisieren wir den Himmel und denken so lange das Mantra "Himmel", bis wir voller Licht sind.


 Erde (Ur-Rune)

Ur-Rune

Dann beugen wir uns nach vorne vor und visualisieren die Erde unter uns. Wir strahlen aus dem Scheitelchakra Licht zu unseren Füßen und zur Erde. Wir verbinden uns mit der Energie der Erde. Wir denken so lange das Mantra "Erde", bis die Energie der Erde in uns hineinfließt.


 Einheit (Kreis, Odin-Rune)

Ingwaz

Wir richten uns wieder auf und machen mit den Armen seitlich große Kreise. Wir visualisieren den Kosmos (die Natur, Gott) um uns herum und denken so lange das Mantra "Ich lebe in der Einheit", bis wir uns in der Einheit des Kosmos (als Teil der Natur) spüren. Durch die Odin Rune harmonisieren wir die Energien des Himmels und der Erde und verbinden sie zu einer Einheit.


  Licht senden (Heilrune Fa)

 

Fa-Rune

Wir bewegen segnend eine Hand und senden allen Wesen Licht: "Ich sende Licht zu ... (Name). Mögen alle Wesen glücklich sein. Möge es eine glückliche Welt geben." Wir denken das Mantra so lange, bis die Person ganz mit Licht (Heilenergie) gefüllt ist.


 Schütteln oder auf der Stelle gehen (S-Rune)

S-Rune

Wir gehen auf der Stelle oder schütteln uns leicht in den Knien. Die leichte Bewegung beim Runen Yoga fördert die Verspannungslösung und die Energieaufnahme. Spüre was dir gut tut und entwickel intuitiv deinen Runen Yoga. Gut ist es alle Wut heraus zu stampfen, alle Trauer auszuschütteln, den Körper zu massieren, sich in der Wirbelsäule zu drehen und die Schultern zu kreisen. Spüre dann, was dein Körper noch braucht. Welche Bewegungen helfen dir Verspannungen zu lösen oder Energie aufzunehmen? Bewege dich anschließend frei und entspanne dich.


Meditation (Is-Rune / Eis-Rune (erstarren, ruhig werden)

Eis-Rune

Komme dann ganz zur Ruhe. Setze oder lege dich hin. Du kannst auch im Stehen starr werden (dein Körper wird zur Eis-Rune, siehe das I im Runen-Alphabet). Stoppe mindestens eine Minute alle Gedanken und entspanne dich dann einige Zeit. Spüre die Nachwirkungen der Runenstellungen in deinem Körper. In der Ruhephase entfaltet sich die Energie. Du kannst auch ein Mantra denken (Om Shanti, Om Frieden) oder die erleuchteten Meister (aller Religionen) um Führung und Hilfe auf deinem Weg bitten.

Vertiefung: http://wiki.yoga-vidya.de/Runen_Yoga.

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 294x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2020   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen