yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Rückenschmerzen durch Ischias?

Hier eine kurze Erklärung zum Ischias. Yoga hat mir persönlich zwar sehr mit meinen Rückenschmerzen geholfen, dennoch finde ich, dass es wichtig, ist, sich auch als Yoga-Praktizierender, über solche Themen zu informieren.  Ich selber hatte einige Zeit Probleme damit gehabt, weshalb ich mich dahingehend ein wenig informiert habe und nun mein Wissen hier mit euch teilen möchte. 

Wann treten Ischiasschmerzen auf?

Ischiasschmerzen treten am häufigsten auf, wenn ein Bandscheibenvorfall, Knochensporn an der Wirbelsäule oder eine Verengung der Wirbelsäule (Spinalstenose) einen Teil des Nervs zusammendrückt. Dies führt zu Entzündungen, Schmerzen und oft zu Taubheitsgefühlen im betroffenen Bein.

Obwohl die mit Ischias verbundenen Schmerzen stark sein können, lösen sich die meisten Fälle mit nicht-operativen Behandlungen in wenigen Wochen. Menschen mit schwerem Ischiasleiden, welche mit einer Beinschwäche oder Darm- oder Blasenveränderung verbunden ist, können Kandidaten für eine Operation sein.

Wie zeigen sich diese Schmerzen?

Die Schmerzen können sehr unterschiedlich sein, von leichten Schmerzen bis hin zu einem scharfen, brennenden Gefühl oder unerträglichen Schmerzen. Manchmal kann es sich wie ein Ruck oder ein Stromschlag anfühlen. Es kann schlimmer sein, wenn du hustest oder niest und langes Sitzen kann die Symptome verschlimmern. In der Regel ist nur eine Seite des Körpers betroffen.

Einige Menschen berichten auch von Taubheitsgefühlen, Kribbeln oder Muskelschwäche im betroffenen Bein oder Fuß. Du könntest also Schmerzen in einem Teil deines Beines und Taubheitsgefühl in einem anderen Teil haben.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?


Milder Ischiasschmerz verschwindet normalerweise mit der Zeit. Rufe lieber einen Arzt, wenn Selbsthilfemaßnahmen deine Symptome nicht lindern oder wenn deine Schmerzen länger als eine Woche andauern, stark sind oder sich allmählich verschlimmern. Holen dir sofortige medizinische Versorgung, wenn:

Du plötzliche, starke Schmerzen im unteren Rücken oder Bein hast.

  • Taubheitsgefühl oder Muskelschwäche im Bein hast.
  • Der Schmerz einer schweren Verletzung, wie z.B. einem Verkehrsunfall folgt.
  • Du Schwierigkeiten hast, deinen Darm oder deine Blase zu kontrollieren.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 26x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen