yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Einer fragte den Meister: „Swamiji, was ist deine Vorstellung vom Nirguna Brahman (das eigenschaftslose Absolute)? Bedeutet es nur Shunya (Leere)? In diesem Fall sagt es mir nicht besonders zu. Wer möchte schon über Nichts meditieren?“ Der Meister antwortete: „Nirguna, lieber Freund, ist nicht Nichts. Es ist die Fülle alles Guten. Nirguna ist Fülle. In ihm findet ihr alles Glückverheißende, alle Schönheit, alle Freude, alle Gesundheit, alle Süße, alle Reinheit, allen Frieden. Aus der Entfernung wird diese Fülle unbegreiflich, und daher nennen die Weisen sie Nirguna (ohne Eigenschaften). Sobald man es erreicht, verschmilzt man mit dieser vollkommenen, unbeschreiblichen Erfahrung. Es ist nicht Nichts. Es ist Allesheit und auch jenseits davon, denn es ist unbeschreiblich. Du musst nur verstehen, dass alles, was existiert Maya (Illusion) oder falsche Wahrnehmung ist. Schmerz, Böses, Hässlichkeit, Leiden, Veränderung, Geburt, Verfall und Tod existieren nicht im Absoluten. Denn es ist jenseits von Maya.“

Von Swami Sivananda; Klicken für Bücher von Sivananda, Artikel/Fotos Swami Sivananda
Quelle: www.yoga-vidya.de: Infos zu Yoga, Ayurveda und Meditation

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 37x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen