yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Nackenschmerzen als Volksleiden: Effektiv mit Yoga vorgehen

Nackenschmerzen sind keine Seltenheit. Dabei gibt es viele unterschiedliche Ursachen, die für ein unangenehmes Ziehen oder starke Schmerzen verantwortlich sein können. Sowohl körperliche wie auch seelische Ursachen für Nackenschmerzen sind bekannt.



Warum Nackenschmerzen entstehen
Nackenschmerzen entstehen besonders häufig durch eine Fehlhaltung des Körpers. Betroffen sind vor allem Personen, die lange sitzen, etwa am Schreibtisch im Büro und dabei eine falsche Sitzhaltung für Nacken und Rücken einnehmen. Die Fehlhaltung löst eine Muskelverspannung aus, welche wiederum zu Nackenschmerzen führt. Auch unbequeme Schlafpositionen können Nackenschmerzen auslösen oder begünstigen sogar einen steifen Nacken. Doch müssen nicht nur körperliche Probleme ein Grund fürNackenschmerzen sein, auch seelische Probleme können die Schmerzen auslösen. Etwa dann, wenn der Betroffene dauerhaft überfordert ist, sich permanent in stressigen Situationen befindet oder unter Angst leidet. Zugluft kann die oberflächlichen Hautnerven im Halsbereich reizen, was wiederum zu einem Ungleichgewicht des Muskeltonus im Nackenbereich und somit zu Schmerzen führt. Abrupte und unkontrollierte Bewegungen sind ebenfalls ein sehr häufiger Auslöser für Nackenschmerzen.

Ferner können unerkannte Schädigungen der Bandscheiben und sogar Zahnprobleme zu Nackenschmerzen führen. Weiterhin gibt es unterschiedliche Erkrankungen, die symptomatisch von Nackenschmerzen begleitet werden. Dazu zählen Osteoporose, rheumatoide Erkrankungen, Tumore im Halswirbelbereich, Hirnhautentzündungen, Fibromyalgie oder Arthritis.

Wie Yoga gegen Nackenschmerzen helfen kann
Wer unter regelmäßigen und akuten Nackenschmerzen leidet, wünscht sich kaum etwas sehnlicher als Linderung. Dauerhafte medikamentöse Behandlungen sind in keiner Weise zu empfehlen. Stattdessen empfiehlt es sich, mit alternativen Methoden, etwa mit Yoga, gegen den Schmerz vorzugehen. Diverse Studien konnten bereits eindeutig belegen, dass Yoga eine positive Wirkung auf den Nackenschmerz hat. Als besonders wirksam hat sich das sogenannte Iyengar-Yoga herausgestellt, welches in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von dem indischen Yogi B.K.S. Iyengar entwickelt wurde. Hierbei spielt natürlich die korrekte Ausführung der Yoga-Haltungen eine wesentliche Rolle. Ferner kommen verschiedenste Hilfsmittel wie Matten, Polster, Rückenbänke oder Stühle zum Einsatz. Die typischen Hilfsmittel stützen vor allem den Kopf und den Nacken und sorgen somit für eine enorme Entlastung. Personen, die regelmäßig Yoga-Übungen durchführen, können dauerhaft beschwerdefrei werden und darüber hinaus auch ihr seelisches Wohlbefinden verbessern. Eine 9-wöchige Studie konnte eindeutig belegen, dass sich Yoga deutlich positiver auf Nacken- und Rückenschmerzen auswirkt, als vergleichsweise typische und normale Gymnastikübungen.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 112x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen