yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Maha Shivaratri an diesem Neumond

Die Bedeutung von Shivaratri & Erlebe Shivaratri 2015 in Indien

Shivaratri – die Nacht des Shiva – 28.02.14

Shivaratri oder Mahashivaratri ist im Hinduismus ein wichtiger Feiertag und außerdem ein besonders wichtiger Energie-Tag. Es ist das höchste Fest, die heiligste aller Nächte. Nach dem Hindu-Kalender findet der Feiertag am 14. Tag des Monats Phalguna, nach modernem Kalender Ende Februar/Anfang März statt.

BI-0005505_ShivaDie Nacht des Shiva gilt als außerordentlich segensbringend und wunscherfüllend. Denn in dieser besonderen Nacht ist Shakti (Illusion,Maya) abgelenkt von Shiva, so dass alle Seelen-Wünsche in Erfüllung gehen, negative Energien gelöst werden und sehr hohe spirituelle Erfahrungen mit relativ wenig Aufwand möglich sind. Shakti verliert in dieser Nacht ihre Kraft, uns in ihrem Spiel gefangen zu halten und wir bekommen eine direkte Verbindung zum Göttlichen.

Shivaratri symbolisiert also in erster Linie die Vereinigung unserer Seele mit dem unbegrenzten Göttlichen. Damit dient ein jedes Ritual auch der Verschmelzung mit Gott und dem Wieder-Erreichen unseres wahren Ich. Im Mittelpunkt der Verehrung an Shiva steht meist ein Shiva Lingam oder eines seiner Attribute, etwa ein Dreizack oder die Damaru – die Trommel, deren Klang für den Klang de des Universums steht. Lingam heißt wörtlich “Zeichen”. In Indien ist es seit prähistorischer Zeit verbreitet und in ihm wird Shiva noch heute verehrt. Es gilt als das reinste Symbol des Absoluten.

Bestandteile der Shivaratri-Feier

• Fasten am Tag davor und am Haupttag
• Nachtwache und spirituelle Praktiken wie Singen von Shiva Mantren, in der Nacht vom 28.02 auf den 01. März 2014, idealerweise bis 4.30 Uhr, mindestens aber bis Mitternacht.

Diese Feier zu Ehren Shivas und seiner Hochzeit mit Parvati findet hauptsächlich nachts statt. An diesem Tag wird strenges Fasten eingehalten und manche Gläubige trinken nicht einmal etwas. Viele bleiben nachts wach und verehren z.B. einen Shiva Lingam, der das Symbol für Shiva ist oder machen damit Abishek – ein Ritual, welches das Waschen von Energieobjekten wie einem Shiva Lingam z.B. mit Honig, Milch, Rosenwasser, Kokosnusswasser bezeichnet um damit die Shiva Energie weiter zu aktivieren. Gleichzeitig werden dabei Shiva-Mantren rezitiert wie z.B. das Om Namashivaya.

A-2WEB_1010

Shiva Lingam

Es ist sehr kraftvoll, in dieser Nacht möglichst viel mit einer Rudraksha (Tränen Shivas) in der Hand oder mit einem Shiva Lingam zu chanten oder eine Puja zu machen … diese wird dadurch energetisch stark aufgeladen. Optimal ist auch das Chanten mit einer Rudraksha-Mala, da diese einerseits die Energie Shivas in sich trägt jedoch zusätzlich dadurch die Shivaratri-Energie in sich aufnimmt und speichert.

Beliebtestes Mantra

Om Nama Shivaya
Rezitiere es 108 oder 10.008 mal in dieser Nacht – eine Anregung, wie du es chanten kannst, bekommst du in Spirituelle Mantren für Transformation und Selbstheilung , die ich selbst gesungen habe und die auf unserer Webseite zum download bereit stehen.

Erlebe Shivaratri mit mir in Indien 2015

Zelebriere mit mir Shivaratri  am heiligen Berg Arunachala – der Manifestation Shivas!

Zu Shivaratri kommen mehr als eine Million Pilger nach Tiruvannamalai, um während dieser Nacht den Arunachala, die Manifestation Shivas, zu umwandern. Shivaratri in Tiruvannamalai zu erleben, ist etwas absolut Einzigartiges.

Mehr zu dieser Reise vom 11. – 22.02.2015, sowie zwei weitere besondere Reisen, die noch in diesem Jahr stattfinden und für die du dich immer noch anmelden kannst -in meinem aktuellenIndienreisen-Flyer, der aktuell auf meiner Webseite zum Download bereit steht!

Namaste und liebe Grüße,

Deine Bharati

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 123x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen