yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

"...Karma Yoga ist vielleicht nicht das, was ein Yogaschüler praktiziert, sondern die Lebensweise einer vollendeten Weise. Es ist nicht Karma Yoga, wenn die Handlung aus einem, wie auch immer gearteten Beweggrund getan wird. Es ist nicht nur die Frage einer Handlung, die von Eigennutz, Egoismus oder Eitelkeit motiviert ist. Wahrhaft spontanes Handeln ist nur möglich, wenn der Geist absolut unkonditioniert geworden ist. Solange auch nur das Gefühl vorhanden ist: "Ich tue das.", ist die Handlung immer noch innerhalb der Grenzen von Selbstsucht; es gibt ein Motiv, auch wenn es auch noch so edel ist.
Wir müssen jedoch bedenken, daß der Meister wollte, daß alle Aspekte des Yoga an jedem Tag unseres Lebens parallel stattfinden sollten. Für uns ist Karma Yoga jedes Dienen, das möglichst wenig Eigennutzen beinhaltet.
Karma Yoga als Disziplin reinigt das Herz von Selbstsucht. Es ist als vorbereitende Praxis zur Läuterung vorgesehen, bevor die inneren Bereiche der Kontemplation betreten werden, und Gurudev demonstrierte das umfassend während seines Lebens in Malaysia und im Swarg Ashram.
Um den Geist von Karma Yoga zu verstehen, muss man mit jemandem zusammenleben, der beispielhaft darin ist. Sonst gibt es Missverständnisse! ..."

Aus:
Sivanandas Integraler Yoga


Von Swami Sivananda; Klicken für Bücher von Sivananda, Artikel/Fotos Swami Sivananda
Quelle: www.yoga-vidya.de: Infos zu Yoga, Ayurveda und Meditation

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 9x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen