yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Entwickele die Meister-Schüler-Beziehung um schlechte Gewohnheiten zu überwinden

Wenn Swami
Sivananda
etwas tat, musste man in sein Gesicht sehen, in seine
Augen sehen, und dort nahm man etwas wahr, was ganz anders war als das,
was man gewohnt war. Wenn er dir etwas gab, wenn er etwas für dich tat,
war in diesem Gesicht kein Stolz, keine Arroganz, kein Hauch von
blasierter Selbstzufriedenheit. In diesem Gesicht, in diesen Augen war
Demut, da war Liebe,
und was noch wichtiger war, da war Dankbarkeit. Wenn es dann um die
Lehre ging, hatte der Meister
eine zauberhaft schöne und kluge Methode. Er sagte: „Man kann nicht den
Oberbefehlshaber angreifen, aber man kann mit der Armee fertig werden.
Selbstsucht ist kein einzelner Soldat, der kommt, um dich
anzugreifen, sondern sie kommt mit einem Gefolge, einer großen
Streitkraft. Wenn man ehrlich und sorgfältig ist, kann man leicht das
eine oder andere Mitglied dieser Armee aufstöbern. Gier, Lust, Zorn,
Angst, das Streben nach Vergnügen, Wunsch, Hass, Eifersucht, Ehrgeiz,
der Wunsch zu beherrschen und der Wunsch nach Macht, Ruhm und Reichtum,
sie alle entspringen der Selbstsucht - bekämpfe sie.“ Wie wird man
aber schon mit dem Gefolge fertig? Wie weiß man, was Wunsch bedeutet,
was Sehnsucht bedeutet, was Eifersucht bedeutet? Wie kann man sie
bekämpfen? Hier wird der Lehrer wertvoll. In der Art, wie Swami Sivananda
seine Schüler
ausbildete, sahen wir die beste Methode, um die innere Schlechtigkeit,
schlechte Gewohnheiten, schlechte Gedanken und Emotionen und ein
lasterhaftes Wesen zu bekämpfen. Nur wenn sich eine Meister
- Schüler
Beziehung entwickelt, können sie leicht überwunden werden.

Aus:
Sivanandas
Integraler Yoga
, Eine der inspirierendsten Beschreibungen,
wie Swami
Sivananda
den ganzheitlichen Yoga an seine Schüler
weiter
gegeben hat.

Mit vielen Anekdoten aus dem Leben
von Swami
Sivananda
und von Swami
Venkatesananda

Übersetzt vom Sivananda Yoga Zentrum München
Die Fachbegriffe, Sanskrit und Deutsch, findest du erläutert im Yoga Wiki

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 86x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen