yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Einladung zur Stille: Tratak, das Kerzen-Schauen

In diesen dunkleren Tagen habe ich das Kerzen-Schauen, Tratak, zum ersten Mal wirklich für mich entdeckt. Bisher habe ich es ehrlich gesagt manchmal ein wenig belächelt, aber aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung war ich gezwungen, in den letzten vier Monaten meine Praxis mehr in Richtung Regeneration, Medition, Pranayama und Mantren zu verlagern. Diese Praxis des Tratak hilft, uns in den Körper und Moment zu bringen, auch wenn unsere Emotionen oder Hormone alles andere als zentrierend wirken.

Tratak ist eine Praxis aus der Gheranda Samhita. Setze Dich an einen ruhigen, ungestörten Ort. Platziere eine Kerze etwa ein bis anderthalb Meter entfernt vor Dir, so dass Du die Flamme klar sehen kannst. Schaue die Flamme mit entspanntem Blick an für 3-5 Minuten. 
Schließe dann die Augen und stelle Dir die Kerzenflamme innerlich noch für 1-2 Minuten vor oder gehe zu einer Dir bekannten Meditation über.

Nutzen von Tratak: Tratak verbessert die Sehfähigkeit und fördert die Konzentration. Es ist eine gute Vorbereitung für die Meditation. Es beruhigt den Geist und kann uns zentrieren und ganz bei uns ankommen lassen.

Dies ist die meditative Variante, die ich bevorzuge. Klassischerweise schaut man auf die Kerze für 1-3 Minuten ohne zu blinzeln, was den Tränenfluss anregen kann und eine reinigende Wirkung hat. Dies kann aber bei manchen zu viel Anspannung im Kopf oder Stirnbereich auslösen. Wie immer im Yoga gilt: probiere es für Dich aus und wähle das, was im Moment für Dich passt.

Viel Spaß damit

Petra

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 396x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2020   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen