yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Der Gedanke führt zur Handlung, die Handlung führt zum Schicksal

Die detaillierte Arbeit von Gedanken und Bestimmung ist nicht so leicht zu erklären. Der Mensch bereitet durch die Folgen seiner Handlung die Umstände für sein zukünftiges Leben. Jede Handlung hat eine zurückliegende Vergangenheit und eine Zukunft, die von ihr ausgeht. Eine Handlung schließt einen Wunsch ein, der sie antreibt, und einen Gedanken ein, der sie gestaltet.
Jeder Gedanke hat eine Verbindung zu einer endlosen Kette von Ursachen und Wirkungen. Jede Folge wird zur Ursache, und jede Ursache hat eine Auswirkung. Jede Verbindung in der endlosen Kette ist mit den drei Komponenten von "Wunsch, Gedanke und Handlung" verschweißt. Ein Wunsch regt einen Gedanken an; ein Gedanke verkörpert sich selbst als eine Handlung. Die Handlungen erzeugen das Gewebe der Bestimmung.

Swami Sivananda

von Swami Sivananda

Copyright The Divine Life Society
Aus dem Buch:
Die Macht der Gedanken Kapitel 2 - Die Macht der Gedanken -- ihre Gesetze und ihre Dynamik

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 28x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2020   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen