yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Das Aufrichten der Wirbelsäule in Yogahaltungen

Im Drehsitz, ardha matsyendrasana  ist es sinnvoll, dass sich die Wirbelsäule gut vom Boden aus vertikal in einer Achse aufrichten kann. Das Aufrichten entspricht so einer feinen Bewegung, einer inneren Dynamik der Wirbelsäule nach oben.

Wenn man versucht, sich im Drehsitz direkt aus der Lendenwirbelsäule hochzurichten, oder

hochzuziehen kann man beobachten, dass man oben in Hals und Kopfbereich oft noch nicht frei und gelöst ist und dass das Aufrichten eine größere Anstrengung abverlangt. Oft kann sich die Wirbelsäule trotz Bemühung nicht durchgängig bis nach oben hin aufrichten.

Umso freier und entspannter man den Kopf- und Hals - und Schulterbereich hingegen lässt, umso leichter gelingt auch das Aufrichten im Drehsitz. Ist die Muskulatur im Halsbereich sehr angespannt, so fällt es schwer, die Wirbelsäule von unten her aufzurichten, da sich das Aufrichten der Wirbelsäule nach oben hin zunehmend abschwächt. Ein erster Punkt zur erleichterten Aufrichtung ist deswegen mit einem ersten Lösen und Freiwerden im Kopf und Nackenbereich verbunden.

Ein weiterer Aspekt zur erleichterten Aufrichtung ist mit dem Anziehen der Beine zum unteren Ende der Wirbelsäule möglich. Durch das Anziehen der Beine kommt es zu einem Empfinden der Zentrierung im Kreuzbeinbereich. Der Oberkörper wird durch diese Anziehung spürbar leichter erlebt. Im Drehsitz kann man beobachten, wie sich durch das leichte Heranziehen der Beine der Oberkörper ebenfalls als Folge besser aufrichten lässt.

Diese beiden Zusammenhänge kann man in folgendem Video beobachten : der einfache und der vollständige Drehsitz mit Zentrierung im Lot

Diese Gesetzmäßigkeit zwischen dem Heranziehen der Beine zum Körper und dem daraus resultierenden leichteren Aufrichten des Oberkörpers kann man in veränderter Form auch in der weiten Dehnung konasana beobachten. Indem man hier die weit geöffneten, auf dem Boden liegenden Beine zum Körper heranzieht, entsteht eine Kontraktionsempfindung im Kreuzbeinbereich und der Oberkörper kann so leichter und freier werden und dann als Folge auch leichter zum Boden ausgleiten. Folgendes Video der Weiten Dehnung, konasana kann dies veranschaulichen :Die weite Dehnung mit Korrektur - Konasana

Mit diesen Zusammenhängen innerhalb von Bewegungen und Körperhaltungen beschäftigt sich Heinz Grill, und er bringt diese selbst auch in praktizierten Asana zum Ausdruck. Durch bewusstes Lösen, Zentrieren und Dynamisieren in den Asana betont Heinz Grill in seinen Asana eine bewusste und kreative Formarbeit mit dem Körper.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 14x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen