yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Es war einmal ein Bleichgesicht:
An dessen Wiege saß sie nicht,
die Muse der Verständnisleiter
für Kunst und Künstler usw.


Jedoch das Bleichgesicht erhob
den Anspruch auf doch solches Lob, -
woraus sich mancherlei entwickelte,
wobei es dem und jenem prickelte.


Meingott, 's gibt viele Bleichgesichter,
nicht jeder Weiße ist ein Dichter,
nicht jeder Schwarze ist ein Mohr,
und keiner kann imgrund davor.


Allein es gibt auch jederzeit
Erkenntnis und Bescheidenheit.
Und wer sie hat, wird still gepriesen,
und wer sie nicht, hinweg gewiesen.


morgenstern

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 18x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

© 2020   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen