yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

A T O M E N E r G I e
Ganz Klein Bitte

Nach dem Motto
Unendlich F R I E D E N

Von einem Forensmitglied wurde mir eine wichtige Frage gestellt was den Bereich von Atomenergie betrifft.

Die Frage lautete wie folgt :

Bist du sicher, dass sich Mutter Erde mit dem Atomreaktor wohl fühlt?



Hierzu möchte ich auch öffentlich Stellung nehmen und einige Gedanken mitteilen:

Ich glaube das die derzeitige Situation an Gefährlichkeit nicht mehr zu überbieten ist und Muttererde dringend diese Dinger dezentralisiert haben möchte !

Etwas weiter zu dem Thema:

Wir haben derzeit zwei Lager von Menschen die sich permanent streiten. Zum einen die Atomkraftgegner und dann die Befürworter.
Diese beiden Lager leben tatsächlich in einem Kriegszustand, der für mich persönlich mittlerweile unerträglich geworden ist. Denn beide Parteien sind nicht bereit zusammen eine Lösung zu erarbeiten.

Wenn man die Fakten, also die derzeitige Realität, betrachtet stellt man fest das wir nukleare Großsprengköpfe (Atomkraftwerke) auf der geliebten Erde haben, die bei einem weiteren Angriff von Außerirdischen oder Verrückten für den gesamten Planeten zu Katastrophen führen könnten. Auch Unfälle selbst, waren in der Vergangenheit geschehen wie jeder weiß. Die Wahrscheinlichkeit weiterer Zwischenfälle ist unvermeidbar also 100 %.

Man kann jetzt weiterhin das eine Meinungslager oder das andere unterstützen und gegen Atommeiler demonstrieren oder anderes veranlassen. Doch dadurch haben wir keine Lösung für die großen Gefahrenquellen gefunden. Denn das Uran wird trotzdem strahlen auch wenn der Meiler abgestellt ist !

Auch sollte man den Atomstrom durch Uran nicht völlig ablehnen denn schließlich ist der Rohstoff vom Ur-Schöpfer für die Menschen geschenkt worden, um diesen SINNVOLL einzusetzen. Wenn man in die Vergangenheit eintaucht, stellt man fest das auch Strahlung durch Atomenergie schon immer auf der Erde existierte. Nur man stellt auch fest das dieses Uran nicht zentralisiert wurde, sondern gleichmäßig verteilt war.

Genau darin liegt auch wieder die Lösung für unsere Zukunft. Beide Lager ob Atomkraftgegener oder Atomkraftbefürworter sollten überlegen wie man Uran als Energieträger "Sicher" für die Energiegewinnung nutzen kann.

Dabei kam mir die Idee, das man zum Beispiel die unsinnigen Panzer in das Erdreich tief versenkt, denn es gibt keine bessere Abschirmung gegen die Stahlung als die Erde selbst, in einem dicken Metallgehäuse. Außerdem würde man das Uran dadurch in kleinste Mengen wieder dezentralisieren und die DoctorFood Zedernfortakademie kann Beispielsweise hierfür als Prototyp dienen.

http://doctorfood.npage.de/die_akademie_10541939.html
Aus der Buchreihe "die klingenden Zedern Russlands" abgeleitet: (Weit über 6 Millionen Leser mittlerweile )

Der Woldojan, Anastasias, Wladimirs und des großen Geistes Sohn, hat mit einem lichten Gedanken ein Vorschlag in den Äther gesendet. Auch finden wir in der Buchreihe Hinweise auf die Tiefe in der das Uran verbuddelt werden sollte. 9 Meter Tiefe werden hierbei genannt.

Nur dieser Vorschlag ergibt wirklich Sinn. Das Uran soll hierbei auf die entstehenden Familienlandsitze verteilt werden. Und zwar in kleinsten Mengen da dieses für den Menschen und die Natur unschädlich ist. Der Weg zu einer friedvollen Lösung ist nun vielen in Russland bekannt und wir hier in Deutschland sollten diese Idee aufgreifen und mit der Umsetzung schnellstmöglich beginnen denn so können wir Katastrophen intelligent verhindern.

Die Lösung heißt also Miniaturatomkraftanlagen

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 15x ANGESCHAUT

Es können keine Kommentare für diesen Blog-Beitrag abgegeben werden

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen