yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Herbert's Blog (46)

Sonnengrüße

Heute 22. 04. 2017 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr: 111 Sonnengrüße absolviert.

Hinzugefügt von Herbert1 Kommentar

Stressbehandlung in der TIBETISCHEN MEDIZIN

Stressfaktoren prägen den westlichen Lebensstil. Chronischer Stress schwächt das Immunsystem, beeinträchtigt das Herz-Kreislauf-System und führt zu Schlafstörungen. In der Tibetischen Medizin werden die Folgen von Stress als Windstörungen bezeichnet, die sich z.B. in Nervosität, Anspannung, Schlafstörungen und Konzentrationsschwierigkeiten äußern. Hier empfiehlt die Tibetische Medizin die Kräuterformel Srog ‘zin 10, erhältlich unter dem Namen Padma Nervotonin. Sie können…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert — Keine Kommentare

Humor

Der Sturm hatte keinen Humor.

Nur wenig in der Natur hat Humor.

Vielleicht hat der Mensch wirklich

nichts anderes zum Universum beigetragen

als den Kuss und die Komödie –

aber mein Gott, das…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert — Keine Kommentare

Spiritualität

Zusammenfassung: Jeder Mensch ist seiner Natur nach spirituell (geistig), sofern er Sinn und Wert sucht. Spiritualität ist weder eine eigentlich esoterische noch religiöse Praktik, sondern eine grundlegende Dimension des Menschseins. Damit…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert — Keine Kommentare

Phänomene beim Meditieren

Das Alte ist verloren, das Neue noch nicht da

„Im Zen sagt man:

Bevor jemand meditiert

sind Berge Berge

und Flüsse sind Flüsse.

Wenn jemand tief in Meditation eintaucht,

dann sind Berge nicht länger Berge

und Flüsse sind keine Flüsse mehr.

Diese Art zu sehen bringt den Meditierenden

in eine große Krise,

wenn er Berge

nicht mehr als Berge erkennen kann

und Flüsse nicht mehr als Flüsse.

Dann geht er durch eine…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert1 Kommentar

Den Sinn erlangen

Wenn der Sinn etwas wäre, das sich anderen mitteilen ließe, so würde jedermann ihn seinen Brüdern mitteilen. Wenn der Sinn etwas wäre, das sich anderen schenken ließe, so würde jedermann ihn seinen Söhnen und Enkeln schenken.

Dass das aber nicht möglich ist, hat keinen anderen Grund als den: Wo im Inneren kein Herr ist, da verweilt er nicht; wo im Äußeren nicht die rechte Art ist, da kommt er nicht.

Dschuang Dsi - Laotse belehrt den Konfuzius über…
Weiter

Hinzugefügt von Herbert1 Kommentar

Fortsetzung von Mantra´s

Das Mantra Om Mani Padme Hum

Om Mani Padme Hum (oder Om Mani Peme Hung, wie es auf tibetisch heißt) ist wohl das am häufigsten benutzte Mantra im Buddhismus. Man findet es auf Gebetsmühlen oder auf den sogenannten Mani-Steinen, die mittlerweile auch hier im Westen in vielen Esoterikläden erhältlich sind. Es ist das Mantra des Bodhisattva Avalokiteshvara. Ein Bodhisattva ist ein erleuchtetes Wesen, das auf eigenen Wunsch wiedergeboren wird, um anderen Wesen zu helfen. Das…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert2 Kommentare

Auf dem alten Weg des Yogas......................

Auf dem alten Weg des Yogas, stößt man unweigerlich auf den Begriff "Svadhyaya" Selbststudium. Jyotish bietet für jeden ernsthaft suchenden und spirituell orientierten Menschen eine praktische, unentbehrliche Orientierung und Hilfe. Ohne eine Landkarte oder ein inneres "GPS-System", bleiben viele Yoga-Schüler und spirituell Suchende im Straßenverkehr des Lebens stecken, landen in einer Sackgasse oder vor einem Abgrund tiefer Verwirrung. Jyotish zeigt seit Jahrtausenden den Yogis…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert1 Kommentar

Fortsetzung von Mantra´s

Das Mantra OM

Das größte aller Mantras ist OM. Da es sich aus A, U und M zusammensetzt, wird es auch oft AUM geschrieben. Die drei Buchstaben stehen für die drei Bewusstseinsebenen: A für das Wachbewusstsein, U für das Traumbewusstsein und M für den Zustand des Tiefschlafes. OM, die Verbindung aus diesen dreien ist mehr als nur die Summe dieser Teile. Es umfasst alle drei Ebenen und geht gleichzeitig über sie hinaus. Es ist der Urlaut, das Allumfassende, das über alles… Weiter

Hinzugefügt von Herbert — Keine Kommentare

Mantra

Mantra

Lebendiges Wort, den Atma erweckendes Wort. Der Mantra gilt als eins mit jenem Aspekt Gottes, der durch den Mantra angerufen wird. Die Essenz des Mantra ist immer ein Name Gottes. Das Wort Mantra wird hergeleitet von 'man' (denken) und 'tra' (der Retter, der Befreier), also, "er rettet jenen, der ihn denkt". Im gegenwärtigen Kaliyuga liegt die einfachste Form des Gottdienens im Singen oder Sprechen des Maha-Mantras,

Hare Krsna Hare Krsna Krsna Krsna Hare Hare …

Weiter

Hinzugefügt von Herbert4 Kommentare

Hier gibt es 108 Seiten eBook Yogabasics @ Home kostenlos downloaden

Yogabasics eBook pdf (3,5 MB)  mit allen wichtigen Asana (Körperübungen) und Atemtechniken kostenlos downloaden.

 

http://www.yogabasics.de/

Hinzugefügt von Herbert2 Kommentare

Einführung in das Lotos-Sutra

Margareta von Borsig promovierte nach dem Studium der Altphilologie, Japanologie, Sinologie, Philosophie und Theologie 1974 mit ihrer Dissertation Leben aus der Lotosblüte. Nichiren Shonin. Zu ihren Veröffentlichungen gehören ihre Übersetzung des Lotos-Sutras und Unter dem Lächeln Buddhas. Märchen aus Indien und Japan. 

 

  "Niemand kann den Fernen Osten verstehen ohne einige Kenntnis der Lehren des Lotos-Sutra, denn es ist die bedeutendste Schrift des Mahayaha-Buddhismus, der…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert — Keine Kommentare

Für Gita

Ich wünsche dir einen Menschen

 

Ich wünsche Dir einen Menschen dem Du vertrauen kannst und der dir sagt, was er fühlt und denkt. Der Dir Sicherheit gibt und Vertrauen, einen Menschen, bei dem Du Dich geborgen fühlen kannst, was immer auch geschieht.

 

Ich wünsche…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert7 Kommentare

Beziehungen...

Beziehungen bedeuten eine ständige Herausforderung;
sie rufen euch fortwährend dazu auf immer höhere Aspekte,
immer großartigere Versionen von euch selbst zu erschaffen,
zum Ausdruck zu bringen und zu erfahren.

 

Gespräche mit Gott 1, Seite 187

Hinzugefügt von Herbert — Keine Kommentare

Von der Selbsterkenntnis

"Niemand kann euch etwas eröffnen,

das nicht schon im Dämmern eures Wissens

schlummert.



Der Lehrer, der zwischen seinen Jüngern im

Schatten des Tempels umhergeht, gibt nicht von

seiner Weisheit, sondern eher von seinem

Glauben und seiner Liebe.



Wenn er wirklich weise ist, fordert er euch nicht auf,

ins Haus seiner Weisheit einzutreten, sondern

führt euch an die Schwelle eures eigenen Geistes." …

Weiter

Hinzugefügt von Herbert — Keine Kommentare

Der Seelenvogel

Der Seelenvogel

(von Michal Snunit)



Tief, tief in uns wohnt die Seele. Noch niemand hat sie gesehen, aber jeder weiß, dass es sie gibt. Und jeder weiß auch, was in ihr ist. In der Seele, in ihrer Mitte, steht ein Vogel auf einem Bein. Der Seelenvogel. Und er fühlt alles, was wir fühlen. Wenn uns jemand verletzt, tobt der…

Weiter

Hinzugefügt von Herbert — Keine Kommentare

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen