yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Januar 2012 Blog-Beiträge (46)

Neues Gewinnspiel im Januar 2012

Weiter

Hinzugefügt von Henk Unverhofft — Keine Kommentare

Geist (10): Die Welt - eine Projektion des Geistes

"Die gesamte Erfahrung der Dualität des Wahrnehmenden und des Wahrgenommenen ist reine Einbildung. Es gibt außerhalb des Geistes keine Welt. Bei der Zerstörung des Geistes wird alles zerstört.



Die Aktivität des Geistes ist die Ursache allen Anscheins. Aufgrund von Unwissenheit oder Täuschung im Geist nimmt man die Objekte, Bäume usw.

außen wahr und hat das Gefühl, sie wären getrennt von einem und real.



Solange es Geist gibt, gibt es all diese Unterscheidungen von…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Herzklopfen & Sonnengrüße

Ein wundervolles, zufriedenes, glückliches, erfüllendes, bereicherndes und gesundes Jahr 2012 wünsche ich euch, meine lieben Blog-Fans – ein Jahr voller atemberaubend schöner Momente, voller Achtsamkeit und gaaanz viel YOGA…. :o)

 

Mein Jahr fängt wesentlich besser - wirklich weeeeeeesentlich besser an, als das alte aufhörte.

 

JAAAAHAAA – mein Schweinehund hat einen neuen Gegner – doch dazu erfahrt ihr gleich noch etwas mehr...

 

Gestern und heute…

Weiter

Hinzugefügt von Silke1 Kommentar

Geist (9): Beherrsche deinen Geist und erlange Befreiung

"Wahre Freiheit entsteht aus der Befreiung von der Knechtschaft des Geistes. Wer den Geist bezwungen hat, ist ein wahrer Herrscher und Maharaja. Wer Wünsche, Leidenschaften und den Geist bezwungen hat, ist der reichste Mensch. Wenn der Geist kontrolliert ist, macht es wenig aus, ob man sich in einem Palast oder in einer Höhle im Himalaja befindet, ob man aktiv Vyavahara macht oder in der Stille sitzt.



Den Geist zu beherrschen bedarf es der unermüdlichen Ausdauer und Geduld, die…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Geist (8): Wie man den Geist beherrscht

Denke ständig an Gott. Dann kannst Du den Geist sehr leicht beherrschen.

Das ständige Denken an Gott schwächt den Geist.



Der Geist kann sehr leicht an weltliche Dinge denken. Das ist sein Swabhava. Die Geisteskraft kann leicht in den alten Furchen und Bahnen weltlicher Gedanken fließen. Er findet es überaus schwierig, an Gott zu denken.



Es ist ebenso schwierig, den Geist von Objekten wegzubringen und ihn auf Gott zu heften, wie den Ganges nach Badrinarayan fließen…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Geist (7): Lerne, den wandernden Geist zu konzentrieren

Die große Mehrheit der Menschen läßt den Geist wild herumlaufen und seinem eigenen süßen Willen und seinen Wünschen folgen. Ständig ist er in Veränderung und wandert. Er springt von einem Ding zum anderen. Er ist unbeständig. Er wünscht Abwechslung. Monotonie ist ihm zuwider. Er ist wie ein verwöhntes Kind, das von seinen Eltern zu nachsichtig behandelt worden ist, oder wie ein schlecht abgerichtetes Tier. Der Geist von vielen von uns ist wie eine Menagerie von wilden Tieren, wo jedes seinem…

Weiter

Hinzugefügt von Sivananda-Inspirationen — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2005

2001

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen