yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Anita
  • Weiblich
  • Sachsen Anhalt
  • Deutschland
  • Yoga-Blog-Beiträge
  • Diskussionen
  • Veranstaltungen
  • Gruppen (8)
  • Yoga-Videos

Anita's Freunde

  • Nils Horn
  • Kundalini tempel
  • Martin
  • Sathya
  • Alicia

Anita's Gruppen

 

Anita's persönliche Seite

Profil Informationen

Lieblings-Yoga
ganzheitliches Yoga
Deine bevorzugten Asanas?
Kopfstand, Schulterstand, Hund, Katze, Baum
Ort / Plz
06126 Halle
Land / Bundesland / Region
das Leben
Was begeistert Dich sonst?
Yoga und Ayurveda, fremde Länder und Kulturen, das Meer
Mein spiritueller Weg / Gemeinschaft / Lehrer
Yoga
Worin liegt für Dich der Sinn des Lebens?
glücklich zu sein

Kommentarwand (3 Kommentare)

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Um 8:45am am 28. August 2009 sagte Thomas Patock...
Ein Zitatauszug aus der Buchreihe "DIE KLINGENDEN ZEDERN RUSSLANDS" sende ich Dir als Gruß

Anastasia im Gespräch mit Wladimir :

Meidet die destruktive Kraft !

Haltet die negativen Energien von euch fern !

Alle Frauen sollten den Intimverkehr mit Männern,
die sich dem Gedanken der Zerstörung geöffnet haben,
strikt verweigern.
So wird diesem destruktiven Geist die Kraft der Fortpflanzung entzogen.

Wenn sich die Frauen daran halten würden, gäbe es bald keine Kriege mehr !
Welcher Mann wird schon noch kämpfen wollen, wenn dann keine Frau mehr mit ihm schläft ?

Dann könnte er auch keine Nachkommen mehr haben.
Wenn sich die Frauen einig sind, wird keiner mehr einen Krieg beginnen.
Der Sündenfall Evas und aller heute lebenden Frauen kann auf diese Weise gebüßt werden.

Und was wird dann auf der Erde geschehen ?

Sie wird erneut zu ihrer ursprünglichen Schönheit erblühen.

Du bist ganz schön dickköpfig, Anastasia du hängst den gleichen Träumen nach wie eh und je.
Aber ist das nicht etwas naiv ?
Wie kannst Du an die Frauen auf der Erde glauben ?

Wie könnte ich an die Frauen glauben, Wladimir ?

Wo ich doch weiß, dass sie alle einen göttlichen Wesenskern haben.
Möge sich dieser Kern in seiner vollen Schönheit entfalten!
Oh Ihr Göttinnen, Frauen der Erde !
Zeigt euch dem ganzen Universum in eurer ursprünglichen himmlischen Schönheit!
Ihr seid vollkommene Geschöpfe, geboren aus dem Traum des Urschöpfers.
Jede Einzelne von euch ist in der Lage, die kosmischen Energien zu bändigen.
Oh Ihr Frauen, Göttinnen der Erde und des gesamten Universums.

Ich bin ja schon einiges von Dir gewohnt, Anastasia, aber das geht zu weit alle Frauen Göttinnen ?
Und was ist bitteschön mit den Verkäuferinnen und Putzfrauen, mit Tellerwäscherinnen und Kellnerinnen ?
Und mit den Hausfrauen, die tagein, tagaus zu Hause kochen, braten und mit Geschirr klappern ?
Ganz zu schweigen von ordinären Fixerinnen und Nutten sind sie etwas auch alle Göttinnen?
Na weißt du Anastasia, das grenzt ja schon fast an Gotteslästerung.
Also gut feine Damen, die in der Kirche beten oder auf einem Ball tanzen, so etwas könnte man vielleicht Göttinnen nennen.
Aber solch schäbiges Gesindel? Ich muss doch bitten!

Wladimir, umständehalber sind die irdischen Göttinnen gezwungen, jeden Tag in der Küche zu stehen.
Du hast gesagt, ich gleiche einem wilden Tier und mein Lebensstil sei primitiv.
Kannst du mir dann bitte verraten, warum die Frauen eurer zivilisierten Welt einen Großteil Ihres Lebens in einer Küche verbringen?
Warum sie gezwungen sind, Fußböden zu scheuern und beim Einkaufen schwere Lasten zu schleppen ?
Du hast doch mit eurer Zivilisation so geprahlt warum gibt es dann soviel Schmutz darin ?
Und warum verwandelt ihr die schönen Göttinnen der Erde in Putzfrauen ?

Anastasia Band 4 (Schöpfung Kapitel 9 Meidet die destruktive Macht)

Um 12:13pm am 12. Juni 2009 sagte w...
Liebe Anita, dass du anderen helfen willst, ist sehr schön. Dass du das in Indien machen willst, ist auch sehr schön. In Indien habe ich verschiedenen OIrganisationen geholfen, zum einen Bischof Takur, Jesuit, in Muzaffaarpur in Bihar und Pater Fuchs, Steyler Missionar in Bombay / Mumbay.Dazu kam noch das eine oder andere Talerchen für andere in Indien. 1992 kaufte ich das Buch "Die Fünf Tibeter" nachdem ich ein Jahr vorher mit den Energieübungen angefangen habe. Die Tibeter stehen auch auf meiner Spendenliste. Tai Chi mache ich seit 1991 manchmal und war natürlich in China und in Taiwan. Dort gibt es ebenfalls finanzielle Spuren von mir. Vielleicht denke ich mal im Dezember an dich, da gibt es das sogenannte Weihnachtsgeld. Alles Gute für und in Indien und für dich, Gruß, Wolfgang.
Um 9:02pm am 6. Juni 2008 sagte Redaktion yogapad.de / AS...
Herzlich Willkommen bei yogapad.de!
 
 
 

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen