yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Namaste,

wollte einfach mal eure meinung hören, was einen lehrer für euch ausmacht. mittlerweile gibt´s ja an jeder ecke jemanden der yoga angeblich unterrichtet. ich möchte einfach mal in frage stellen das die meisten eine ahnung von yoga haben, vielleicht habe ja selbst ich eine falsche wahrnehmung von yoga...wer weiß! aber was ist euch an einem lehrer so wichtig. außer das gesamtpaket? die übungen, wie sie zusammengestellt sind? das inspirierende? die "Jahrelange" praxis? die qualifikationen? das spirituelle ohne abzuheben oder gerade weil er abgehoben ist?????????
das wäre es doch einfach mal wert raus zufinden und im undurchdringbaren nebel vielleicht einen lichtstrahl zu finden....

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 440x ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion

habe ich gerade in einem anderen Yoga-forum gefunden und finde es sehr schön:

"As a Teacher...your interest in another person should be to uplift him or her. When acting as a Teacher, it will be a deadly thing if any personal interest of your own is served, through any communication, direct, indirect, with any body signal, or any way...It should be totally for uplifiting the other person who has given you the trust as a student...You can satisfy your feelings, your dramas, your traumas, your missions, your dreams in many other ways...A Teacher is one who purifies a person to help the person gain the experience of their own purity, identity, infinity, reality, totality, strength, and piety. Once you serve and touch a student in a very pure manner with integrity and innocence, you elevate and give them their own inner experience--not yours."
Tina, danke für diese schönen und treffenden Worte! Ich werd sie meinem Ego immer wieder und wieder vorlesen...
Hallo ihr alle,

ich teile vieles von dem, was Tihana gesagt hat. Ich habe in meinem Leben von den unterschiedlichsten Menschen gelernt, sie haben mir alle (meistens wohl unbewusst) etwas Wertvolles mit auf den Weg gegeben, eine Einsicht, Verständnis, Tiefe, etwas in mir angestoßen, bewirkt und damit einen Prozess in Gang gesetzt, mich verändert. Ich bin daher vielen Menschen dankbar. Sie alle waren meine Lehrer und das, ohne dass sie "Gurus" oder Yogalehrer waren.

RSS

© 2021   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen