yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Hallo ihr Lieben,
ich finde das Naturheilsystem Ayurveda toll und versuche auch viele Elemente in mein tägliches leben zu integrieren. Obwohl ich einige Punkte etwas kritisch sehe, nämlich den Einsatz von Heilkräutern aus Indien. Mittlerweile boomt ja der Markt für ayurvedische Nahrungsergänzungsmittel etc. Ich bin mit und in unserer Natur aufgewachsen, Kräuter und Heilwissen wurde in meiner Familie von Generation zu Generation weitergegeben und der Schatz unserer Natur bietet mir einfach alles! Ich beschäftige mich sehr mit Ayurveda und bin dankbar für das Wissen der Rishis und für die Verbreitung, doch sehe den Einsatz der Kräuter und Gewürze schon durchaus kritisch. Wir leben in Europa und ich finde, es hat seinen Sinn, dass wir hier leben dürfen und uns mit unseren heimischen Gaben der Natur auseinandersetzen sollten. Man kann durchaus traditionell abendländische Heilkunde mit Ayurveda kombinieren, trotzdem interessiert mich eure Meinung dazu!
Wir üben ja auch Yoga und singen Mantras:-))
Ich würde mich sehr über viele Beiträge von euch freuen, denn das Thema ist für mich schon lange aktuell!!

LG Bine

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 136x ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Bine, da stimme ich dir voll zu. Es ist im Sinne des Ayurvedas dass man das isst, was im Umkreis von 20 km wächst, wo man sich gerade befindet. Also auch die heimischen Heilkräuter. Nun habe ich aber ein paar Kräuter die nur in Indien wachsen, die tolle Erfolge bei den Patienten erzielen und diese beziehen ich auch nur über einen bestimmten Lieferanten, wo ich sicher bin, dass diese auch ok sind. Ich probiere immer gerne aus, denn jeder Mensch ist ja absolut individuell, d. h. was dem einem gut tut, ist für den anderen überhaupt nicht gut und das gilt für alle Dinge (Yoga, Massagen, Kräuter, Ernährung) Man darf auch nicht die einzelne Persönlichkeit und das Umfeld außer Acht lassen, denn ich möchte den Patienten nicht mit Veränderungen vergewaltigen, sondern lasse die Veränderungen lieber langsam wachsten.

Wünsche Dir noch einen schönen Tag
lieben Gruß von der Ostsee
Monika
OM
Liebe Bine,

ich kann mich dir nur anschließen, unser Umfeld liefert uns so viele wundervolle Kräuter,
die uns auch genetisch viel näher sind.
Zudem ist die Zulassung bei der EU sehr sehr schwierig, war gerade dieses WE in Loosdorf (Österreich) bei der Tagung des Dachverbandes EUAA (European Ayurveda Association e.V.) [ www.euroayurveda.com],
dort sprach ein Profi über das Zulassungsverfahren, welch ein willkürlicher Bürokratismus. Dies nur mal so nebenbei.

Daher finde ich es wundervoll, das unsere einheimischen Kräuter zu einem großen Teil schon ayurvedisch klassifiziert sind.

Bin in der Planung zur Erstellung einer Datenbank für Kräuter, wenn du magst kannst du uns gerne unterstützen.

Liebe Grüße aus dem Teuteburger Wald

Yudhishthira
Yogalehrer und Ayurveda Massage Therapeut
Om, lieber Yudhishthira!

Kräuterdatenbank hört sich sehr interessant an, wie soll dein Projekt denn genau aussehen? Es gibt ja schon einiges im Web...Wie könnte ich euch unterstützen?

Sonnige Grüße,
Bine
Friede sei mit Dir, liebe Bine!
Schon seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Ayurveda und finde dieses Heilmethode ganz toll! Seit meiner frühesten Kindheit habe ich eine Vorliebe für Heilpflanzen und Kräuter entwickelt, lange Zeit bevor ich mich mit Ayurveda befasst habe .
Gott hat es da wo ich lebe, bersonders gut gemeint als er seinen Kräutersamenkorb ausstreute, es ist eingesegnetes Land. Hier, in Mitte der Alpen, von Klostergärten umgeben, gibt es ein reiches Wissen um die Kraft der Kräuter und der heilenden Lebensmittel. Es gedeihen eine Menge von Bergkräutern, die Wirkungen aufweisen, wie die Ayurvedischen Kräuter; aber auch mediterrane Kräuter (mind. 30 versch. Sorten) gedeihen an einem geschützen Platz, so wie in meinem meinem Garten, ganz gut und erfreuen mein Herz un meine Sinne. Zur Zeit reift die Palabirne, eine Sorte, die als ein besonderes Heilmittel gilt. Sie wächst nur hier und die Bäume sind geschützt. Mein Onkel, der Arzt war, hat immer gesagt: "wenn die Palabirne reift, habe ich keine Arbeit!"
Mein Mann war vor 20 Jahren sehr krank und intuitiv hatte ich das Bedürfnis seine Therapie mit Yogaübungen und Ayurveda zu unterstützen. Das Problem war, dass ich an die Heilmittel nicht rankam, da Internetshopping noch nicht aktuell war, und ich in einem Land lebe, wo das nächste Geschäft einige hunderte von Km entfernt lag und selbst nur über eine geringe Auswahl von MItteln verfügte. Also habe ich auf die heimischen Kräuter, Heilpflanzen- Früchte und - Beeren zurückgegriffen, sie nach Ayurvedischen Prinzipien ausgesucht und gezielt eingesetzt. Der Erfolg war großartig. Bereits nach wenigen Wochen war mein Mann in einer ausgezeichneten gesundheitlichen Verfassung. Selbst unsere Hausärztin war darüber mehr als erstaunt, als die Kontrolle der Werte den Heilerfolg bestätigte. Erwähnenswert ist vieleicht, dass mir die Philosophie der Heiligen Hildergard von Bingen und ihr Wissen um die Wirkungen von Kräutern und Lebensmitteln, als Brücke zu Ayurveda diente und mir den Zugang eröffnete.
"Was mich die Erfahrung lehrt" ist ein Zitat von A. Vogel, der viele lesenswerte Bücher zum Ganzheitsprinzip geschrieben hat und in der Heilkunde heimische Heilkräuter, kombiniert mit Ayurvedischen Richtlinien einsetzt. Diesem Zitat möchte ich mich anschließen und Deine Meinung bestätigen, liebe Bine, dass man traditionelle Heilkunde mit Ayurveda kombinieren kann. "Prüfet alles und bewahrtet das Gute", sagt der Heilige Paulus. In diesem Sinne grüße ich Dich ganz herzlich.
Gott segne und behüte Dich, er lasse sein Angesicht über Dich leuchten und schenke Dir Freude und Frieden!
Om Shanti
Aditi
Hallo Bine, es gibt ein tolles Buch: Heilkräuter im Ayurveda von H.-H. Rhyner/B.Frohn geschrieben. Herr Rhnyer hat sich dort ca. 100 heimischen Kräutern beschäftigt und denen ayurvedische Eigenschaften zugeordnet. Es gibt in der ayurvedischen Therapie ein paar Kräuter aus Indien bzw. HImalaya auf die man schlecht verzichten kann, diese hat er in dem Buch ebenfalls beschrieben. Ansonsten sind es nur Kräuter aus Europa. Ich liebe dieses Buch und habe bereits tolle Erfolge mit diesen Kräutern erzielt.

Om Shanti Monika

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen