yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Yogalehrer/innen auf dem Vormarsch: Die Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in

Seit Jahren nimmt das Interesse an Yoga in Deutschland zu. Und vielen Yoga-Anhängern genügt es nicht, in ihrer Freizeit die Asanas auszuführen. Sie lassen sich daher selber zu Lehrern ausbilden, um Yoga zu ihrem Beruf zu machen. Innerhalb der letzten 20 Jahre hat sich allein die Zahl der in Deutschland praktizierenden Yogalehrer auf 10.000 vervierfacht. Und ein Ende des Trends ist nicht in Sicht.

Obwohl Yoga-Lehrer noch immer keine geschützte Berufsbezeichnung ist, gibt es viele seriöse und anspruchsvolle Ausbilder. Um später Geld mit Yoga zu verdienen, ist eine anerkannte Ausbildung auch besonders wichtig, da Krankenkassen nur die Teilnahme an zertifizierten Kursen bei ausgebildeten Lehrern übernehmen. Der Unterricht für Yoga-Lehrer kann dennoch sehr stark variieren – so wie Yoga selbst ja auch ausgesprochen vielfältig ist! Zu den größten Anbietern in diesem Bereichen zählen der Berufsverband der Yogalehrenden (BDY) und der Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen (BYV).

Ausbildung beim Berufsverband der Yogalehrenden (BDY)
Der bereits 1967 gegründete Berufsverband der Yogalehrenden (BDY) als Mitglied des Europäischen Yogalehrerverbandes (EDY), sieht eine vierjährige berufsbegleitende Ausbildung vor, die mit dem Zertifikat Yogalehrer BDY/EYU abschließt. Doch die Ausbildung hat es in sich: 720 Unterrichtseinheiten, in denen die Wirkungsweise von Hatha-Yoga, die Geschichte und Philosophie sowie die medizinischen Aspekte erlernt werden.

Ausbildung beim Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen (BYV)
Yoga Vidya betreibt als gemeinnütziger Verein Europas größte Yoga und Ayurveda Seminarhäuser mit jährlich mehr als 2.300 Seminaren, Aus- und Weiterbildungen.

Der BYV ist ein Zusammenschluss von Yogalehrern, die sich dem klassischen, integralen Yoga verpflichtet fühlen. Er ist führend in Europa bei der Ausbildung von Yogalehrern ist und arbeitet schon lange erfolgreich mit dem Yoga Vidya e.V. zusammen.

Die von Yoga Vidya angebotenen Yogalehrer Ausbildungen sind durch den Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen (BYV) zertifiziert und allgemein anerkannt. Ein Auszug…

Yogalehrer Vorbereitung
Yogalehrer 4 Wochen Intensiv Ausbildung
Yogalehrer 2 Jahresausbildung Stadtzentren
Yogalehrer 2 Jahres Baustein Ausbildung
Yogalehrer 3 Jahres Ausbildung
Yogalehrer Ausbildungsthemen
Yoga Vidya Visharada Studiengang
Yoga Vidya Acharya Studiengang
Yogalehrer - Eine verantwortungsvolle Aufgabe

Kosten
Die Ausbildung zum Yoga-Lehrer ist nicht ganz billig. So müssen die Teilnehmer mit Kosten ab 1.700,- Eur rechnen, die Preise können aber auch leicht 10.000,- Eur übersteigen, je nach Weiterbildungen und Kursen. Bei einem späteren monatlichen Verdienst, der bei Honorarkräften meist unter 2.500,- Euro liegt, ist dies eine ziemliche Investition. Doch es gibt ja noch die Möglichkeit, selber eine Yogaschule zu eröffnen und dort auch direkt eine Lehrerausbildung mit anzubieten!

Weitere Information vom Berufsverband der Yogalehrenden (BDY)

Weitere Information vom Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen (BYV)

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 3644x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Damit würde ich auf keinen fall auf die Menschen los gehen , egal welcher Tradition. 

Die Yogalehrer Ausbildung ist erst nur für die Eigene Praxis geeignet , ein Start, dann viele Weiterbildungen machen bei Autentischen-Lehrern und die eigene Praxis prüfen und dann ...

Auch ich kann dem nur zustimmen! Es ist wirklich traurig, das man angeblich nur ein qualifizierte/r Yogalehrer/in ist, wenn man eine der genannten Ausbildungen absolviert. Eine Freundin und ich habe vor kurzem aus reiner Neugierde eine Probestunde in einer Yoga Vidya Schule besucht und waren danach nicht nur schrecklich enttäuscht, sondern auch völlig entsetzt. Wir wurden weder freundlich begrüßt/verabschiedet, noch wurde in irgendeiner Form auf uns eingegangen. Die Stunde wurde lieblos abgehalten und es waren deutlich negative Energien zu spüren. Echt schade!
Ich für meinen Teil habe vor, meine Ausbildung bei Yuna Yoga zu machen. Ein völlig anderes Konzept, ich freue mich jetzt schon riesig! Über Kontakte die ihre Ausbildung bereits bei Yuna gemacht haben oder noch werden, würde ich mich übrigens sehr freuen!

Hallo,

ich bin seit einiger Zeit bei Yoga Vidya in Mainz und fühle mich da sehr wohl. Die Leute, die da tätig sind - egal ob im Unterricht oder an der Anmeldung - habe ich bisher immer als total nett und hilfsbereit und zum größten Teil auch kompetent kennengelernt. Und die Atmosphäre empfinde ich als extrem angenehm.

Vermutlich ist es hier wie überall: Es gibt immer Menschen, die ihren Job gut und gern machen, und leider auch immer welche, die mit einem langen Gesicht dastehen und dem Kunden das Gefühl geben, er stört. Sicher kein Yoga-Vidya-Phänomen, sondern in jedem Geschäft, Betrieb etc. zu erleben.

Ich glaube die Ausbildung steht und fällt einfach mit dem Lehrer. Yoga Vidya ist nicht für jeden und man kann auch echt Pech haben mit den Lehrern. Meine Erfahrungen waren im Hamburger Zentrum sehr positiv mit meinem Ausbildungsleiter und meinen Mitschülerinnen, aber ich kann mir auch vorstellen, dass es manchmal auch anders laufen kann. Ich hatte auch nicht immer gute Stunden von Yoga Vidya Lehrern aber ich hatte auch schon in anderen Yogastudios mit anderen Traditionen Pech. Da hilft nur ausprobieren oder wirklich woanders eine Ausbildung suchen. Meinen Erfahrungsbericht könnt ihr hier nachlesen: http://yogaline.me/yogalehrer-ausbildung-bei-yoga-vidya-erfahrungsb...

Liebe Grüße 

Christiane

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen