yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Guten Abend allerseits,

Ich, Yohanna, bin ausgebildete Yoga Lehrerin und habe gerne den Wunsch mein Hobby etwas mehr zum Beruf zu machen; daher möchte ich im neuen Jahr voll durchstarten.

Ich habe schon öfter mit Freundinnen zu Hause Yoga gemacht und denen hat es total gut gefallen, das ein oder andere Mal habe ich auch die Yoga Lehrerin der Volkshochschule vertreten und bin somit immer mehr in die Schiene reingekommen. 

2014 soll mein Jahr werden und ich habe mir vorgenommen, regelmäßig Yoga Kurse anzubieten und meinen Mitmenschen etwas gutes zu tun und ihnen voller Begeisterung und Überzeugung genauso viel Spaß zu bereiten, wie es mir macht ;-)

Geplant ist derzeit ein Workshop im Monat; dieser soll Sa+So stattfinden, da da die meisten Leute Zeit haben und entspannter sind als unter der Woche. 

Ich habe bereits in der Volkshochschule nachgefragt, ob ich diese Räumlichkeiten haben kann - geht leider aus versicherungs-technischen Gründen nicht. Wirklich schade !

Aus diesem Grund habe ich angefangen ein wenig im Internet zu surfen, ob man online "Sporthallen" oder ähnliches mieten kann. Ich bin dabei hier und hier auf diverse Angebote gestoßen, bei denen man knapp 90€ pro Tag zahlt. Das ist zwar nicht gerade wenig, aber ich würde trotzdem noch ordentlich Gewinn machen und prinzipiell mache ich es ja eh hobbymäßig und nicht Hauptberuflich. 

Die meisten der Räume sind allerdings als Konferenzräume gedacht, wobei nur diese Website anbietet, dass man den Raum auch als Yoga Raum nutzen kann. 

Was meint ihr, auf was sollte ich denn alles achten? Ich habe mir überlegt, dass ein Beamer eigentlich gar nciht so schlecht ist, da ich da einen entspannten Hintergrund miteinbinden könnte wie zB eine nette Meereskulisse oder einen schönen Sonnenaufgang / Untergang. 

Habt ihr Erfahrungen mit Räumen mieten ? Oder schoneinmal so einen Kurs mitgemacht der nicht in der Sporthalle stattgefunden hat ?

Liebe Grüße

Yohanna

Hier noch etwas Lustiges für alle die, die gerne Yoga machen ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=iei1nmjtJ3k

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 191x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Yohanna,

ich habe schon in unterschiedlichsten Räumen Yogastunden gegeben, auch in Konferenzräumen. Der Nachteil daran war, wie in meinen Fällen, dass schwere Tische und die Bestuhlung beiseite geräumt werden mussten, teilweise auch übereinander zustapeln, auch mit Hilfe der Teilnehmer. Oft musste der Fußboden noch gesäubert werde. Wir waren dann alle gemeinsam zum Stundenbeginn ganz schön außer Atem und ein atemloser Yogalehrer, der die Gruppe in die Anfangsentspannung führt, ist auch nicht so gut.

Das Gleiche traf am Ende der Yogastunde zu, als der Raum wieder eingerichtet werden musste. Die schöne Entspannung war futsch.

Turnhallen kann man beim örtlichen kommunalen Sportamt mieten, meist für 1 Jahr, mit Vorausbezahlung. Die Kosten dafür sind dann auf die Teilnehmer umzulegen. Meist muss man sich die Halle auch teilen, getrennt durch eine Faltwand, aber die Geräusche (Spiellärm) stören doch arg. Diese lange vertragliche Bindung ist nichts für mich.

Ich habe für mich eine optimale Lösung gefunden: Seit mehreren Jahren gebe ich Yogaunterricht für LehrerInnen in einer Regionalschule. Die Schule stellt dafür kostenlos einen nicht benötigten Klassenraum, Toilette und Umkleideraum zur Verfügung sowie die Reinigung. Ich unterrichte ehrenamtlich. Der kleine Beitrag, der halbjährlich erhoben wird, dient zur Deckung von Kosten (Fahrkosten) und wird hauptsächlich für die Unterstützung der EMYK-Kurse verwendet. Ein anderer Teil geht als Spende an den Schulförderverein der Schule. Dieser unterstützt Kinder aus armen Familien, die die Kosten für schulische Aktivitäten (Kino, Theater, Fahrten) nicht aufbringen können. Die freien Plätze werden von TeilnehmerInnen aus der Umgebung belegt. Aller halben Jahre beginnt dann wieder ein neuer Kurs.

Zusätzlich führe ich, wie gesagt, noch wöchentlich einen EMYK-Kurs für SchülerInnen durch nach dem Programm von Marcus Stück als schulische AG-Arbeit.

Manchmal wird dieser Raum auch von LehrerInnen genutzt, die nur Mal für eine Weile abschalten wollen.

In diesem Raum ist auch mein Yogamaterial (Matten, Decken, Kissen, Zubehör) untergebracht, sodass alles griffbereit liegt.

Vielleicht helfen dir meine Erfahrungen als kleinen Anregung.

Viel Erfolg und Freude sowie Durchhaltevermögen bei deinen Yogakursen.

Klaus-Jürgen

RSS

© 2021   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen