yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Habe eine Schülerin mit starker Migräne. Ich biete klassisches Hatha Yoga an. Ich würde ihr von Kundalini Yoga eher abraten und eher ein Yoga mit sanftem physischem Training und Meditation oder was ist eure Erfahrung mit Migräne und Yoga?

Ich erwarte keine ärztlichen Ratschläge aber vielleicht gibt es durchaus Erfahrungen ob Yoga Migräne verbessert oder verstärkt hat und welche Yogaform angemessen ist.

Vielen Dank!

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 358x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Vishnudevi,

du hast die Frage eigentlich schon selbst beantwortet und würdest ihr zu eher ruhigem und erstmal einfachem Yoga raten. Dann mach das ruhig - aus dem Bauch heraus , denn keiner von uns hat die Schülerin gesehn.

Du - als ihr gegenüber hast vielleicht schon eine gute Intuition dafür, was geeignent ist.

Ich persönlich bin der Meinung, bei Kopfschmerzgeplagten sollte man besonders auf eine  ruhige Atmosphäre achten und mit Umkehrhaltungen vorsichtig beginnen , ausreichend Pausen geben.

Mit liebem Gruß Anne.

Sat Nam!

Ist hier die Rede von Yoga bei akuter Migräne oder zu Vorbeugung? Dann wäre noch zu klären, von was die Migräne kommt und wie sich die Migräne äußert (Migräne ist nicht gleich Migräne).

Bei akuter Migräne gibt es auch im Kundalini Yoga gute Übungen, die Erleichterung verschaffen können. Atem halten, Feueratem oder auch Mulbhand sollte dann nicht praktiziert werden. Generell sollte alles druckerhöhende (auch im Hatha) gemieden werden.

Deine Schülerin sollte sich das Yoga aussuchen, was ihr am besten gefällt und ihre Beschwerden auf jeden Fall mit dem Lehrer ansprechen, so dass der Lehrer ggfs. Ausweichübungen anleiten kann.

Liebe Grüße
Tine

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen