yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Liebe Yogis und Yoginis,

seit 10 Jahren praktiziere ich fortgeschrittenen Yoga nach Sivananda und Vinyasa Flow. Yoga hat mein Leben - Ihr kennt das ja! - stark bereichert, verändert und glücklicher gemacht. Ich genieße gleichermaßen körperliche und seelische Herausforderung und das daraus entstehende innere Wachstum.

Wegen eines Refluxleidens muss ich mich in Kürze einer Zwerchfell-OP unterziehen. Meine Frage an Euch: Gibt es jemanden unter Euch, der eine Fundoplicatio oder LINX-OP (oder ähnliche Verfahren) hatte und hinterher wieder Yoga praktiziert hat? Wenn ja, in welchem Umfang?

Ich habe vom Chirurgen sehr widersprüchliche Aussagen erhalten. Zuerst meinte er, es ginge überhaupt kein Yoga mehr, dann sagte er mir, ich solle nur Umkehrhaltungen und starke Hohlkreuzbewegungen weglassen, inzwischen meint er, wenn ich langsam beginne, könnte ich alles wieder ausprobieren.

So stehe ich nun etwas ratlos da: Natürlich will ich möglichst im jetzigen Umfang wieder Yoga betreiben, aber ich traue mich wahrscheinlich nach der OP gar nichts. Darum suche ich nach Yogis/Yoginis, denen ähnliches widerfahren ist: konntet Ihr zu Eurer ursprünglichen Routine zurückkehren? Wenn ja, wie seid Ihr dabei vorgegangen und wenn nein: was ist bei Euch noch möglich gewesen nach der OP?

Wäre superdankbar für ein paar Antworten.

Namasté und liebe Grüße von Irene

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 8x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

© 2021   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen