yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Die Niederlausitz-Grundschule in Kreuzberg ist die erste Schule deutschlandweit, die Yoga zum Pflichtfach gemacht hat. Beim Kinderyoga lernen die Mädchen und Jungen, ihre Konzentration und Wahrnehmungsfähigkeit zu verbessern, aber auch Mitgefühl und Toleranz zu entwickeln.

"Da konzentriert man sich, und dann wird man klug", sagt Lena. Seit drei Jahren macht die Achtjährige regelmäßig Yoga, schon in der Vorschule hat sie begonnen. Jetzt geht sie in die 2. Klasse, und Yoga steht auf ihrem Stundenplan. "Unser Lehrer sagt immer, dass wir besser arbeiten können, wenn wir Yoga machen."

An der Niederlausitz-Grundschule in Berlin-Kreuzberg ist Yoga ein ganz normales Unterrichtsfach. Bereits 1990 hat die Yogalehrerin Petra Proßowsky das Kinderyoga an die Schule gebracht und Vorschüler darin unterrichtet. Seit dem Jahreswechsel haben alle Kinder der ersten und zweiten Klasse Yogaunterricht, die dritten Klassen nehmen an einer Yoga-AG teil.

Die Schüler kommen aus verschiedenen Nationen: Es gibt viele türkische und arabische Kinder. "Wir sind sehr froh, dass bei uns die muslimischen Kinder und Eltern kein Problem darin sehen, Yoga zu machen", sagt Schulleiter Manfred Holtz. Die Grundschule mit dem Schwerpunkt "Gesundheit und Bewegung" bietet zahlreiche Angebote für Sport und Bewegung. "Yoga passt da sehr gut rein", meint Holtz...

Aus der TAZ
http://www.taz.de/index.php?id=archivseite&dig=2006/10/28/a0283

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 113x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Schön zu hören, dass Yoga für und mit Kindern auch in Deutschland immer mehr im "Kommen"ist.
Als Mutter von zwei Söhnen habe ich die Vorteile des Baby-und Kinderyogas selbst erfahren dürfen und bin absolut überzeugt. Babies sind von Geburt an offen für gemeinsames Yoga mit ihrer Mama und die Vorteile für die körperliche und geistige Entwicklung, die Eltern-Kind-Beziehung, die Gesundheit von Mutter und Kind sowie das Sozialverhalten sind zahlreich.

Yoga in der Schule ist wirklich fortschrittlich und ich bin mir sicher, dass der Erfolg das Konzept bestätigt.

Ich habe eine fundierte Ausbildung bei "Birthlight" in London gemacht und unterrichte nun sehr erfolgreich privat, in Schulen und in Kooperation mit Hebammen in England Yoga für Kinder, Kleinkinder und sogar Babies. Da man nicht früh genug damit anfangen kann und Prävention grundsätzlich der Problembehebung vorzuziehen ist, hoffe ich, dass sich "Yoga für die ganz Kleinen" auch in Deutschland durchsetzt.
(Der Anfang ist schon gemacht, da Birthlight Lehrer Ausbildungskurse für Baby- und Kleinkindyoga jetzt auch in Deutschland angeboten werden.)
Hallo, auch ich kann eigentlich nur Positives über Kinderyoga berichten. Seit vielen Jahren bin ich in 2 Konstanzer Vororten und gebe Kinderkurse. In einem Vorort bin ich an einer Schule. Petra Prosovsky ist mir schon bißchen ein Vorbild mit ihren Ideen. Ich habe die Ideen zum Teil für mich passend umgewandelt.
Was ich am allemeisten lernen musste war, dass Geduld da sein muss. Und die können Kinder spielerisch und mit Nachahmen fürs Yoga begeistert werden. Ich habe einen Rahmen für die Stunde entwickelt. Es gibt eine Begrüßungsrunde, bei der die Kinder einen kleinen Stein in die Mitte legen und das sagen was sie wollen. Das kann ein Erlebnis, einen Urlaub oder etwas aus der Schule sein. Am Schluss gibt es eine Geschichte aus einem Buch, das dann über die Kurswochen begeitet.
Gruß
Petra

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen