yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr


Für die Auswahl Chemische Keule (Spray) oder Druckmassage (Tuina, Marma, Shiatsu usw.) bei Asthma soll man m. E. nach Ockhams Rasiermesser verfahren. Man begünstigt das Einfachere. Zwar könnte die Keule einfach erscheinen, sie bedeutet indes eine ständige ärztliche Betreuung und führt womöglich zu Osteoporose.

Druckpunktmassage zur heilenden Vertiefung der Atmung ist so gut bei Marma (Ayurveda)-Therapie, Shiatsu, Tuina usw. dokumentiert, dass man beim Schulmedizinerbesuch wegen einem Lungenleiden sehr geduldig sein muss. Jedenfalls führt eine Punktmassage an der Oberlippe zu einer merklichen und vermutlich gegen Asthma wirksamen Vertiefung der Atmung bei mir.

Wegen Asthma und Tuina als Druckpuktmassage siehe https://www.youtube.com/watch?v=la0UjfYJCfI Vortrag von Annette Jonas]

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 146x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo ! Danke für den Beitrag , ist ja schon eine Weile her, aber das leite ich mal meiner Mutter weiter, sie hat enorme Probleme und vielleicht hilft ihr das ja :)

Hallo,

hat das deine Mutter gemacht?

Meine Schwieger Mutter hat auch Asthma, und ich würde es auch sehr gerne an sie weitergeben. Würde mich über deine Erfahrung freuen!

LG

Ockhams Razor bevorzugt das logisch  einfachere. Das bedeutet in der Theorie sind nur wenige Variablen.

Ich freu mich, wenn die Massagen helfen, aber bitte nicht wissenschaftliche Prinzipien falsch anwenden. Danke. ;-)

RSS

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen