yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Starke Beklemmungen im Brustbereich beim halben Schulterstand und anschl. Pflug

Bitte gebt mir einen Rat.

Zwei meiner Yogaschülerinnen klagen über starke Beklemmungen im Brustbereich im halben Schulterstand und dem Pflug.

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich, damit diese Asanas leichter und angenehmer ausgeführt und gehalten werden können.

Namasté

Edda

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 1921x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Edda Ich weiß genau was du meinst!

Ich kenne diese Beklemmungen. Bei mir sind es Blockierungen der Brust-und Halswirbelsäule. Da ich Physiotheraputin bin, löse ich die Blockaden schnell selbst mit der Dornmethode. Danach ist mein Schulterstand frei und angenehm.

Deine Schülerinnen sollten vorher den Drehsitz z.B. üben, um die Wirbel schön durchzurotieren. Und den Kopf über "Nase zur Brust" mehrmals einrollen. Wenn es dann nicht gut ist, könnte man mal zur Manuellen Therapie oder Dorntherapie gehen.

Die Schilddrüse kann eine so intensive und spontane Reaktion nicht auslösen.

Was auch immer du machst, pass auf, daß alle mit Achtsamkeit üben!

Hallo ,

ich gehe davon aus das die Atmung noch nicht stark genug trainiert ist bei den Schülern , die Übungen in den Bauchlagen bieten eine  hervorragende Haltung, hier kann bzw. in Shalabhasana langsam einatmen geübt werden und dazu könnt ihr üben langsam auszuatmen - hier neigt der Körper sonst dazu auf natürliche Art zu schnell auszuatmen.  

Besonderen in der Pflug Haltung ist es sehr schwer zu atmen , hier kann man in die Lungen atmen üben bzw. Hocke, weil der Bauchbereich gepresst ist wie bei der Pflughaltung, so ist es ein leichtes ein gefühl zu bekommen wie man in den Lungen atmen kann, so wie es in der Pflug haltung der Fall ist. 

Grüße,

Ratna

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen