yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Hallo
Ich habe seit letzter Woche mit dem Sonnengruß begonnen. Ich habe aber Schwierigkeiten mein Bein zwischen meine Hände zu bringen. das Knie sollte ja über oder kurz nach dem Fußgelenk sein. Bei mir ist mein Fuß aber immer viel zu weit hinten. Wird das noch ducrh die Übung besser oder mache ich irgendwas falsch. Kann mir bitte jemand weiterhelfen? Danke

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 2279x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Om

Es waere wahrscheinlich leichter, dir weiterzuhelfen, wenn du noch beschreiben wuerdest, welche AQrt von Sonnengrusz du machst ;-) Ich habe mittlerweile schon soo viele Varianten gesehen...
Wenn du es wie in der Sivananda Tradition machst, dann versuch mal, wirklich gleich beim vorgehen nach oben zu sehen; dadurch bewegt sich dein Oberkoerper auch aufwaerts und laesst mehr Platz fuer das Knie.
Du kannst anfangs auch das andere Knie ablegen und evtl sogar mit den Haenden nachhelfen. Auf alle Faelle wird es mit der Uebung aber besser, nur Mut! ;-)

Alles Liebe

Liebe Shivapriya (Sangini) , danke danke danke für diesen tollen Tipp! Ich habe es gerade dank dem nach oben sehen zum ersten Mal geschafft meinen Fuß zwischen die Hände zu platzieren. Was ein tolles Gefühl! Ich wünsche dir einen tollen Tag, wenn du das hier liest. 

Grüße aus Köln

Sara

mach dir keinen streß, helf am besten etwas mit der hand nach. greif um dein fußgelenk, leg ruhig vom anderen bein das knie ab, und hol dir deinen fuß etwas mehr nach vorne.
ansonsten einfach dehnen.

hier ein paar asanas zur beindehnung (vielleicht hilft es ja):






Versuche es doch mal mit 2 Blöcken unter deinen Händen, die Handlächen flach und fest auf die Blöcke drücken.
So ist dein Oberkörper etwas höher und du hast mehr platz.
Wenn du dann noch das Kinn zur Brust ziehst und den Bauch nach innen wölbst und den Rücken leicht rund machst,
währen du das Bein nach vorne bringst (wenn es vorne ist gleich wieder den Kopf heben und nach vorne schauen),
müsste es eigentlich leichter gehen.
Ansonsten hilft nur regelmäßiges dehnen und üben.

Namasté. Nina
Hallo Nina,
vielen dank für den Tipp. Werd ich mal ausprobieren
Namaste
Hallo Moses,
also alles was die anderen schon gesagt haben und noch etwas dazu: man kann mit dem Fuß kleine Bewegungen machen (die Zehen bewegen - wie eine Schnecke) immer Richtung Hände.... ich weiss nicht ob ich das gut erklärt habe?:)
Mit der Übung wird´s auf jeden Fall besser.
Hallo,

in meinen Yogastunden erlebe ich immer wieder SchülerInnen mit dem genannten Problem, den Fuß aus dem herabschauenden Hund nicht weit genug nach vorne und zwischen die Füsse (in die Reiterstellung) bringen zu können. Nach einiger Übung gelingt es ihnen.
Ich frage mich, WAS GENAU die Ursache ist, welche Muskeln oder Gelenke die vollständige Bewegung des Fusses nach vorne zwischen die Hände verhindern. Die beiden Stellungen selbst können die SchülerInnen meist korrekt einnehmen, das Problem ist der Übergang. Ich vermute, dass die Ursache eher fehlende Muskelkraft ist, eventuell verbunden mit mangelnder Hüftflexibilität. Vielleicht spielt auch der Psoas eine Rolle? In den anderen Antworten wird meist Dehnung vorgeschlagen. Ich bin diesbezüglich skeptisch. Für das Halten des Hundes sind flexible Beinrückseiten sicherlich von Vorteil, doch dann wird das Bein doch gebeugt und die Flexibilität der Beinrückseiten ist in der Reiterstellung nebensächlich. Aus meiner Sicht und Erfahrung erfordert das Einnehmen der Reiterstellung auch nicht besonders flexible Oberschenkelvorderseiten.
Pavanmuktasana erscheint mir sinnvoll, um das Bein später nah am Körper nach vorne führen zu können.
Weiss jemand mehr darüber oder hat Ideen?

Herzliche Grüße,
Mario
Ist es nicht das größte Problem dabei dass man nicht genug Platz unter dem Körper hat?
Hilfreich könnte sein: erstmals ganz hoch auf die Zehen kommen, Beine etwas anwinkeln, zu den Händen schauen und als ob man nach vorn springen möchte, aber man macht es nur mit einem Bein. Ich habe bemerkt dass diese Variante bei den Anfängern (und nicht nur Anf.) gut ankommt...

Schon vorran gekommen mit den bisherigen Tips?

 

Die Grundregel hilft Dir vielleicht am einfachsten.

Mein Tip: Benutz die Yogablöcke.

Das ist wunderbar und ALLE meiner Schüler haben diese/DEINE Barriere rasch überwunden.

(Männer sind im großen Schritt immer sehr un-Gelenkig im Gegensatz zur Flexibilität der Muskulatur; das ist zu unterscheiden, beachten aber die wenigsten, Muskulatur braucht einfach ein bisschen übung, und die sollte es dir LEICHT machen. Schau mal die Video. Vielleicht lieste erst die Begründung. Gelenkigkeit wirst Du nicht verändern können-Grenzen beachten (Ahimsa))

Es steht nähmlich so in den alten Reglen aus Indien.  Zum einen hat Angi am 27. April 2009 recht mir der Hand helfen.

Aber es gibt eine geschmeidigere Variante:

 

http://www.youtube.com/watch?v=pZo2CKRAFgM&NR=1&feature=fvwp

http://www.yogabox.de/ambiente/yogablock-kork/yogaklotz-yogablock-k...

http://www.youtube.com/watch?v=LlHlM_AWWiQ

 

 

Hier der entsprechende Auszug aus den Grundregeln. ... sOO einfach ist es !!!

YOga Sutra 2 Vers; 46 nach Patañjali ::: YS II. Vers ||46|| nach पतञ्जलि ♥

 

"sthira sukham āsanam" = स्थिरसुखमासनम् ॥४६॥ ♥

 

♥ sthira (स्थिर, sthira) = kraftvoll, fest, unbewegt, stabil !!!


♥ sukham (सुखम्, sukham - सुख, sukha) = bequem, angenehm, glücklich, leicht, entspannt !!!


♥ asanam (आसनम्, āsanam - आसन, āsana) = Asana, Haltung, Sitzstellung, stehen!!!

Also Du sollst stabil und leicht sein. 

und folgt auch einem der 5 Niyamas der Gewaltlosigkeit anderen und sich selbst gegenüber: "Ahimsa" = अहिंसा, ahiṃsā

A = Ohne &  himsā = Gewalt  ::: Ohne Gewalt

A = Nicht & himsā = verletzen ::: Nicht verletzten

 

Als Hausaufgabe Googel x die "Yamas und Niyamas"  :::

Die 1. & 2. Ethische Vorraussetzung des 8 stuffigen Leitfadens für YOga. (Ash-tanga = 8-Stuffen)

 

MIt einem freundlichen Namasté

 

Bhai Sahib ScOtt Singh

Es darf auch Spaß machen ...smile

 

Viel Spaß auf meinem Youtubekanal:

http://www.youtube.com/watch?v=wyeSRhW_vhg

 

Sat Nam

 

RSS

© 2021   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen