yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Hallo zusammen,

Überall liest man, dass bei Yogamatten vor allem die Rutschfestigkeit zählt. Dabei gibt es doch gut Gründe, warum auch hier etwas weniger mehr ist.

Wenn man nicht auf der Yogamatte klebt, braucht es viel mehr Muskeln um die gleichen Übungen zu machen. Der Körper wird viel einheitlicher eingesetzt.

In einem Beitrag auf International Yoga, wird dabei von der „stretch-ification“ gesprochen. Es im Yoga mehr und mehr um die Flexibilität geht und weniger um die Kräfte zu stärken. (Dadurch Yoga für viele wohl zu anstrengend würde.)

Interessant auch hier zu sehen, wie die Muskeln mit und ohne Yogamatte „arbeiten“.

Was mich wundert ist, dass niemand diesen Trend zu immer griffigeren Yogamatten hinterfragt.

Wie steht ihr dazu?

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 28x ANGESCHAUT

Anhänge:

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

ich finde sowohl eine klebrige als auch eine rutschfeste Matte gut. Das kommt bei mir immer auf den Boden drauf auf dem ich Yoga mache. Auf einem Teppich darf sie schön rutschig sein. Auf jedem anderen Boden eher nicht. 

Da hat jeder seine eigenen Vorlieben.

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen