yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Namaste,

 

aus den USA schwappt es zu uns rüber: das Online-Yoga-Studio, also Yoga-Unterricht per Video zuhause.Im deutschen Raum hingegen hat sich die Idee noch nicht so wirklich rumgesprochen. Deshalb möchte ich gern mal in die Community hineinfragen und Eure Meinung hören: Was haltet ihr davon? Ist das neumoderner Blödsinn oder eine brauchbare Idee? Hat jemand schon Erfahrungen damit?

 

danke für Deine Meinung

 

shanti shanti

 

Phil

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 3323x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo zusammen,

ich bin absolute Anfängerin und finde die Möglichkeit, Yoga von zu Hause aus üben zu können schon klasse. Ich habe 2 Kinder und da ist weder der Etat für Yogakurse noch freie Zeit drin. Zu Hause ist man schon flexibel und entspannt.

lg Tina

Liebe Tina,

super, dass Du diesen Aspekt ansprichst!

Es gibt so viele Arten Yoga zu praktizieren, wie es Yoga-Praktizierende gibt. Wir als Online-Yogastudio sind überzeugt davon, dass Online-Yoga für einige dieser Yoga-Praktizierenden genau das Richtige  ist. Das zeigt ja auch die steigende Anzahl von Menschen, die mit Online-Yoga-Angebot nutzen.

Ganz wichtig ist uns deshalb folgender Punkt: YogaEasy.de will kein Ersatz für Yogalehrer und Yogastudio sein. Die meisten unserer Nutzer gehen regelmäßig ins Yogastudio und trainieren dann noch zusätzlich mit uns.

Zum Beispiel ist Online-Yoga eine perfekte Ergänzung für

  • Yoga-erfahrene Geschäftsreisende, die es arbeitsbedingt nicht regelmäßig zum Yoga schaffen und so ihr Yoga auch weit weg von zu Hause üben können
  • Junge Mütter, die kaum Zeit haben, um zum Yoga-Unterricht zu gehen
  • Alle, die kein Yoga-Studio in der Nähe haben und so keine Chance haben regelmäßig zu praktizieren
  • Alle, die sich die doch recht teuren Yoga-Stunden bzw. -Kurse in ihren Umgebung nicht oder nur selten leisten können
  • Fans bestimmter Lehrer, die aber weit weg von diesem Lehrer wohnen oder sich dessen Workshops nicht leisten können, können so regelmäßig mit ihrem Lieblings-Lehrer üben
  • Yogalehrer, die sich Inspiration suchen können bei verschiedenen Lehrern verschiedener Stile

Hallo

 

danke für eure Meinungen!!!

Hat jemand Erfahrung mit yogaeasy.de?

 

Grüße

Phil

Ich finde das sehr schwierig mit dem Online Yoga. Obwohl ich seit über 12 Jahren Yoga praktiziere, kam ich da bei manchen Übungen nicht mit. Und es ist auch nicht sehr persönlich. Wenn Korrekturen nötig sind, wie soll das funktionieren.

Ausserdem bin ich etwas vollschlank und finde es blöd, dort wieder nur lauter so perfekte Menschen zu sehen.....

Gabriele

Yogaeasy kenn ich und finde das schon sehr fragwürdig. Was ersetzt schon die Gruppenerfahrung? Und eben das Argujment, dass der perfekte Mensch gezeigt wird, mit den Super Maßen, wer hat die schon???

Gabriele Supani

Danke auch dir, Gabriele, für deine Meinung.

und ja, pfeif auf die Maße, Yoga findet im Kopf statt =)

Liebe Gabriele,

vielen Dank für deine Meinung!

Zu Hause mit einem Online-Video zu üben fühlt sich natürlich anders an als jede Woche einen fortführenden Yoga-Kurs zu besuchen. Allerdings nehmen viele Yoga-Praktizierenden nicht an festen Kursen teil, sondern an offenen. Der Unterschied zur Online-Stunde ist dann – bis auf die zeitliche und räumliche Flexibilität – gar nicht so groß.

Wir drehen bewusst sehr häufig mit den Schülern unserer Lehrer, weil wir die Atmosphäre einer ganz normalen Yogastunde einfangen wollen. So machen bei unseren Video-Stunden oft Darsteller mit unterschiedlichem Können - und übrigens auch unterschiedlichen Körpermaßen... :-)  - mit – die wackeln auch mal in einer Position oder der Lehrer sagt eine für sie passende Variation der Übung an.

Natürlich drehen wir auch Videos in schöner Kulisse mit toll aussehenden LehrerInnen (hier unser neuestes Video, auf der griechischen Insel Kos gedreht: http://www.yogaeasy.de/videos/morgenyoga-auf-der-dachterrasse-vinya...) - das tun wir aber nicht, um irgendwelche Ideal-Maße zu propagieren oder eine schöne Scheinwelt aufzubauen. Wir tun das, weil uns unsere NutzerInnen immer wieder sagen, wie toll sie die Atmosphäre in unseren Natur-Videos finden, wie sehr sie sich durch das Meeresrauschen im Hintergrund und die schönen Bilder entspannen. Und wir drehen diese Videos mit LehrerInnen, die wir toll finden - manche von denen sind, sicherlich auch durch ihre tägliche Yogapraxis, fit und schlank, fühlen sich offensichtlich wohl in ihrer Haut und sind deshalb hübsch anzusehen. Wir fänden es gemein, ihnen das vorzuwerfen! ;-)

Um was zu lernen ,baut man doch eine Beziehung auf zum Lehrer, zur Lehre und zum Gelernten. Schüler die im Kurs so in der hintersten Ecke durchschlupfen, um nicht aufzufallen oder sich nicht zu entblösen sind genau so fehl im Yogaübungsunterricht wie Personen , die sich zur Schau stellen und andere ablenken. Und genau das macht so eine DVD oder online-Unterricht. Wenn es Live ist und der Unterrichtende Gedanken lesen kann oder mit seinen Schülern zu Hause komuniziert , dann könnte es vielleicht funktionieren.Genau wie in der Schule entsthet der Unterricht aus den Fragen,Befinden, derzeitige Atmosphäre und Gruppenenzusammmenstellung der Schüler. Wie soll da eine lebendiger Unterricht sich entwicklen könne?. Nur blosse Asana-sequenz kann ich mir auch aus den Buch holen. Bei Yoga sollte man lernen nach innenen  zu hören und der Lehrer begleitet einen oder untersützt dabei. Ich habe fast 100 Lehrvideos, Seminare und Unterricht über Iyengar Yoga  aus Indien und Deutschland. Und bis heute habe ich nie gleichzeitig mitgeübt während ich die Filme anschaue. Wie soll das gehen? Eher probiere ich was aus und verusche zu verstehen, was , da gesagt und gezeigt wird. Deshalb haben die Iyengagr aus Puna mehr Mp3s im Angebot, also Hörunterricht , die kann man gut während dem Üben sich anhören , aber gleichzeitig auf den Bildschirm zu kucken und Üben empfinde ich als vorgetäuschte Sadhana-Praxis. Das geht vielleicht mit Ausdauer Sport.Aber nicht mit Tanzen, Turnen oder Kampfsport.  Last Euch nicht von Äußerlichkeiten und schönen fließenden Bewegungen täuschen, schaut lieber nach innen. Was nützt einem nur die Infomation und Anweisungen, wenn sie nicht im Körper und Geist ankommen. Erfahrungen brauchen einen Prozess der Achtsamkeit, Geduld und Ausdauer. Und das kann keine DVD vermitteln.

Asanapraxis ist wie das Erlernen eines Musikinstrumenets. Wie soll ich wissen, ob ich mein Instrument richtige eingestimmt habe und die richtigen Töne heausbringe? Nur die Griffe auf dem Instrument zu lernen bringt zwar Klänge hervor, aber ob man dann Musik spielen kann, sei dahin gestelllt.

Ohm Shanti

www.hatha-yoga-muenchen.de

Ich danke Dir  Sascha für  den tollen Beitrag . Ich habe ihn zu Herzen genommen .

Natürlich ist es ein Irrtum , wenn ich glauben würde , ich könnte durch die Videos und Onlinestunden Asanas oder gar Yoga praktiziere .

Ich finde es aber schon so , daß Onlineinfos genau so wie andere Hilfsmittel wie Buch oder eben mp3 Bausteine sind , welche die helfen können , daß Du deine Praxis vertiefen kannst .

Und natürlich kann nichts das persönliche Schüler-Lehrer Unterricht ersetzen .

Aber für so einer wie ich , der fast jede Zeit für meinen Arbeitsgeber verfügbar sein sollte und keinen regelmäßigen Abendgänge planen kann , mal abgesehen von der Familie und Kind , ist wohl oder übel , das Internet , mein mp3 , mein Ebook sind und werden als Handwerke und Hilfsmittel für den Weg und nicht als Modernitätsmerkmale angedacht .

Namaste .       

Ich liebe www.yogaglo.com!!!! Hole mir da viele Anregungen für meinen Unterricht! Ich find´s gut...........viele meiner Schüler, möchten gerne mehrmals die Woche Yoga machen. Da es aber kostenintensiv ist, mehrmals die Woche ins Studio zu gehen, würde viele gerne was zu Hause machen. Da aber wissen sie nich so recht, was sie machen sollen. So ´ne Stunde online mitzumachen finde ich gut, allerdings ist das Angebot am deutschem Markt aus meiner Sicht noch sehr schlecht.

Hallo ShivaDiva .

Ich bin ganz deine Ansicht über dem deutschen Markt .

Allerdings würde ich die 13 Euros  lieber für die Fachleteratur ausgeben als dem Yo-glo .  Na mein Brötchen ist sicher kleiner :)

Ich finde es schon seltsam , daß unsereins hier im Lande wie die Exoten behandelt werden , obwohl keiner  kann behaupten er läbe ohne das Internet .

Namaste

 

Hallo an alle,

danke nochmals für Eure Meinungen.

 

Ich habe einen Beschluss gefasst: es wird im deutschen Raum bald ein neues Online-Studio geben! Denn ich halte online-Yoga ebenfalls für einen durchaus guten Weg, entweder ergänzend zum normalen Studio oder eben für die vielen Menschen, die entweder kein Studio um die Ecke haben, weil sie zB auf dem Land leben oder auch die vielen, die einfach nicht das Geld haben, um regelmäßig in ein Studio zu gehen. Achja, und oft vergessen, all die Zaghaften, die sich nicht trauen den ersten Schritt in ein Studio zu wagen und wieder andere, die zeitlich zu unflexibel für ein Studio sind wegen Beruf oder Kindern.

 

Das Konzept formt sich gerade, der Programmierer arbeitet sogar schon. Einen Starttermin traue ich mich noch nicht zu nennen. Viele Fragen sind noch offen.

 

Meine Frage ans Forum: Kennt ihr Yogalehrer/innen, die gerne an einem Online-Studio teilnehmen würden??? Bitte nennt sie mir, gerne auch an meine Mailadresse: philipp.strohm@gmx.de. Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist eine mehrjährige Lehrerfahrung.

Was die YOga-Stile betrifft, denke ich an die gesamte Bandbreite: von eher physisch orientiertem Unterricht wie Power-Yoga bis hin zu spirituelleren Formen wie Kundalini und natürlich Meditations-Anleitungen und theoretische Einheiten.

 

Ich freue mich über Meinungen, Anregungen, Ideen und vor allem auch über Menschen, die Lust haben daran mitzuwirken.

 

ohm shanti

 

Phil

 

 

 

 

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen