yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Namaste,

 

aus den USA schwappt es zu uns rüber: das Online-Yoga-Studio, also Yoga-Unterricht per Video zuhause.Im deutschen Raum hingegen hat sich die Idee noch nicht so wirklich rumgesprochen. Deshalb möchte ich gern mal in die Community hineinfragen und Eure Meinung hören: Was haltet ihr davon? Ist das neumoderner Blödsinn oder eine brauchbare Idee? Hat jemand schon Erfahrungen damit?

 

danke für Deine Meinung

 

shanti shanti

 

Phil

 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 3322x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Liebe(r) KaMa,

Du sprichst einen sehr wichtigen Punkt an:

Es ist sicher so, dass in Anfängerkursen mit wenigen Teilnehmern manchmal ausführlich korrigiert wird, sowohl mit verbalen Anweisungen als auch durch Adjustments. Die Erfahrung des Teams unseres Online-Studios Yogaeasy.de ist, dass auch in tollen Yogastudios, in denen wir uns sehr wohlgefühlt haben, manchmal sehr wenig korrigiert wird. Grundsätzlich hängt der Umfang, in dem aktiv korrigiert wird, stark vom Yoga-Stil und vom Lehrer ab. Es gibt Yogakurse, die so voll sind, dass die Lehrer keine Chance haben Fehlhaltungen zu korrigieren, es gibt Lehrer, die grundsätzlich nicht korrigieren, es gibt Stile, in denen vor allem erklärt, aber wenig adjustet wird etc.

Alle Yogalehrer, die bei YogaEasy.de unterrichten – Patricia Thielemann, Patrick Broome,  Barbra Noh u.v.m. - betonen in ihrem Unterricht immer wieder, dass der Fokus nicht darauf liegt, eine Haltung „zu schaffen“, sondern auf sich selbst zu hören und dann sanft die eigenen Grenzen zu erkunden und zu erweitern. Wie viele Yogalehrer bestätigen können, kann auch der aufmerksamste Yogalehrer einen Schüler während einer regulären Yogastunden nicht vor Verletzungen schützen, wenn z.B. übertriebener Ehrgeiz einen Schüler von seinem Körpergefühlt ablenkt. Das ist nur in Einzelstunden möglich.

Yoga ist auch immer eine Schulung in Selbstverantwortung.

Vielleicht ist es sogar für einige Menschenhilfreich alleine vor einem Laptop zu üben, um sich nicht ständig vergleichen zu müssen und sich stattdessen mehr auf sich selbst konzentrieren zu können.

Die Unterschiede von Online-Yoga zu etablierteren Arten Yioga zu üben - z.B.  Home Practice, DVDs, Audio-CDs und Bücher sind auch nicht wirklich riesengroß: 

Zu einer Home Practice, also dem selbstständigen Üben zuhause - das in Yoga-Kreisen ja weit verbreitet ist und empfohlen wird – unterscheidet sich Online-Yoga nur in zwei Punkten:

  1. Man muss keine eigenständige Übungspraxis mitbringen.
  2. Man lernt neue Lehrer kennen, die jeweils andere Schwerpunkte setzen – der eine spirituell, der andere anatomisch etc. -  und erweitert so sein Wissen über verschiedene Aspekte des Yoga, unterschiedliche Ausführungsweisen etc.

Und zu Yoga-DVDs, die es ja schon deutlich länger gibt, besteht gar kein Unterschied – außer der größeren Auswahl und Flexibilität der Online-Angebote. 

Viel länger gibt es natürlich Bücher über Yoga - im Vergleich zum Erlernen von Asana-Sequenzen aus einem Buch sind Videos doch sehr viel praktischer, leichter verständlich und exakter.

Übrigens unterscheidet sich eine Yogastunde per Video bis auf die fehlenden Adjustments gar nicht so sehr von einer Live- Stunde. In Live-Stunden folgen die Schüler ja auch nur einer Stimme und sehen nur bei Unsicherheiten zum Lehrer oder zu den Mit-Yogis.

Diese Möglichkeit bieten Audio-CDs von Yogastunden nicht.

Danke für den Beitrag. Stimme ich gerne zu.

Ich habe auch schon Online Yogastunden gesehen, in denen die Teilnehmer korregiert wurden, was dann auch sehr anschaulich und hilfreich für die eigene Praxis ist.

Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit über das Internet und mit DVDs von großartigen Lehrern zu lernen. 

Leider ist die Auswahl an Iyengar Yoga nicht sehr groß. Finde die Iyengar Yoga Stunde bei yoga easy sehr gut.

Im Moment übe ich am meisten mit einigen mp3s von John Schumacher (http://www.ihanuman.com/search.php?listAllTeachers=24), die ich mir zugelegt habe. Es gibt auch bei You Tube manchmal sehr interessante Videos zu finden, die auch die eigene Übungspraxis bereichern: http://www.youtube.com/watch?v=LyK7zmrRcwo

Würde mich sehr über neue Iyengar Yoga Stunden bei Yoga Easy oder einem anderen Anbieter freuen. 

Liebe(r) Kama,

vielen Dank für die Antwort! Wir versuchen schon seit geraumer Zeit mehr Iyengar Yoga-Stunden zu drehen und haben nun endlich tolle Lehrer gefunden, mit denen wir in Kürze drehen werden. Insofern dauert es zwar noch ein bisschen, bis die fertigen Videos bei uns online sein werden - aber sie kommen, versprochen!

Das YogaEasy.de-Team

Das hört sich klasse an. Ich freue mich darauf. 

Jetzt sind die ersten Iyengar Yoga-Stunden Online. Eine tolle Lehrerin habt ihr dafür gewonnen. Auf wie viele Teile darf ich mich noch freuen?

Namaste,

also ich gehe seit Jahren schon in ein Yoga Studio in Charlottenburg. Hier debattieren wir oft über Yoga über das Internet. Bisherige Erfahrungen in diesem Bereich habe ich leider noch keine gesammelt. Nur bin ich fest davon überzeugt, dass für Anfänger Yoga nur mit Anleitung die richtige Alternative ist! Ich muss doch erst einmal verstehen, was ich gerade mache und wie ich bestimmte Bewegungsabläufe umsetze. Die meisten Teilnehmer in meinem Yoga Kurs sehen das übrigens genauso!

Lg

Hallo Rita,

ich finde du hast vollkommen recht. Als Einsteiger sollte man erst einmal ein oder zwei Kurse besuchen, bevor man sich an Online-Yoga wagt. Wenn ich mir vorstelle, dass ich die ganzen Übungen anhand von einer Beschreibung nachvollziehen müsste, würde ich jetzt wahrscheinlich schon gar kein Yoga mehr machen. Außerdem habe ich in meinen Kursen immer tolle Frauen kennengelernt mit denen ich auch privat ab und an etwas unternehme.

Liebe Grüße 

Liebe Rita, liebe Hollandaise,

vielen Dank für Euren Gedanken zu dem Thema. Für uns als Online-Yogastudio ist die Frage "Ist Online-Yoga auch für Anfänger geeignet?" ein absoluter Dauerbrenner. Schließlich wollen wir, dass unsere Kunden Freude am Yoga haben, ihr Wissen vertiefen können, die positiven Effekte von Yoga spüren - und das können Sie eben nur, wenn wir sie bei einer sicheren und an ihre Bedürfnisse angepassten Home practice unterstützen.


Anfänger sollten selbstverständlich im Idealfall einen Anfänger-Kurs bei einem kompetenten Lehrer machen oder gemacht haben, bevor oder während Sie mit Videos trainieren (das empfehlen wir auch in unserem Einführungskurs für Anfänger: http://www.yogaeasy.de/so-gehts/einfuehrungskurs-fuer-anfaenger). Leider hat auch hierzu nicht jeder die Möglichkeit – sei es, weil es finanziell nicht machbar ist oder weil in der weiteren Umgebung einfach kein Kurs stattfindet.

Deshalb haben wir mit der bekanntesten Yogalehrerin Deutschlands, Anna Trökes, einen 10-teiligen Anfängerkurs gedreht, der nicht nur die wichtigsten Grundlagen yogischer Bewegungs- und Haltungsregeln gründlich erklärt und wiederholt und in die wichtigsten Elemente einer klassischen Yogastunde einführt (Sonnengruß, Ujayi-Atem, grundlegende Asanas, Meditation, Schlussentspannung), sondern auch ganz viel Wert auf Achtsamkeit und Körperwahrnehmung legt und den Teilnehmern viel Zeit zum Fühlen und Nachspüren gibt und so die Selbstwahrnehmung schult. Wir sind davon überzeugt, dass eine erhöhte Selbstwahrnehmung der effektivste Schutz vor Fehlhaltungen und Verletzungen ist.

Zusätzlich helfen Anfängern unsere Asana-Clips (www.yogaeasy.de/asana-clips), in denen so erfahrene Lehrer wie Jivamukti-Lehrer Petros Haffenrichter, Anusara-Lehrer Vilas Turske und Iyengar-Lehrerin Marina Pagel einzelne Asanas ausführlich erklären.

Wir raten auch alle Anfänger, sich Videos erst anzusehen, bevor sie mit ihnen üben. Das Medium Video bietet da natürlich eine tolle Möglichkeit, die es beim Live-Unterricht nicht gibt – Lehrer lassen sich ja nicht zurückspulen! ;-)

Alle, die YogaEasy.de noch nicht kennen können uns gerne unter www.yogaeasy.de/gratis eine Woche lang kostenlos und unverbindlich testen. Bei Fragen kannst Du gerne an support@yogaeasy.de schreiben oder unter 040 41 49 83 22 (zum normalen Festnetztarif) anrufen. Auch spezielle Fragen zu YogaEasy.de, einzelnen Übungen oder Videos beantworten unsere Yogalehrer gerne.

Lieber Knallfrosch,

vielen Dank für deine Meinung!
Guck Dir doch mal unsere Gesundheitsvideos mit Anna Trökes an - da bin z.B. ich (Katharina Klofat-Goßmann) die "Darstellerin" und auch wenn ich mich dank Yoga und gesunder Ernährung sehr wohl fühle in meinem Körper, kann mir niemand Modelmaße vorwerfen: http://www.yogaeasy.de/videos/yoga-gegen-spannungskopfschmerz-tages.... Im übrigen wird es in Kürze ein Schwangerschaftsvideo mit mir geben - und da werde ich in wunderbarer kugelrunder Form zu sehen sein! :-)

Aber, und das finden wir tatsächlich der Sache der Natur entsprechend, es gibt eben auch eine Vielzahl von YogalehrerInnen, die aufgrund ihrer Asana-Praxis und ihrer bewussten Ernährung eine gute Figur und eine tolle Ausstrahlung haben. Und das kann wirklich kein Grund sein, nicht mit Ihnen zu drehen!

Wir wissen auch von unseren Nutzern, das sie sich viele "richtige" Anfängervideos wünschen, also Level 0-Videos, weshalb wir z.B. (wie oben erwähnt) unseren großen 10-teiligen Anfängerkurs mit Anna Trökes gedreht haben (auch wieder mit völlig unterschiedlichen Darstellerinnen): http://www.yogaeasy.de/videos/der-grosse-anfaengerkurs-mit-anna-tro...

Hallo lieber Phil,

ich teste gerade ein Online-Yoga-Studio und bin bisher ganz angetan. Werde nächste Woche in meinem Blog (www.yogalino.com) darüber berichten. Wenn du Yogalino bei FB (https://www.facebook.com/yogalinocom) folgst dann kann ich dich darüber auf dem Laufenden halten :)

Viele Grüße

Christiane

Liebe Christiane,

ich habe Dir einen Zugang zum Testen von YogaMeHome.org geschickt und ein paar Infos über uns.

Viel Spass beim yogieren daheim mit unseren Videos.

shanti on

Philipp

Auch alle anderen können unser Online-Yogastudio YogaMeHome.org für 14 Tage kostenlos testen mit dem Gutscheincode yogapad

super vielen Dank. Dann teste ich euch auch bald :)

Viele Grüße

Christiane

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen