yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Eine auf den ersten Blick recht ungewöhnliche Art, Yoga zu praktizieren, bietet Jörg Rudolf in Berlin-Schöneberg an: In der Nackt Yoga Schule für Männer können alle Interessierten die Asanas auf ganz natürliche Weise ausführen. Denn ohne einengende Hüllen fühlen wir uns völlig frei und können uns dabei ganz auf uns selbst konzentrieren.

Keine einengende Kleidung, um sich ganz auf den eigenen Körper zu konzentrieren – In der Berliner Nackt Yoga Schule für Männer ist dies möglich. Obwohl wir mit Nacktheit meist Sexualität verbinden, geht es hierbei allein darum, sich frei und zwanglos zu fühlen.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 1294x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Um ehrlich zu sein: Ich finde das Klasse! Nackt-Sein ist die natürlichste Weise einen Körper zu haben und sich darin wohl zu fühlen. Wie sind wir denn auf die Welt gekommen? Gäbe es keine Klamotten, Mode, Anzüge in Chefetagen, wäre alles viel authentischer. Es kommt auf die innere Schönheit an. Ich in einem Erz-Katholischen Kaff und könnte so etwas in meinem Zentrum nicht anbieten, dann hätte ich gleich die Bluthunde, die versteckten Sexisten auf dem Hals.
Wenn die Yogastunden, die von nackten Männern besucht werden für evtl. sexuelle Begegnungen genutzt werden könne, auch o.k. Da sind wenigstens die Gesinnung, lebenseinstellung des Yogas im Vorfeld schon mal klarer udn mehr noch eine Basis für Tiefe, Wahrheit, natürlichkeit, Art Of Being.

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen