yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

MEDITATION. Meditation bringt uns bei, sich auf das eigene Leben und seine Umgebung aus dem wahren Selbst heraus zu beziehen.

Sich so erkennen, wie man wirklich ist und nicht so, wie man von anderen gesehen wird.

Inzwischen sind die Menschen zu einem, aus der Mitte geratenem Schwungrad geworden, das nicht ordentlich zentriert ist. Je schneller es sich dreht, desto mehr Vibration entsteht. Ab einer gewissen Geschwindigkeit, kann die entstandene Schwungkraft dazu führen, dass das Schwungrad - im übertragenen Sinn, der Mensch - auseinander bricht. Es kann ein geistiges oder ein körperliche " Auseinanderbrechen" sein. Wenn man nicht in der Mitte ist, lebt man am Rande und schwingt dort heftiger, wirbelt sozusagen durch das Leben, ist grundsätzlich nervös. Hinzu kommt: Wenn man selbst in der Peripherie lebt, ist man quasi gezwungen, sich auf andere Menschen so zu beziehen, dass man mit ihnen auch in ihrer Peripherie in Kontakt geht. Durch den Kontakt potenziert sich die Schwingung. Das entspricht einem Gefühl von "Umfang überall - Zentrum nirgendwo". Meditation ist der Prozess, das eigene Zentrum zu finden. Dazu gibt es Techniken. Der Erfolg allerdings hängt von der persönlichen Einstellung ab. Diese muss man selbst finden. Für die Techniken gibt es "Anleitungen".

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 13x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen