yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Hat hier jemand Erfahrung mit Hot Yoga? 

Eine Freundin von mir will das ausprobieren und ich habe versprochen mit zu kommen. Inzwischen habe ich aber einige Erfahrungsberichte im Netz gelesen die mir eher Angst machen. Ich selber bin sportlich, habe mit "normalem" Yoga Grunderfahrungen, mit dem Hot Room überhaupt keine Erfahrungen. Hitze macht mir eigentlich wenig aus, allerdings komme ich bei normalem Sport schon immer recht schnell und stark ins schwitzen. Habe jetzt ein bisschen Bedenken das ich dann beim Hot Yoga dann extrem zerlaufe. Ist das wirklich so schlimm? Vom Studio wird empfohlen nur im Sport BH an der Stunde teilzunehmen. Da das eine gemischte Klasse ist und ich sonst so auch nicht zum Sport gehe ist mir das ehrlich gesagt etwas zu freizügig. Ich würde falls möglich dieses Top anziehen. Ist das machbar oder schwitze ich mich darin dann kaputt?

Über eure Erfahrungsberichte und Tipps würde ich mich freuen. 

Julia 

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 79x ANGESCHAUT

Anhänge:

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo, hast du schon ein paar Tipps gefunden?

Leider nicht wirklich.
Scheinen nicht wirklich viele Leute zu machen.
Habe mit nem Mädel Kontakt das im Netzt einen Erfahrungsbericht online gestellt hat.
Die hat mir von dem Oberteil abgeraten und gemeint das das mit dem schwitzen schon wirklich extrem wäre.
Hat mir jetzt eher noch mehr abgechreckt.
Beim normalen Sport halte ich das schwitzen zwar gut aus, allerdings nur wenn ich mich regelmäßig abtrocknen kann, besonders im Gesicht.
Laut ihr ist das beim Hot Yoga völlig sinnlos und ausserdem wohl auch nicht gerne gesehen.
Macht es jetzt nicht besser.
Kannst du mir helfen?

Gruß
Jule

Ich finde das Oberteil auch ungeeignet, einfach weil das sich innerhalb von ein paar Minuten völlig mit Schweiss vollsaugen wird und dir dann die restliche Zeit am Körper klebt. 
Ständig mit dem Handtuch abtrocknen soll man sich tatsächlich nicht. Eigentlich soll man das Handtuch nur in den Trinkpausen alle 10-12 Minuten etwa benutzen und auch dann nur das Gesicht damit abtrocknen und nich den ganzen Körper.
Der Grund ist ganz einfach.
1. Bringt das nix, selbst im Gesicht nicht wirklich weil sich auch da nur Sekunden nach dem Abwischen sofort neuer Schweiss bildet.
2. Durch das Abtrocknen schwitzt du also noch mehr, weil der Körper zusätzlichen schweiss produzieren musst. Der Flüssigkeitsverlust wird dadurch also noch höher.
Das der Körper neuen Schweiss produziert ist übrigens völlig natürlich. Du schwitzt ja wegen der Hitze, weil der Schweiss den Körper kühlen soll. Wenn du den Schweiss wegwischts kann der Körper nicht mehr gekühlt werden, also muss neuer Schweiss produziert werden.
Aus dem Grund sind übrigens auch Schweissbänder für das Handegelenk wie man sie sonst vom Sport kennt sinnlos und werden nicht verwendet.
Was eventuell helfen kann ist ein Stirnband oder etwas ähnliches um zu verhindern das schweiss über das Gesicht läuft.

Übrigens wenn du lange Haare hast die unbedingt hochstecken. Unter offenem Haar wird es nochmal wärmer, ausserdem wären die innerhalb von Minuten mit deinem Schweiss vom Körper vollgseaugt.

Wenn man im Hot Room ist geht man übrigens nicht wieder raus, höchstens im allergrößten Notfall wenn man kurz davor ist einen Kreislaukollaps zu bekommen oder ähnliches.

Beim ersten Mal kannst du unmöglich alle Übungen mitmachen, irgendwann bist du schon zu erschöpft und die Übungen zu kompliziert. Ist das der Fall oder auch wenn du dich kurzzeitig unwohl fühlt dann satze dich einfach auf die Knie auf deine Matte. Wenn es nötig ist kannst du dich auch hinlegen. Liegend am Boden ist es auch etwas kühjler als im Rest des Raums.
Bleib so lange liegen wie nötig, wenn du dich wieder fit fühlst steigst du wieder in die Übungen ein, aber das ist kein Muss.
Ziel für die erste Stunde und auch die danach ist es einfach nur die 90 Minuten im Raum auszuhalten.

Übrigens die Temperatur ist am Anfang meist etwa 39 Grad und steigt im laufe der 90 Minuten bis gegen Ende auf etwas über 40 Grad. Es kommt einem aber so vor als wird es deutlich wärmer wahrend der Stunde, das liegt daran das die Luftfeuchtigkeit ständig steigt. Am Anfang sind es knapp 40%, bei einer vollen Klasse in einem kleinen Raum können es am zum Ende durchaus 70 oder 80% werden.

Hallo Julia, ich habe deine Frage hier über Google entdeckt und mich extra deswegen mal angemeldet.
Ich heiße Kristina, bin 28 Jahre alt und mache seit etwa 4 Jahren regelmäßig Hot Yoga.
Ich habe irgendwann natürlich selber mal meine erste Stunde gehabt, aber davon abgesehen habe ich in den 4 Jahren einige Freundinnen auch mal dazu ermutigt es auszuprobieren, ich habe also viele Mädels erlebt bei ihrem ersten Mal Hot Yoga.
Eins vorneweg, das ist nicht für jeden was. Die meisten meiner Freundinnen haben nur die eine Stunde mitgemacht (und fanden es meist grauenhaft) nur eine ist mal ein halbes Jahr dabei geblieben.

Beim esrten mal wirst du definitiv schwitzen wie noch nie in deinem Leben. 40 Grad sind viel und die Übungen sind lange und anstrengend. Schon bei der Atemübung wirst du anfangen zu schwitzen und spätestens beim Halb Mond schweissgebadet sein. Von Übungen zu Übung schwitzt du mehr, und spätestens bei Ukatasna wirst du von Armen und Beinen tropfen. 
Das wirklich harte beim Hot Yoga ist allerdings nicht das du so stark schwitzt, sondern das du so lange schwitzt.
Eine Einheit geht 90 Minuten und davon schwitzt du spästestens ab der 2 Minute. Bis zum Ende der stehenden Übungen nach etwa 50 Minuten sogar immer stärker, bei den Bodenübungen bleibt das dann von der Intensität auf hohem Niveau bis zum Ende. Gerade damit haben viele am Anfang Probleme, die ersten 20 oder 30 Minuten ist man noch motiviert, danach setzt einem das dauerhafte schwitzen dann aber zu, besonders wenn man es noch nicht gewohnt ist.

Die meisten Mädels kommen tatsächlich im Sport BH und Yoga Hose, manche sogar nur mit einem Bikini Top. Gibbt aber meistens auch welche die andere Sachen anhaben, notmale Sport Tops, manchmal sogar T-Shirts oder ähnliches. Lange Sport Hose oder lange Yoga Pants geht auch okay. Aus meiner Erfahrung selbst und mit vielen Freundinnen die beim ersten mal ain normales langes Sport Top angezogen haben kannich dir nur den Rat geben das nicht zu tun. Die wird sehr warm und du wirst dankbar sein für jedes Stück Stoff das du nicht trägst. Wenn langes Top dann darunter einen kurzes oder ein Sport BH so das du im Zweifel das lange Top ausziehen kannst.
Das Top auf deinem Foto ist zwar relativ kurz aber ich würde dir trotzdem davon abraten weil das Top nach nicht mal 2 Minuten nassgeschwitzt ist und nach 5 Minuten kannst du auswringen. Da drine 85 Minuten weiterzumachen stelle ich mir eher nicht so toll vor. Dann lieber ein etwas längeres Sport-Top, am besten aber was kürzeres.

Für das erste Mal vielleicht noch ganz hilfreich:
Sei 30 Minuten vorher da und gehe nach dem Umziehen schon frühzeitig in den Hot Room und leg dich hin. So gewöhnst du dich besser an die Hitze als wenn es direkt mit Übungen los geht.
Nicht versuchen sich mit dem Handtuch ständig abzutrocknen, versuche das auf die Trinkpausen zu beschränken. Es bringt ohnehin nichts, da du sofort wieder mehr schwitzen würdest, da der Körper den Schweiss produziert um dich zu kühlen.
Als Anfänger in die erste Reihe. Wenn es Ventilatoren an der Decke gibt kann man leicht schräg dahinter ab und an vielleicht etwas Luft abbekommen, nicht direkt darunter.
Am besten fürs erste Mal ein Klasse zur Randzeit nehmen die nicht so voll ist. Bei vollen Klassen steigt mit zunehmender Dauer die Luftfeuchtigkeit da ja alle schwitzen was die Hitze noch unagenehmer macht.
Wenn du nicht mehr kannst ruhe dich auf dem Boden aus bis es dir besser geht, im Zweifel auch eine halbe Stunde lang.
Während der Trinkpausen und auch schon vorher ausreichend trinken, mindestns 3 Liter Wasser mit in die Klasse nehmen, du wirst zwischen 5-7 Litern währen der 90 Minuten verlieren.

Viel Spaß und gutes Durchhalten

Kristina

Wow, vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort.
Da waren ja einige wirklich hilfreiche Sachen dabei auf die ich nie gekommen wäre.
Klingt für mich nach deiner Beschreibung immer noch sehr abschreckend und ich denke für mich wird wohl nicht Kondition oder die Koordination am schwierigsten sein, sondern tatsächlich mit dem Schwitzen klar zu kommen, nicht nur in der stärke sondern auch in der Länge.
Das mit dem nicht benutzen des Handtuchs leuchtet mir ein. Auch das es sinnlos ist, ganz im Gegenteil sogar noch schädlich ist leuchtet mir ein. Wird dennoch schwer für mich, beim normalen Sport bin es gewöhnt das Handtuch dauerhaft zu nutzen wenn ich richtig stark schwitze. Das jetzt nicht zu tun wird sicher hart.
Das Oberteil wäre vermutlich tatsächlich schnell völlig durchgeschwitzt, ich werde mir was anderes einfallen lassen. Vielleicht doch wie empfohlen nur im Sport BH, mal gucken.
Ware es denn eiegntlich möglich whrend der Session das Oberteil zu wechseln? Beim Sport habe ich öfter ein zweites dabei und mache das. Kann es ja schon in den Hot Room mitbringen, da ihn verlassen ja nicht erlaubt ist.
Früher da sein werde ich auch, um mich an die Hitze zu gewöhnen.
Bin gespannt, eigentlich mag ich ja Herausforderungen und das hier könnte auf jeden Fall eine werden ;-)
Wenn da alle schwitzen bin ich übrigens mal sehr gespannt, meine Freundinn die ich begleite ist Thailänderin, wir machen öfter zusammen Sport und zumindest da habe ich das noch nie mitbekommen das sie überhaupt in schwitzen gekommen wäre, selbst wenn ich schon schweissgebadet war.

Habe ganz lieben Dank Julia

Ja, wenn du das mit dem Handtuch sonst so machst wird das sicher hart. Aber in den Trinkpausen darfst du es ja für das Gesicht benutzen, die sind auch lange genug kannst also das Handtuch nutzen, was trinken und danach noch einmal das Handtuch nutzen.
Oberteil wechseln ist unüblich. Warum sollte man das auch tun? Im Hot Room wäre auch das neue Oberteil nach wenigen Sekunden vollkommen durchgeschwitzt.
Sport BH ist wirklich am besten, und ist da auch was ganz normales, Selbst wenn man das sonst nicht beim Sport trägt, hier ist es angebracht.
Und keine Sorge schwitzen werden alles, auch deine Thailändische Freundin.
Dauert vielleicht bei ihr ein bisschen länger aber trocken kommt sie da nicht raus. Wenn sie normlaerweise nie schwitzt wird das für sie übrigens deutlich härter werden als für dich.
Gibt also eigentlich keinen Grund das du dir Gedanken machst.

Okay, wenn alle da im Sport BH kommen dann mache ich das auch.
Werde den hier anziehen um das große schwitzen auszuhalten und bin schon sehr gespannt wie meine asiatische Freundin tatsächlich am Ende ebenso schweissgebadet ist wie ich es wohl sein werde.

Anhänge:

Hallo Julia!

Also ich bin auch eher neu, was das Yoga angeht. Habe mir auch erst vor etwa drei Wochen meine Matte gekauft ( https://www.msports.de/ ) ^^. Das Hot-Yoga hört sich eigentlich ganz interessant an. Ich persönlich würde es auf jeden Fall auch mal ausprobieren wollen. Sicherlich ist der Flüssigkeitsverlust dadurch höher, also würde ich davor am besten schon ein wenig mehr trinken. Was die Klamotten angeht, muss man das natürlich bedenken, dass man stark ins Schwitzen kommt. Schweißflecken sind total erlaubt^^. Aber ein Stirnband könnte hier denke ich schon sehr weiterhelfen. Ich kann mir vorstellen, dass die Schweißperlen dann ständig in die Augen laufen. Wenn es bei dir in der Nähe eine Möglichkeit gibt, Hot-Yoga zu machen, würde ich diese Möglichkeit auf alle Fälle auch nutzen! bei mir habe ich noch keine Gruppe gesehen, welche so etwas macht. Das ist auch mal eine schöne Abwechslung vom "normalen Yoga". Ich persönlich bin aber noch totaler Anfänger, weshalb ich erstmal beim normalen Yoga bleibe, bis ich ein wenig mehr kann.

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen