yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Ich leide derzeit unter krassen Durchschlafstörungen. Habt ihr irgendwelche Tipps, die mir helfen könnten?

Ich mache schon einfache Atemübungen im Bett, bei denen ich z.B. die Ausatmung verlängere, wiederhole Mantras (z.B. Om asatoma), nehme pflanzliche Mittel (Baldrian, Hopfen, Passionsblume, Melisse) und öle mich vor dem Schlafengehen mit Lavendel-Körperöl ein. Fällt euch noch etwas ein? Welche Asanas könnten helfen?

Ich freue mich über jeden Hinweis,

vielen Dank

Mae

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 572x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Vor dem Schlafen zu Meditieren ... von 10 - 30Minuten ... hat mir sehr geholfen!

Bis auf einzelne Ausrutscher schlafe ich jetzt (1 x die Nacht auf Toilette ist allerdings normal) durch.

 

Kann ich nur empfehlen. Ich sitze immer im halben Lotussitz neben dem Bett.

Bin ausgeruhter, schnarche nicht mehr und fühle mich allgemein morgens wohler!

Seit ca. 3 Monaten mache ich kurz vor der Meditation noch Kapalbhati und/oder Wechselatmung.

Bei mir hat sich schon nach ein paar Tagen eine leichte Besserung eingestellt.

 

Gruß

Micky

 

Danke für deine Antwort, Micky!

An Wechselatmung habe ich auch schon gedacht... Und gleich neben dem Bett zu meditieren ist natürlich eine gute Idee.

Werde ich heute gleich mal testen. Ich brauche dringend ein bisschen Schlaf!!

Was ich vergessen habe ....

Täglich 10 - 20 Sonnengrüße lösen Verspannungen ... das hilft auch beim einschlafen.

Also im Ayurveda hilft man sich mit warmer Milch und 1 TLKurkuma.

Nicht ayurvedisch: Zuckerwasser! Ein Glas Wasser mit viel Traubenzucker (darin auflösen).

Als Kind kannte man noch Tigermilch: Heiße Milch mit Honig.

Ich selbst habe mir Lavendelöl gekauft und mit Wasser in einer Sprühflasche verdünnt. Das sprühe ich nachts auf mein Kopfkissen, bevor ich schlafe.

Wenn man gar nicht einschlafen kann, oder aufwacht und nicht mehr einschlafen kann, soll man nicht krampfhaft versuchen wieder einzuschlafen, sondern aufstehen. Nimm Dir ein Buch, lese etwas..........hilft meistens auch weiter.

Auch sollte man nach den Ursachen "forschen" : Vielleicht grübelst Du zuviel, hast gerade viel im Kopf, oder Probleme die Dich beschäftigen? Vielleicht unterbewusst? Dann daran arbeiten  - > ohne Lösung, kein Schlaf.

Wenn das alles nichts hilft , die Schlafstörungen massiv sind und länger andauern, bitte einen Arzt aufsuchen. Auch da kann, gerne auch pflanzlich, Unterstützung bekommen, wieder einzuschlafen, wenn zuvor gesundheitliche Störungen ausgeschlossen sind.

Danke für eure Antworten!! Das meiste davon hab ich schon probiert: warme Milch mit Honig, Lavendelöl (äußerlich und auch zum Einnehmen), nicht ärgern, wenn man aufwacht, sondern ein bisschen lesen, alles verfügbaren pflanzlichen Mittel... Im Moment ist es eher nicht das Grübeln, das mich wachhält. Aber auch das kenne ich.

Ich denke, ich muss mal zum Arzt und checken, ob mich evtl. ein Medikament, das ich abends einnehme, nachts aufwachen lässt. Das vermute ich gerade, da keine Maßnahme greift. Mal sehen, ob ich das mal probeweise absetzen kann. Wäre wirklich schön, wenn ich dann bald wieder durchschlafen könnte.

Namaste Mae,  hast es schon mal mit Yoga Nidra versucht, das hilft mir immer super gut.Bin danach sehr entspannt.

Liebe Grüsse Angelika

Liebe Angelika,

danke - das ist ein guter Hinweis. Tatsächlich habe ich mir vor ein paar Tagen ein Buch und eine CD zum Thema gekauft und genieße die Entspannung während Yoga Nidra sehr. Werde mir die CD jetzt mal vor dem Schlafengehen anhören (obwohl im Buch eher davon abgeraten wird, wenn man Schlafstörungen hat)... Ich könnte mir vorstellen, dass das Einschlafen dann noch schneller geht.

Herzliche Grüsse,

Mae

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen