yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

In Amerika sind sie der große Renner - online Yogakurse. Teilweise muss man einen Monatsbeitrag zahlen, viele sind aber auch kostenlos. Auf YouTube gibt es unzählig viele Videos mit Übungsanleitungen für Anfänger. Habt Ihr damit auch Erfahrungen gemacht?

Wir sind auf Yogabasics auch dabei einen Yoga Kurs für Anfänger zusammen zustellen und brauchen gern Unterstützung bzw. Feedback. Danke Euch.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 3101x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Yoga Anfängerkurs 2. Woche kurzes Praxis-Video

Alle weiteren Videos unter
http://mein.yoga-vidya.de/yoga-anfaengerkurs-video

Namaste' Sukadev,
Eure Videos kenne ich natürlich und man findet sie überall im Netz. Ihr habt das Thema Video sehr schnell erkannt, strukturiert und umgesetzt. Yoga in seiner Vielseitigkeit zu erleben, ist toll! Liebe Grüße Silvio

Vor einem Jahr hätte ich als absoluter Anfänger bei "Oberschenkel nach innen drehen" nicht gewusst ... wie jetzt? Hinteren Bereich?  Vorderen?  

 

Jetzt weiß ich was gemeint ist .... als absoluter Anfänger empfehle ich IMMER in ein Studio zu gehen ... wegen der Korrektur!

 

Jetzt nutze Online Geschichten als Anregungen für Zuhause.

Ich persönich liebe www.yogaglow.com

 

Als Anfänger würde ich mir allerdings schwer tun. Da viele aber finanziell nich die Möglichkeit haben mehrmals die Woche zu einem Lehrer zu gehen und sich zu Hause alleine eher schwer tun ein Programm durchzuziehen, finde ich onlne Stunden als Ergänzung eigentlich ganz gut. Allerdings eben auch nur, wenn Anfänger-Programme dabei sein.

Bei yogaglo finde ich Stufe 1 für Anfänger teilweise schon zu schwer.

Hi ShivaDiva, Yogaglow wurde mit auch schon mehrfach empfohlen. Da ich aktuell eine Ausbildung Im Anusara Stil mache und keinen Lehrer in der Nähe habe, kann man sich hier schön Inspiration zum Unterrichten holen. Hab auch schon paar freie Videos von yogaglow auf youtube gesehen. Sehr gut und professionell gemacht. Für unsere nächsten Yoga Videos habe ich mir bissel was abgeschaut und werde manches umsetzen. 

Liebe Grüße und danke für den Tipp.

Namaste'

Ja, ich finde den Preis auch echt okay. Die Videoqualität ist hervorragend und auch die generelle Atmosphäre finde ich gut. Auch wenn es keine "live" Situation ist, sondern nur der Lehrer zu sehen ist, finde ich die Stimmen sehr gut und angenehm und nicht gekünstelt oder ähnliches. So als wäre man echt dabei, oder hat den Lehrer vor sich. Ich mag Videos nicht, in denen man zwar Personen sieht, aber aber andere kommentieren..............das klingt oft so übertrieben gekünstelt und wenn die Stimme nicht angenehm ist, empfinde ich das als störend.

Für mich als Lehrer habe ich dadurch zwei Vorteile: Ich kann selbst üben /verbal angeleitet werden und ich kann mir auch Inspirationen für meinen eigenen Unterricht holen.

Bin sehr sehr begeistert davon und überzeugt mich wesentlich mehr, als so mancher deutsche Ableger, ohne da jetzt Namen nennen zu wollen. Bin froh, dass ich das gefunden habe.

Hi ShivaDiva,

mit dem Gutscheincode "yogapad" kannst Du alle Yoga-Videos auf yogamehome.org kostenlos und unverbindlich ausprobieren. Wir freuen uns natürlich auch über Dein Feedback.

Das besondere bei unserem Online-Yogastudio ist übrigens, dass sich Mitglieder jederzeit mit Fragen an unsere LehrerInnen wenden können.

viel Freude mit deinem Yoga, wo und wie auch immer ;)

Philipp

von YogaMeHome.org

Hallo lieber Kollege von Yogabasics,

ich möchte hier gerne noch publik machen, dass es seit einem knappen Jahr auch www.yogamehome.org gibt, so kann man besser vergleichen.

Wir sind ein Online-Yogastudio und stellen jede Woche neue Klassen online, also ganz ähnlich, wie Du es machst. Wir führen ebenfalls mehrere komplette Yoga-Online-Kurse für Anfänger.
Wer sich ein Bild von unseren Yoga-Videos machen möchte, kann gerne den Gutscheincode yogapad bei der Anmeldung verwenden. Damit gibt es für 14 Tage lang vollen Zugriff auf alle unsere inzwischen über 120 Yoga-Videos, egal ob Asana, Meditation, Pranayama oder Philosophie.

Viel Freude mit Yoga!

An alle Anfänger: wenn Ihr Euch mit einer Übung unsicher seid, gerne könnt ihr unsereYogalehrer und Yogalehrerinnen jederzeit eine Mail schreiben. Wir antworten rasch.

Liebe Grüße und Namaste

Philipp

von YogaMeHome

Lieber Silvio,

vielen Dank dafür, dass Du diese interessante Diskussion ins Laufen gebracht hast und an alle, die Ihre Meinungen hier gepostet haben – jeder Post ist ungemein lehrreich für uns als dienstältestes deutsches Online-Yogastudio!

Deshalb wollen wir hier auf einige Punkte eingehen, die im Zusammenhang mit Online-Yoga immer wieder diskutiert werden.

Ganz wichtig ist uns folgender Punkt: YogaEasy.de will kein Ersatz für Yogalehrer und Yogastudio sein. Die meisten unserer Nutzer gehen regelmäßig ins Yogastudio und trainieren dann noch zusätzlich mit uns.

Zum Beispiel ist Online-Yoga eine perfekte Ergänzung für

  • Yoga-erfahrene Geschäftsreisende, die es arbeitsbedingt nicht regelmäßig zum Yoga schaffen und so ihr Yoga auch weit weg von zu Hause üben können
  • Junge Mütter, die kaum Zeit haben, um zum Yoga-Unterricht zu gehen
  • Alle, die kein Yoga-Studio in der Nähe haben und so keine Chance haben regelmäßig zu praktizieren
  • Alle, die sich die doch recht teuren Yoga-Stunden bzw. -Kurse in ihren Umgebung nicht oder nur selten leisten können
  • Fans bestimmter Lehrer, die aber weit weg von diesem Lehrer wohnen oder sich dessen Workshops nicht leisten können, können so regelmäßig mit ihrem Lieblings-Lehrer üben
  • Yogalehrer, die sich Inspiration suchen können bei verschiedenen Lehrern verschiedener Stile

Oft wird auch die erhöhte Verletzungsgefahr beim Online-Yoga diskutiert:
Dabei wird als Haupt-Argument angeführt, dass beim Üben vorm Computer die Verletzungsgefahr höher wäre als im Unterricht, weil die korrigierende Hand eines Lehrers fehlt.

Nun ist es ganz sicher so, dass in Anfängerkursen mit wenigen Teilnehmern manchmal ausführlich korrigiert wird, sowohl mit verbalen Anweisungen als auch durch Adjustments. Die Erfahrung des YogaEasy.de-Teams ist, dass auch in tollen Yogastudios, in denen wir uns sehr wohlgefühlt haben, manchmal sehr wenig korrigiert wird. Grundsätzlich hängt der Umfang, in dem aktiv korrigiert wird, stark vom Yoga-Stil und vom Lehrer ab. Es gibt Yogakurse, die so voll sind, dass die Lehrer keine Chance haben Fehlhaltungen zu korrigieren, es gibt Lehrer, die grundsätzlich nicht korrigieren, es gibt Stile, in denen vor allem erklärt, aber wenig adjustet wird etc.

Alle Yogalehrer, die bei YogaEasy.de unterrichten – Patricia Thielemann, Patrick Broome,  Barbra Noh u.v.m. - betonen in ihrem Unterricht immer wieder, dass der Fokus nicht darauf liegt, eine Haltung „zu schaffen“, sondern auf sich selbst zu hören und dann sanft die eigenen Grenzen zu erkunden und zu erweitern. Wie viele Yogalehrer bestätigen können, kann auch der aufmerksamste Yogalehrer einen Schüler während einer regulären Yogastunden nicht vor Verletzungen schützen, wenn z.B. übertriebener Ehrgeiz einen Schüler von seinem Körpergefühlt ablenkt. Das ist nur in Einzelstunden möglich.
Yoga ist auch immer eine Schulung in Selbstverantwortung.
Vielleicht ist es sogar für einige Menschen hilfreich alleine vor einem Laptop zu üben, um sich nicht ständig vergleichen zu müssen und sich stattdessen mehr auf sich selbst konzentrieren zu können.

Ein weiteres interessantes Thema für uns sind die Unterschiede von Online-Yoga zur Home Practice, zu DVDs, Audio-CDs und Bücher:

Zu einer Home Practice, also dem selbstständigen Üben zuhause - das in Yoga-Kreisen ja weit verbreitet ist und empfohlen wird – unterscheidet sich Online-Yoga nur in zwei Punkten:

  1. Man muss keine eigenständige Übungspraxis mitbringen.
  2. Man lernt neue Lehrer kennen, die jeweils andere Schwerpunkte setzen – der eine spirituell, der andere anatomisch etc. -  und erweitert so sein Wissen über verschiedene Aspekte des Yoga, unterschiedliche Ausführungsweisen etc.

Und zu Yoga-DVDs, die es ja schon deutlich länger gibt, besteht gar kein Unterschied – außer der größeren Auswahl und Flexibilität der Online-Angebote. 

Deutlich länger gibt es schon Bücher über Yoga - im Vergleich zum Erlernen von Asana-Sequenzen aus einem Buch sind Videos doch praktischer, leichter verständlich und exakter.

Übrigens unterscheidet sich eine Yogastunde per Video bis auf die fehlenden Adjustments gar nicht so sehr von einer Live- Stunde. In Live-Stunden folgen die Schüler ja auch nur einer Stimme und sehen nur bei Unsicherheiten zum Lehrer oder zu den Mit-Yogis. Diese Möglichkeit bieten Audio-CDs von Yogastunden nicht.

Was manchen Online-Nutzer fehlt ist, verständlicherweise, die Kursatmosphäre:

Zu Hause mit einem Online-Video zu üben fühlt sich natürlich anders an als jede Woche einen fortführenden Yoga-Kurs zu besuchen. Allerdings nehmen viele Yoga-Praktizierenden nicht an festen Kursen teil, sondern an offenen. Der Unterschied zur Online-Stunde ist dann – bis auf die zeitliche und räumliche Flexibilität – nicht mehr ganz so groß.

YogaEasy.de dreht bewusst sehr häufig mit den Schülern unserer Lehrer, weil wir die Atmosphäre einer ganz normalen Yogastunde einfangen wollen. So machen bei unseren Video-Stunden oft Darsteller mit unterschiedlichem Können mit – die wackeln auch mal in einer Position oder der Lehrer sagt eine für sie passende Variation der Übung an.

Ganz wichtige Frage: Ist Online-Yoga auch für Anfänger geeignet?
Anfänger sollten natürlich im Idealfall einen Anfänger-Kurs bei einem kompetenten Lehrer machen oder gemacht haben, bevor oder während Sie mit Videos trainieren (das empfehlen wir auch in unserem Einführungskurs für Anfänger: http://www.yogaeasy.de/so-gehts/einfuehrungskurs-fuer-anfaenger). Leider hat hierzu nicht jeder die Möglichkeit – sei es, weil es finanziell nicht machbar ist oder weil in der weiteren Umgebung einfach kein Kurs stattfindet.

Deshalb haben wir mit der wohl bekanntesten Yogalehrerin Deutschlands, Anna Trökes, einen 10-teiligen Anfängerkurs gedreht, der nicht nur die wichtigsten Grundlagen yogischer Bewegungs- und Haltungsregeln gründlich erklärt und wiederholt und in die wichtigsten Elemente einer klassischen Yogastunde einführt (Sonnengruß, Ujayi-Atem, grundlegende Asanas, Meditation, Schlussentspannung), sondern auch ganz viel Wert auf Achtsamkeit und Körperwahrnehmung legt und den Teilnehmern viel Zeit zum Fühlen und Nachspüren gibt und so die Selbstwahrnehmung schult. Wir sind davon überzeugt, dass eine erhöhte Selbstwahrnehmung der effektivste Schutz vor Fehlhaltungen und Verletzungen ist.

Zusätzlich helfen Anfängern unsere Asana-Clips (www.yogaeasy.de/asana-clips), in denen so erfahrene Lehrer wie Jivamukti-Lehrer Petros Haffenrichter, Anusara-Lehrer Vilas Turske und Iyengar-Lehrerin Marina Pagel einzelne Asanas ausführlich erklären.

Wir raten auch alle Anfänger, sich Videos erst anzusehen, bevor sie mit ihnen üben. Das Medium Video bietet da natürlich eine tolle Möglichkeit, die es beim Live-Unterricht nicht gibt – Lehrer lassen sich ja nicht zurückspulen! ;-)

Alle, die YogaEasy.de noch nicht kennen, können uns übrigens unter www.yogaeasy.de/gratis eine Woche lang kostenlos und unverbindlich testen. Bei Fragen kannst Du gerne an support@yogaeasy.de schreiben oder unter 040 41 49 83 22 (zum normalen Festnetztarif) anrufen. Auch spezielle Fragen zu YogaEasy.de, einzelnen Übungen oder Videos beantworten unsere Yogalehrer gerne.

Meine Erfahrungen mit Online Yoga sind sehr gut. Komme immer wieder auf yogaglo zurück, da ich hier für mich die interessantesten Videos finde, wie zum Beispiel dieses hier, mit wunderschöner Musik:

http://www.yogaglo.com/online-class-2712-Create-a-Quiet-Presence-in...

oder eines der lehrreichen Videos von Jason Crandell:

http://www.yogaglo.com/online-class-2692-Backbend-Fundamentals.html


Am Wochenende habe ich myyogaworks entdeckt und hier gefallen mir auch einige der Videos sehr gut.

Zum Beispiel diese beiden:

Building the Bridge von Melanie Lora Meltzer (Build the bridge to the backbend urdhva dhanurasana, or upward facing bow pose.)

https://www.myyogaworks.com/video?embed=BxMWcwZDrjXHWIZHxu4ULayHFeb...

oder


Waking Up With Yoga mit Birgitte Kristen (Wake up your body slowly and build to harder work in this practice designed to be done first thing in the morning.)

https://www.myyogaworks.com/video?embed=9uaGV3ZzoHEFcA_hPA0H1B-Ff2Z...

Hallo KaMa,

mit dem Gutscheincode yogapad kannst Du Dich für 14 Tage kostenlos und absolut unverbindlich auf www.yogamehome.org anmelden. Vielleicht findest Du auch hier noch die ein oder andere Inspiration.

Liebe Grüße und Namaste,

Philipp

...und das Team von YogaMeHome

Ich finds Blöd. Ich habe dabei einfach keine Ruhe. Man spürt diese Energien einfach nciht.

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen