yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Gesundheitstrend Detox: Wundermittel oder Geldverschwendung?

Zahlreiche Hersteller werben mit "Detox" für ihre Tees, Hygieneartikel und Pflaster. Die speziell hergestellten Produkte sollen deinen Körper entgiften und entschlacken. Ganz nebenbei versprechen sie deinen Stoffwechsel anzukurbeln, deine Organdurchblutung zu aktivieren und eine Innere Reinigung deines Körpers vorzunehmen. Superstars wie Kate Moss oder Gwyneth Paltrow schwören darauf. Wie viel Sinn macht es wirklich, mehr Geld für Detox-Produkte auszugeben?

Was bedeutet "Detox"?
Detox-Kuren sollen deinen Körper entgiften und entschlacken. Im Laufe der Jahre sammeln sich in deinem Körper schädliche Stoffe aus der Umwelt, dem Genuss von Alkohol und Nikotin, einem ungesunden Lifestyle und einem stressigen Alltag ab und machen dich fertig. Diese Schadstoffe sollen sich angeblich in Schlacken auf deinen inneren Organen ablagern. Fühlst du dich schon schlapp, müde und krank? 

Mach einen Reset. 
Innerhalb von 7-21 Tagen soll eine Detox-Kur deinen Körper neu starten und alle Gifte ausleiten. Das Angebot der Detox-Palette ist riesig. Angefangen von teuren Pillen & Pflastern bis zu edlen Körperprodukten & Hotelaufenthalten. Die Befürworter der Entschlackungskuren versprechen neue Energie, strahlende Haut und den Verlust von zusätzlichen Pfunden.

 

Fakt ist: die Schulmedizin kennt "Schlacken" nicht. Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis, dass Schlacken - so genannte Ablagerungen - in unserem Körper existieren. Unsere Haut, Lungen, Leber, Nieren und der Verdauungstrakt reinigen und entgiften den Körper von selbst. Vorsicht ist bei extremen Detox-Kuren geboten: starke Hungergefühle, Kopfschmerzen und Schwindel sind keine Seltenheit. Sag "Hallo" zum Jojo-Effekt und wunder dich bitte nicht über Verlust deiner Muskelmasse. 

Die gemeinnützige Stiftung "Sense about science" hat eine Studie mit 15 verschiedenen Detox-Produkten durchgeführt. Sämtliche Tees, Shampoos und Cremes wurden als wirkungslos eingestuft. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) betont: "im Körper gibt es keine Ablagerungen von Schlacken". 

Mein Tipp: Anstatt dein Geld für Detox-Artikel rauszuschmeißen, solltest du lieber auf ausreichend Schlaf, Bewegung (lockere Spaziergänge, Yoga) und eine ausgewogene Ernährung (Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte & Vollkornprodukte) achten. Das ist wirkungsvoller und schont deine Geldbörse. Dein Körper kann sich selbst entgiften!

Wie siehst du das? Ich bin gespannt auf deine Meinung!

Quelle: http://www.jb-fit.at/detox/

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 128x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Also ich halte davon auch nichts. Es gibt keine wirklichen wissenschaftlichen Erkenntnisse das das wirklich hilft. Fällt für mich in ein durch Marketing entwickeltes Pseudoproblem. Ich kann mir aber vorstellen, dass es ein guter Anfang ist um abzunehmen für Personen, die einen rigorosen Einstieg brauchen. Gibt ja solche Leute die entweder ganz oder gar nicht können.

Danke für deine Meinung! Bin genau gleich eingestellt... Klar, um dein Einstieg zu ermöglichen, ist so etwas sicher nicht schlecht. Aber teure Detox-Produkte braucht es doch trotzdem nicht. Ich glaube, wir können mit einer bewussten Ernährung exakt den gleichen Effekt erzielen. ;) 

Super Beitrag, bin auch der Meinung das dies nur Geld Verschwendung ist das kann man auch alles selbst zuhause machen. Ohne viel Geld zu verschwänden.

Wahnsinn was manche so auf den Markt bringen, nur um ans das schnelle Geld zu kommen. Ich bin immer wieder fasziniert von Menschen die das alles noch glauben und unterstützen. Ich halte auch nichts von dem Ganzen.

Vom Prinzip Detox oder fasten halte ich viel.

Von angeblichen Detox Tees, Kuren usw. für teuer Geld halte ich nichts.

Brennesseltee und andere Tees kosten praktisch viel.

Es gibt durchaus Sichtweisen die das Prinzip der Schlacken in der Schulmedizin kennen und untersuchen. Gerade im Kontext von Fasten.

m Podcast von Bayrischen Rundfunk „IQ Wissenschaft und Forschung“ ist ein interessanter Beitrag über Fasten und auch die Schlacken werden Thema.

http://cdn-storage.br.de/iLCpbHJGNL9zu6i6NL97bmWH_-bf/_AES/_A465Akd...—Wissenschaft-und-Forschung_Heilen-durch-Fasten—Neue-Ansaetze-in-der-.mp3

Hallo,

Fastest du selbst? Falls ja, könntest du mir bitte berichten wie lange du das macht und wie das ganze bei dir aussieht? Was genau du zu dir nimmst und das alles.

Vielen Dank schon mal!

LG

Ja, intermittierend faste ich eigentlich jeden Tag. Also Nach 18 Uhr und bis gegen 11 Uhr am nächsten Tag wird gefastet. z.B. mehr als 1-2 Tage habe ich schon länger nicht mehr gemacht.

Prinzipiell läuft es einfach: Einfach nichts essen. Es fällt leicht sobald man sich an den Rhythmus gewöhnt hat. Kann man sich herantasten.

Mit Fastenkuren und Fastenbrechen etc. habe ich keine Erfahrung.

Das wusste ich nicht das es unter fasten geht, also bin ich dann auch am Fasten. Den so ernähre ich mich auch oft, jetzt nicht immer, aber ich kann sagen das es auch so ein abstand zwischen dem essen ist.

Das Fasten erstreckt sich als Kontinuum vom intermittierenden Fasten wo das Fastenfenster, inkl. Nacht, bei 6-48h liegt bis zum mehrtägigen Fasten. Da kann man sich frei bedienen und auf die persönliche Situation anpassen.

Hallo Gleis24,

danke für deine Antwort!

Dann werde ich das mal noch mehr unter die Lupe nehmen und mich informieren, den so lange was zu essen ist gar kein Problem bei mir.

LG

Ja, gerne.

Jetzt möchte ich das noch mal mit der "Entschlackung" unterstreichen:
2016 hat Yoshinori Ohsumi für seine Forschungen zum Thema Autophagie (sich selbst verzehrend) dargestellt wie wichtig die Selbstreinigung der Zellen ist. Er hat dafür den Nobelpreis bekommen.

Bei dieser Reinigung werden z.B. abgestorbene Mitochondrien oder andere Eiweisse verdaut. Ich halte es auch für plausibel das dieser Mechanismus beim Fasten gefördert wird. Jedenfalls meinte ich mit Schlacken genau diese Reste von halben Zellen und anderen Stoffwechselprodukten.

http://www.deutschlandfunk.de/autophagie-im-alter-aktivieren-starth...

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/nobelpreis-medizin-was-is...

https://www.primal-state.de/fasten-laenger-leben-durch-verzicht/

Gleis24,
vielen Dank! Du öffnest mir neue Türen. Das hört sich ja sehr interessant an! Damit werde ich mich mehr befassen. Wenn du noch so was hast immer her damit!
LG

RSS

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen