yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Hallo :)

ich habe schon immer mal Yoga gemacht, bin aber wieder sehr eingerostet. Ich besuche seit kurzem en Studio in meiner Stadt und gehe darin total aus:) Die Basiskurse befassen sich (wie der Name schon sagt) eben mit den Basics wie Twists, Rückbeugen usw. zum Schluss folgen 10 Minuten Entspannung die mit der Klangschale enden. Abschließend gibt es immer ein gemeinsames Om. 

Nun frage ich mich, da mein Studio bald Urlaub macht, wie ich zu hause allein am besten übe. Kann ich einfach alle Asanas wild mixen? Gibt es da Vorgaben? Wie gestaltet ihr das zu hause?

Ich war bisher auch schon immer nach 15 Minuten fertig, wenn ich daheim geübt habe. Ich würde aber gerne länger brauchen, möchte dann aber auch nicht wieder das Gleiche von vorn anfangen.

Und könnt ihr schöne Musik zum Üben und für die Entspannung empfehlen?

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 1113x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Liebe Jenni

ich unterrichte seit 1996 Hatha-Yoga nach Sivananda, habe aber mittlerweile meinen eigenen Yogastil kreiert und unterscheide in meinem Unterricht nach lunaren (einatembetonten) und solaren (ausatembetonten) Atemtypen. Ich verwende zu jeder Asana eine passende Affirmation und habe eine Yoga-CD für lunare und eine für solare Atemtypen entwickelt. Jede CD beinhaltet eine 80-minütige Yoga-Stunde beginnend mit der tiefen Yoga-Vollatmung, dem anschließenden Sonnengruß (6x langsam und 6 x schneller), danach die Rishikesh-Reihe aus dem Sivanand-Yoga mit Affirmationen, dann die geführte Tiefenentspannung und abschließend die wechselseitige Nasenatmung. Hinterlegt ist das Ganze mit wunderschöner Mantren-Musik vonSatyaa & Pari. Also, wenn du zuhause üben möchtest (finde ich übrigens super), dann bist du mit dieser CD bestens bedient. Du müßtest mir allerdings dein Geburtsdatum verraten, damit ich dir sagen kann, ob du ein lunarer oder solarer Atemyp bist. Mehr Infos dazu findest zu auf meiner Website www.gapyoga.de

Liebe Grüße Gabriele

Auf youtube gibt es sehr gute Videos, die Dir waehrend des Urlaubs Deines Yogastudios helfen sollten. Dies koennte sich dann auch in eine woechentliche oder mehrmals woechentliche private Einheit entwickeln, zusaetzlich zu Deinem Studio.

Verschiedene Stile und Gurus haben verschiedene Methoden der Sequenzierung der asanas, und in der Tat kann man nicht einfach irgendetwas zusammenwuerfeln.

Auf yogajournal.com gibt es eine Rubrik "home practice", die tolle Sequenzen anbietet, sehr zu empfehlen!

Namasté

RSS

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen