yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Die erste Yogastunde: Tipps für die richtige Kleidung und die optimale Ausstattung

Yoga erfreut sich unter Frauen und Männern aller Altersgruppen einer sehr großen Beliebtheit. Die zahlreichen Übungen dienen der Entspannung und nehmen ein wenig von der Alltagsbelastung weg. Bevor die erste Yogastunde absolviert wird, ist es jedoch wichtig, die richtige Ausstattung zu besorgen. Beim Yoga ist ein intensives Körpergefühl (sprich eine ausgeübte Selbst-Achtsamkeit) sehr wichtig.



Yoga für Anfänger - Tipps für die Ausstattung
Übrigens muss auch bei der Bekleidungsauswahl beachtet werden: da es viele Dehnungsübungen gibt, darf die Kleidung, die während der Yogastunde getragen wird, nicht .... Dies gilt nicht nur für das Shirt und die Hose, sondern auch für die Unterwäsche. Schuhe werden beim Yoga nicht getragen. Es gibt im Handel spezielle Socken für Teilnehmer, die nicht barfuß trainieren möchten. Grundsätzlich ist es aber üblich, dass beim Yoga keine Socken getragen werden.

Bekleidung mit viel Bewegungsfreiheit
Bei der Wahl der Bekleidung ist es wichtig, dass sie viel Bewegungsfreiheit bietet. Gleichzeitig sollte sie jedoch eng am Körper anliegen: Weite Shirts oder Hosen bieten zwar ausreichend Luft für alle Bewegungen und Figuren, die beim Yoga möglich sind. Sie können jedoch die Ausführung behindern. Ist der Sportler sehr gelenkig, kann er Figuren ausführen, die über Kopf oder im Liegen geformt werden. Dabei kann weite Kleidung verrutschen: Dies sieht nicht nur unschön aus, sondern ist während des Trainings auch hinderlich.
Die enge Bekleidung sollte ausreichend Raum zum Atmen lassen. Nun ist es nicht so, dass der Sportler während des Trainings stark schwitzt, ganz im Gegenteil: Das Ziel des Yoga liegt ja darin, eins mit seinem Körper zu werden und eine Art innere Ruhe zu finden. Dennoch sind einige der Übungen mit Anstrengung verbunden. Dies gilt vor allem für die ersten Trainingseinheiten, wenn die Figuren erlernt werden und der Körper noch nicht so gelenkig ist. Die Kleidung solle Feuchtigkeit aufnehmen und ausreichend durchluftlässig sein. Im Mittelpunkt steht der Wohlfühlfaktor.

Spezielle Kleidung für den Yogasport
Im Handel gibt es spezielle Kleidung, die perfekt auf den Yogasport abgestimmt ist: Diese wird mittlerweile von allen großen Sport Online-Shops angeboten. Wer Interesse daran hat, die passende Yoga-Ausrüstung online zu kaufen, sollte sich den Ratgeber über die besten Anbieter für Sportkleidung auf Netzsiegers Seite durchlesen. Bei Yoga wird normalerweise ein enges Shirt mit halblangen oder kurzen Ärmeln getragen. Wer es mag, kann die Übungen auch schulterfrei absolvieren. Die Hose hat den Schnitt einer Leggings, sie besteht aus einem glatten atmungsaktiven Stoff. In Bezug auf die Farben ist Yogabekleidung sehr vielseitig gestaltet. Für ein Probetraining reichen eine Leggings aus glattem Stoff und ein eng anliegendes Trainingsshirt aus. Während des Trainings ist für Damen das Tragen eines gut sitzenden Sport-BHs von Vorteil.

Weitere Ausstattung für das erste Training
Das Positive am Yogasport ist, dass keine besonderen Voraussetzungen für die Ausübung geschaffen werden müssen. Die Übungen können überall dort gemacht werden, wo eine freie Fläche auf dem Boden vorhanden ist. Dies kann das Wohnzimmer, Schlafzimmer oder auch ein großer Flur sein. Wichtig ist, dass die Übungen auf einer Matte ausgeführt werden. Diese sollte auch für liegende Übungen groß genug sein. Spezielle Yogamatten haben genau die richtige Stärke und Festigkeit. Sie können bei Nichtgebrauch einfach und schnell zusammengerollt werden. So ist es auch möglich, die eigene Matte mit zum Training in der Gruppe zu nehmen.

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 14x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen