yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Durch alle Töne tönet
im bunten Erdentraum
ein leiser Ton,
gezogen für den,
der heimlich lauschet.
Friedrich Schlegel


Mit diesem leisen Ton wieder in Einklang zu kommen ist auch das Ziel des Nada Yogas.
Ein altes Wissen, welches uns auch im Westen bekannt war.
Auch in unserer heutigen lauten Zeit ist es möglich den Grundton des Lebens, das OM, zu erlauschen.
Viele haben mit Kirtan und Klangmeditationen begonnen.
Lasst uns weiterhin unbeirrt den Grundton anschlagen!



Diese Worte stammen von dem Philosophen Graf Keyserling, sie sprechen mir aus der Seele:

"Die Stürme dieser wilden Zeiten zu beschwören liegt in keines Einzelnen, auch in keiner Gesellschaft Macht.
Aber ein anderes kann geschehen, und das genügt:
wir können inmitten des Sturms jahraus, jahrein in mächtigen, reinen Glockenschlägen die Grundtöne erschallen lassen, unbeirrbar und unbeirrt durch alles Gekreisch und Geheul.

Indem dann der Sturm sich langsam legt, wird der Ruf aus der Tiefe immer lauter und durchdringender erklingen.
Was zuerst nur die nächsten vernahmen, werden zuletzt die fernsten hören.

Ein immer gewaltigeres Echo wird er in den Seelen finden, unaufhaltsam zuletzt zu deren persönlichem Grundton werden.
Dann aber werden die neuen Melodien, die sich in reichster Fülle bilden werden, sich selbstverständlich auf das bewusst erfasste Ewige
abstimmen"

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 90x ANGESCHAUT

Anhänge:

Hierauf antworten

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen