yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Darum solltest du schwimmen & Yoga verbinden — Der Elemente-Mix aus Wasser, Erde und Luft bringt's

Freust du dich auch schon so auf den Sommer? Ich kann es kaum erwarten. Endlich wieder mit der Yogamatte an die frische Luft. Am Besten irgendwo in die Nähe von Wasser. Weshalb ich Yoga und Schwimmen kombiniere? Yoga verringert das Verletzungsrisiko, macht mich flexibler & sorgt für ganz viel Puste. Schwimmen hilft mir zu einer schönen Figur, stärkt meinen Rücken und trainiert meinen ganzen Körper.

Schwimmen gehört mit Radfahren und Laufen zu den meist verbreiteten Ausgleichs- und Ausdauersportarten. Es schont (wie beim Yoga) deine Gelenke und stärkt deinen Rücken. Die Bewegungen sind fließend und das Wasser reduziert die Belastungen. Bewegungen im kühlen Nass sind sehr gut für dein Herz-Kreislaufsystem, vermindern Bluthochdruck und das Risiko einen Herzinfarkt zu erleiden. Trainierst du allerdings nur das Schwimmen, können Dysbalancen in deinem Körper entstehen. 

Laut verschiedenen Studien braucht dein Knochengerüst mechanische Belastungen, um die Stabilität zu erhalten. Nur Schwimmen alleine kann deshalb zu einer Abnahme deiner Knochendichte führen. Durch das Training "an Land" schaffst du dir einen Ausgleich. Verschiedene Asanas (Körperübungen) helfen dir starke, geschmeidige und lange Muskeln zu gewinnen, die sehr verletzungsresistent sind. Gerade lange Muskeln sind im Wasser von Vorteil, da jeder Schwimmzug eine volle Streckung der Arme und Beine erfordert. 

Vor dem Schwimmtraining solltest du deine Muskulatur auslockern und evtl. ein paar Atemübungen (Pranayama) praktizieren. Mit Yoga verbesserst du deine Flexibilität, die Lungenfunktion und baust Kraft auf. Schaff die ein größeres Energiepotenzial, damit du im Wasser länger durchhälst. 

Hier findest du meine 4 Lieblingsasanas, die ich vor jeder Schwimmeinheit praktiziere: http://www.jb-fit.at/schwimmen-yoga/

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 133x ANGESCHAUT

Anhänge:

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo,

ich habe mal dein Beitrag gefunden und wollte somit meine Meinung dazu teilen. Persönlich kann ich dir zustimmen und Yoga passt sehr gut mit Schwimmen. Ich schwimme seit Jahren, aber habe noch nie Yoga ausprobiert, bis ich einen sehr guten Ratgeber auf https://www.mr-mindful.de gefunden habe. Da habe ich Meditation zusammen mit Yoga gelernt und kann es jedem weiterempfehlen, wer mit Yoga anfangen will.

Sie haben auch sehr gute Videos und mit Yoga fühlt man sich einfach Entspannter, besonders nach einem kräftigen Schwimmtraining. Der Stress und die andere Negative Energie waren auch weg und auf Mr. Mindful kann man auch andere nützliche Beitrage finden!

MfG

Sehr coole Kombi 

Danke für die Infos.

RSS

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen