yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Grüßt euch allerseits,

neben Yoga interessiere ich mich in letzter Zeit ebenfalls für Massagen, zumindest nehme ich diese in Anspruch für einen besseren Ausgleich im Alltag :). Da ich so einige Massage-Studios schon besucht habe, ist mir aufgefallen, dass die Methodik und Arten der Massage vom Studio zum Studio sehr unterschiedlich sein können. So praktiziert z.B. die Tashina - http://www.tashinas.de/ - Ayuverda anders als http://www.tranxx.de/tranxx-massage-berlin.html . Es geht hierbei nicht um gut oder schlecht, finde beide auf ihre Art gut und beide wirken eben anders.

Meine Fragen wären:

woran erkenne ich noch genau ob die Massage noch Ayuverda ist oder nicht? Ich als Laie kann es kaum unterscheiden. Ist der Ayuverda in der Hinsicht keine Grenzen gesetzt?

Bedanke mich für die Antworten & Diskussion :)

LG

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 173x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Hallo Jolie,

ob es beim Ayurveda Grenzen gibt, weiß ich nicht, wer will das auch bestimmen. Viele Länder behaupten, dass der Ursprung des Ayurveda gerade in ihrem Land liegt, so wie es halt auch andere Länder behaupten. Für mich ist dies überhaupt nicht wichtig. Ich habe es als sehr bemerkenswert empfunden, wie die Ayurveda-Massagen in Nepal gegeben wurden, diese sind mit all den Massagen die ich in Deutschland bekommen habe, nicht zu vergleichen. Es war dort weniger ein Einölen des Körpers, sondern mehr ein Tanz mit den Körpern auf einer ganz reinen Ebene. Tiefe Bindegewerbearbeit war auch hier ein spürbares Element sowie die Arbeit entlang der Meridiane - eben sehr sehr vielschichtig. Die Wirkung empfinde ich bei jeder Massage anders, auf der körperlichen und auch auf der emotionalen und geistigen Ebene. Da ich selber auch Massagen gebe und ebenfalls Kurse zum Erlernen von Tiefenentspannungsmassagen leite, habe ich ein gutes Gespür für die Unterschiede. Zusammenfassend kann ich für mich die Qualität immer nur an der Art der Berührung es Behandlers festmachen - ob er/sie mich auf allen Ebenen berührt - Körper - Geist - und Seele. Viel Freude bei allen Massagen die du noch bekommst.

Eine herzliche Umarmung.

also ich finde die Beschreibung von Birgit mit Tanz mit dem Körper sehr gut, ich hatte neulich meine erste Ayurveda Massage. Mein Masseur hatte wie eine Choreo der Hände, die über meinen Rücken geglitten sind. Das hat sich gut angefühlt. Und die Öle, die oft verwendet werden, sind ayurvedisch. Ich denke das ist auch ein großer Unterschied. 

RSS

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen