yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Hari Om,

 

im Internet stoße ich immer wieder auf die Anzeigen von Yoga Vidya, dass Mitarbeiter für ihren Ashram in Bad Meinberg, Westerwald oder Nordsee gesucht werden. Ich habe in Indien für mein TTC im Ashram gelebt, das war schon was ganz Besonderes. Bei Yoga Vidya war ich bisher noch nie - daher würde ich mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet! Positives, Kritik,...

Im Internet konnte ich recht wenige Erfahrungsberichte finden und da war auch alles dabei von absoluter Begeisterung bis zu Leuten, die von Ausbeutung der Mitarbeiter und Burn Out berichtet haben...

 

Viele liebe Grüße,

 

Cara

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 12162x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Und wie schaut es mit Sex aus?

Ist das auch verboten?

Ja ist es wolfgang, und nach dem Satsang müssen die sich auch immer die Geissel geben.

......was man sich nicht so alles antut?

Um was zu finden?

Erleuchtung?

 

Ja der Mensch ist schon komisch ...

Zahlreiche sind komisch..

Was macht ihr denn so yogamäßig und wo?

@wolfgang k.

sex ist nicht verboten. es leben ja schließlich auch familien mit kindern in bad meinberg.

guter rat ist teuer.

liebe cara,

du solltest wirklich erst einmal selbst dorthin um dich zu erkundigen. ich kann dir nur den rat geben, fahr hin, hör auf deinen bauch und entscheide dann.

ich kenne viele die bereits dort leben und gelebt haben. und wie es überall so ist, es gibt immer positives und negatives.

im moment erlebt bad meinberg sowieso einen regen wechsel was die mitarbeiter angeht. nutze die zeit des wandels...

 

om shanti

satyarupa

Satyarupa:

"@wolfgang k.

sex ist nicht verboten. es leben ja schließlich auch familien mit kindern in bad meinberg.

guter rat ist teuer."

 

Und was machen diejenigen, die ohne Familien in Bad Meinberg leben?

Und wieviel kostet der Rat?

 

liebe cara,

es ist hier schon so vieles geschrieben worden...vielleicht noch eine kurze impression aus dem norden: ich absolviere eine zweijährige yogalehrerin-ausbildung im yoga vidya zentrum in oldenburg. ich bin jetzt im 2. ausbildungsjahr und verbringe viele wochenenden im yoga-vidya-nordseeashram. diesen ashram gibt es seit 2,5 jahren und es ist ein kleiner, recht übersichtlicher ort, der durch die nähe zur nordsee besticht und durch sein engagiertes team, die immer auch auf der suche nach neuen mitarbeitern und mitarbeiterinnen sind. ich bekomme schon mit, dass (fast) alle ziemlich viel und auch vielseitig arbeiten. die einen erleben dies eine chance und andere fühlen sich belastet durch den hohen arbeitseinsatz. es ist total schön diesem ashram beim wachsen zuzuschauen, es hat sich soviel getan in den letzten 2,5 jahren...der ashram wird von keshava schütz unter einem recht zielorientierten regiment geführt (das ist mir zu ohren gekommen), ein leiter, der seinem team viel zutraut...ich bin sehr gerne dort, helfe immer soviel wie möglich mit (eine selbstverständlichkeit für mich), genieße das morgendliche gemeinsame pranayama, die satsänge, die yogastunden, die gemeinschaft und in der mittagspause/am abend die nordsee (riesen- ressource!). es ist ein recht unkompliziertes "sein" in horumersiel. in bad meinberg habe ich aufgrund der größe regelmäßig die übersicht verloren und fahre deshalb (wenn ich mich auf den weiten weg mache- von oldenburg sind es 6-8 stunden fahrt) nur noch in den westerwald. ich bin immer wieder beeindruckt was durch die vision von sukadev mit der unterstützung von so vielen menschen möglich gemacht wurde und freue mich, wenn ich einen kleinen teil dazu beitragen kann. ich denke auch, dass es eine sehr persönliche sache ist ob like or dislike...ich wünsche dir alles gute und inspirierende momente,

herzliche grüße, daniela

@ wolfgang k.

 

das mit dem rat ist eine redewendung :-)

gemeint ist eigtl nur, dass jeder selbst herausfinden muß was für ihn gut / schlecht, gefällt / nicht gefällt ....

mir zb hat es im westerwald gar nicht gefallen und ich habe mein herz in bad meinberg verloren... aber gut.. jeder wie er mag. an der nordsee war ich noch nicht, hab aber nur positives gehört...

und zum thema sex, es ist natürlich nicht verboten sex zu haben...

Om!

Ich mag auch kurz etwas dazu sagen. Ich lebe seit fast 5 Jahren bei Yoga-Vidya und fühle mich hier immernoch wohl. Die Arbeit ist überschaubar, wir arbeiten geregelt 42 Std. hier. Natürlich gibt es immer viel zu tun und man kann immer mehr machen... da muss man eben lernen die Grenzen zu ziehen!

Das Haus bietet eine wunderbare Infrastruktur, ja sogar richtig Luxus! Wir haben zB eine Mitarbeitersauna, 2 warme Bio-Mahlzeiten, können in der Freizeit an nahezu allen angeboten des Hauses teilnehmen... Sozialversicherungen etc sind abgedeckt... wir leben hier mit über 100 Leuten die alle "auf dem Weg" sind... Sicher zieht so eine Gemeinschaft auch mal schwierige leute an die mit dem Überangebot nicht zurecht kommen, keine Grenzen ziehen und sich dann ausgebrannt fühlen. Aber die meisten der Mitarbeiter hier bleiben gerne länger als ein Jahr und sehen ihre Zukunft erstmal hier.

Ergo: Wenn man weiß was man will, kein Problem hat auf manches (Alk, Drogen, Fleisch...) zu verzichten und bereit ist seine Arbeitskraft für das verbreiten von Yoga zur Verfügung zu stellen ist dieser Ort aus meiner sicht sehr zu empfehlen. Und wenn man die "Leistungen" zusammenrechnet verdienen wir im Prinzip hier ein normales Gehalt...

Ich möchte es keineswegs schönreden, aber so sehe ich es.

Danke.

Was ist wenn du Familie hast und diese auch auf dein Einkommen angewiesen wäre?
Wir haben hier einige Familien die sich zT auch hier erst entwickelt haben. Es können zwar mit dem Einkommen keine grossen sprünge gemacht werden, aber es ist für alles gesorgt. ZB gründen wir hier gerade eine Waldspielgruppe...

RSS

© 2020   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen