yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Zutaten:
  • 2 Tassen Vollkornmehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1/3 Tasse Öl
  • 1/4 Tasse Honig
  • 1 1/4 - 1 1/2 Tassen Milch, Soja- oder Buttermilch Variante: Nüsse, Rosinen, Blaubeeren, Preiselbeeren. Honig kann durch frische oder getrocknete Kräuter ersetzt werden.
    Alle Zutaten vermischen. Auf ein gefettetes Backblech oder in gefettete Muffin-Formen geben und bei 200C ca. 20 Min. backen (ergibt ca. 15 Muffins oder ein Backblech eines flachen Kuchens)

  • Mehr Rezepte im Yoga Vidya Kochbuch in www.yoga-versand.de
(dieses Rezept steht zwar schon in der Gruppe "sattwige Rezepte", aber jetzt steht es auch hier... werde doch Mitglied der Gruppe "sattwige Rezepte", wenn du mehr Rezepte teilen oder erhalten willst...

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 132x ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion

Wow, ich hatte bis jetzt immer Angst Muffins zu backen, weil sie so eine schöne, weiche konsitenz haben.

Vielleicht traue ich mich mal die Tage ;)

GLG Michelle

Das liest sich total lecker. Meinst du ich könnte auch Kirschen anstatt der Blaubeeren bzw. Nüsse hernehmen?

Ein ganz tolles Rezept, das werde ich auf jeden Fall nachmachen!

Vielen Dank für das tolle Rezept, muss ich direkt ausprobieren!

Super Rezept, da ich derzeit ein absoluter Fan von Kokosmehl bin werde ich vom Vollkornmehl ein teil durch Kokosmehl ersetzen.

Schönes Rezept, 

Ich koche auch auf diesem Rezept, aber manchmal koche ich Muffins mit Apfel und Bananen z.B. nach diesem Rezept:

300 g Vollkornmehl

300 g Vollkornmehl

100 g Nüsse oder Mandeln, gemahlen

50 g Zucker

1 Pck. Backpulver

1 Apfel

2 Bananen

300 ml Kokosmilch

Die trockenen Zutaten miteinander vermengen. Den Apfel und die Bananen zusammen mit der Kokosmilch pürieren und zu den restlichen Zutaten geben.

Die Muffins im Backofen bei 180° Ober-Unterhitze ca. 25 Minuten backen.

Apfel und Banane finde ich immer toll in Kuchen oder Muffins. Gleich nach der Arbeit werde ich alles einkaufen und nachbacken wie du das hier gepostet hast, mir ist jetzt schon das Wasser im Munde…

Ich habe die Muffins gestern gemacht, aber ich habe irgendetwas falsch gemacht. Die haben auf jeden Fall geschmeckt, aber die waren nicht so fest, zu weich sind die mir geworden. Kann man aber essen. Mal sehen beim nächsten Mal wie die werden.
Danke für dein Rezept!

Ich backe meine Muffins auch oft mit Äpfeln (aber ohne Bananen - bin kein Fan)

Werde dein Rezept mal ausprobieren, wenn ich den Drang zum ausprobieren habe.

Hört sich echt gut an! Danke für das Rezept. Wird mit den Mädels definitiv nach gebacken!

RSS

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen