yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Yogalehrer Weiterbildung Intensiv H - Gheranda Samhita

Details der Veranstaltung

Yogalehrer Weiterbildung Intensiv H - Gheranda Samhita

Zeit: 26. Juli 2013 beginnend um 20:00 bis 4. August 2013 um 11:00
Standort: Haus Yoga Vidya Bad Meinberg
Straße: Yogaweg 7
Stadt/Ort/Land: 32805 Horn- Bad Meinberg
Website oder Karte: https://www.yoga-vidya.de/sem…
Telefon: 05234 870
Veranstaltungs-Typ: ausbildung
Organisiert von: Yoga Vidya Bad Meinberg
Letzte Aktivität: 25. Nov 2012

Zu Outlook oder iCal (.ics) exportieren

Beschreibung der Veranstaltung

Gheranda Samhita – der 7-fache Weg zur Vollkommenheit. Genaue und exakte Beschreibung und Üben von Kriyas, Asanas, Mudras, Bandhas, Pranayama, Pratyahara und Dhyana. Körper und Geist sind „Gefäße“ für die Seele. Über das angewandte Wissen dieser Techniken bekommst du mehr und mehr Zugang zu Intuition, Achtsamkeit und höheren Erfahrungen.

Lerne anhand dieses umfassendsten Handbuches zur Yoga-Praxis, wie du über die Arbeit am Körper und Geist deine eigene Praxis verfeinern kannst. Dies führt dich über die Körperarbeit zu mehr innerem Frieden, Ruhe und Gelassenheit und intuitiver Verwirklichung der höchsten Wahrheit.

Die Gheranda Samhita ist das umfassendste Handbuch zur Yoga und Kundalini Praxis überhaupt. Es ist die Lehre des Meisters Gheranda an seinen Schüler Chanda, der ihn nach dem Yoga des Körpers fragt, als Grundlage des Wissens über die höchste Wirklichkeit. Sie spricht von „Ghata Yoga“ oder „Ghatastha Yoga“ und meint damit die Arbeit am „Gefäß“ (gatha = Topf, Gefäß), d.h. physischer und astraler Körper sind das Instrument für unsere Seele, sich auszudrücken und weiter zu entwickeln. Dazu lehrt sie einen 7fachen Weg zur Vollkommenheit. Die 7 Kapitel entsprechen den sieben Methoden der Vervollkommnung. Jedes Kapitel lehrt eine Reihe von entsprechenden Techniken die zu einem dieser 7 Mittel führen: Reinigung , durch Kriyas; Stärke durch Asanas; Beständigkeit und Festigkeit durch Mudras; Ruhe und Ausgeglichenheit durch Pratyahara, Leichtigkeit und Energie durch Pranayama und angepasste Lebgensweise; Verwirklichung des Selbst durch Dhyana; Samadhi. Gute Gesundheit, ein flexibler Körper und höhere Stressresistenz sind positive Nebeneffekte.
Swami Saradananda wird insbesondere ihre verfeinerten Chakra-Meditationen anleiten, in die 30 Jahre eigener Praxis- und Unterrichtserfahrung einfließen, sowie spezielle Energie- und Atemtechniken. Zu beiden Themen hat sie ja eigene Bücher verfasst.
Du gelangst zu einem umfassenden Verständnis und einer tieferen Sichtweise. Ein besonders attraktiver Kurs für Yogalehrer, die ihrem Unterricht und ihrer eigenen Praxis eine neue spirituelle Dimension und Tiefe geben wollen.

Unterrichtstechniken:
Unterrichtsgestaltung. Didaktik. Gegenseitiger Austausch.
Yoga für Fortgeschrittene.
Unterrichten von sportlicheren Yogastunden.
Energetische Wirkungen der Asanas und Pranayamas. Energetische und andere subtile Aspekte beim Unterrichten von Yoga.
Energiearbeit mit Hatha Yoga.
Umgang mit Kundalini Erfahrungen, Energie-Erweckungen und Bewusstseinserweiterung.
Unterrichten von Chakra-Meditation und Pranaheilung.
Unterrichten von Pranayama und Pranayama-Variationen, Atem-Kursen und Workshops sowie Kriya-Workshops.
Energiehaushalt des Yogalehrers: Vorbeugen von Burnout – wie halte ich als Yogalehrer ein gutes Energie-Niveau?
Eingehen auf individuelle Fragen aus deiner Yogapraxis. Benötigte Literatur: Gheranda Samhita, Die Kundalini Energie erwecken.

Seminarleitung : Swami Saradananda

Preis und Unterbringung: 

Mehrbettzimmer: 633,00 €

Doppelzimmer: 766,00 €

Einzelzimmer: 904,00 €

Schlafsaal : 527,00 €

Zelt / Wohnmobil: 527,00 €

 

Kommentarwand

Kommentar

Du mußt Deinen Status ändern, um die Veranstaltung "Yogalehrer Weiterbildung Intensiv H - Gheranda Samhita" kommentieren zu können!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Teilnehmer (1)

© 2020   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen