yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Details der Veranstaltung

Lieder der großen Göttin

Zeit: 28. September 2014 bis 1. Oktober 2014
Standort: Haus Westerwald
Straße: Gut Hoffnungstal
Stadt/Ort/Land: 57641 Oberlahr
Website oder Karte: https://www.sa-re-ga.de/termi…
Telefon: 0049 (0) 2685 8002-0
Veranstaltungs-Typ: seminar
Organisiert von: Yoga Vidya Westerwald
Letzte Aktivität: 3. Dez 2013

Zu Outlook oder iCal (.ics) exportieren

Beschreibung der Veranstaltung

Wie klingen die Göttinnen in uns - wie hallen ihre Schwingungen in uns wider?

Die von alters her überlieferten klassischen indischen Ragas „malen“ wunderschöne Klangbilder der weiblichen Gottheiten. Sie dienen uns an diesem Wochenende aus Anlass von Navaratri, den 9 Tagen der Verehrung der göttlichen Mutter, als Inspiration, uns dem Strom des Klanges hinzugeben, die in uns schlummernden Lieder zu entdecken und mit anderen zu teilen.

Mit Nada Yoga lernst du deine eigene Stimme als Klangstrom kennen, der einer Quelle tief in dir selbst entspringt, alle Körperzellen in harmonische Schwingungen bringt, deine Energiekanäle reinigt, Ausgeglichenheit und neue Kraft schenkt.

Die „Sieben Töne des Lichts“ berühren tief, können alte Blockaden auflösen und Erinnerungen, Gefühle und uraltes Wissen wieder wach rufen. Im freien Tönen, Singen und Bewegen kommen sie zum Ausdruck, du kannst die Schönheit des Momentes wahrnehmen und deine kreativen Potentiale kommen ganz selbstverständlich zum Vorschein.

Klang und Stille werden zu einer Oase von Glück, innerer Weisheit und Heilung.

Seminarleitung: Anne Engel

Kommentarwand

Kommentar

Du mußt Deinen Status ändern, um die Veranstaltung "Lieder der großen Göttin" kommentieren zu können!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Private Gäste/Teilnehmer-Liste

Anne Engel hat beschlossen die Gäste-Liste nicht anzuzeigen.

© 2019   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen