yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Ich denke ihr seid inzwischen genauso gespannt wie ich es am Freitag war :)

Nachdem ich es erfolgreich geschafft habe innerhalb von 100 Tagen YOGA in meinen Alltag zu integrieren und mich und mein Leben dadurch ein Stück weit verändert habe.. gewachsen bin, sehr viel gelernt und erfahren habe und unendlich dankbar dafür bin, war es Zeit für meine Belohnung *grins*

Bereits in der Hälfte der Zeit habe ich den Entschluss gefasst, dass ich wenn ich die 100 Tage wirklich packen sollte, mir etwas erfülle, das ich mir schon lange wünsche aber nie verwirklicht habe.

Und so führte mich mein Weg am Freitag...... *trommelwirbel - Spannung steeeiiiigt*:

......in.....  ein.....   Tattoostudio!

Huuuiii ich spüre gerade ein paar entsetze Gemüter unter den Lesern :) Aber keine Sorge - ich weiß was ich tue :))

 

Bereits seit Juni malte ich mir das Motiv auf die Stelle, die es werden sollte.. um mir auch ganz sicher zu sein, dass ich mich wohl damit fühle, das es das Richtige ist.. und JA ist es!

Etliche verbrauchte Kajalstifte und Flüssig-Eyeliner später ist es nun endlich ECHT... und wird mich den Rest meines Lebens begleiten und ich bin sooo glücklich darüber.

Ein Zeichen, das für mich vor allem dafür steht, dass ich niemals mehr den Glauben an mich selbst verliere - denn ich bin stärker als ich es vor 108 Tagen je geglaubt hätte :)

Das "OM" .. doch nicht das klassische, wie es überall zu sehen ist, sondern MEIN OM.

Ich hab es selbst gezeichnet, mit den typischen "Silke-Schnörkeln" und "bling-bling" wie meine Freunde es nennen, und einem Halbmond ganz oben, statt dem üblichen Punkt.

Der Halbmond steht für die einzigartige Verbindung zwischen meinem Opa und mir.. wir schauten oft den Mond an und sahen beide das gleiche Gesicht darin... konnten es sogar malen... mein Opa ist inzwischen fast 10 Jahre tot, doch wirklich verarbeitet hab ich das glaub ich nie... vielleicht gelingt es mir jetzt ein wenig besser :)

Das OM steht für den Urklang allen Seins.. für das absloute Sein, die Einheit aller Dreiheiten... Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft.... Aufweck-, Traum- und Tiefschlaf-Zustand...

Sollte ich es in einem Wort zusammenfassen wofür mein Tattoo steht würde ich sagen: URVERTRAUEN!

Urvertrauen in ALLES, in das Leben, in mich, in die Welt..

und STÄRKE! .. ok ich brauche mehr als ein Wort-  ich kann mich einfach nicht kurzfassen..... :)

Im Studio am Freitag versuchten wir erst noch den Ganesha im OM Symbol unterzubringen, da ich ihn so gern dabei gehabt hätte.. aber dann wäre es mir etwas zu groß geworden und so entschied ich mich für die ursprüngliche Idee - das reine OM Zeichen.. das ja im Prinzip auch Ganesha symbolisiert  (die obere Kurve der Kopf, die untere den Bauch, die hintere Kurve der Körper..)

Meine Belohnung ist traumhaft schön geworden und ich könnte den ganzen Tag hier sitzen und draufstarren weil ich so begeistert davon bin :)

Ich habe ein Zeichen gesetzt in meinem Leben.. ich habe 100 Tage lang gekämpft gegen meinen inneren Schweinehund und die Zeit so intensiv erlebt, dass ich diesen Abschnitt unbedingt festhalten möchte - und wie könnte ich das deutlicher ausdrücken als mit einem OM - mit MEINEM OM ?!

Bin stolz, happy und gestärkt für den Rest meines Weges den ich nun eingeschlagen habe...

Bereit YOGA zu erfahren, zu leben, zu lehren, zu lernen und weiterzugeben und möchte unbedingt ganz viele andere Menschen mit meiner Motivation, Freude und Kraft anstecken: Sie ermutigen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.. sich selbst kennen und lieben zu lernen und vor allem aufmerksam zu werden für die kleinen Wunder im Leben..

Den Morgentau, die Libelle am Teich.. die Wolken am Himmel, die sternenklare Nacht..

 

Doch nun hab ich euch genug auf die Folter gespannt:

Hier ist MEIN OM  =)

 

**Träume wilde, fantasievolle Träume.
Zeichne auf die Wände.
Lies jeden Tag.
Stell die vor, du wärst verzaubert.
Kichere mit den Kindern. Höre alten Leuten zu.
Öffne dich. Tauche ein. Sei frei.
Preise dich selbst.
Lass die Angst fallen, spiele mit allem.
Unterhalte das Kind in dir. Du bist unschuldig.
Baue eine Burg aus Decken.
Werde nass.
Umarme Bäume.
Schreibe Liebesbriefe.**
(Joseph Beuys)

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG 6286x ANGESCHAUT

Kommentar

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben!

Mitglied werden yogapad.de | Dein Forum für Yoga, Meditation, Ayurveda und mehr

Kommentiert von Herbert am 30. August 2011 um 6:35pm

Wirklich gelungen.

Großartig.

Kommentiert von Dörthe Hortig am 30. August 2011 um 10:07am

Liebe Silke,

Dein tatoo ist wirklich wunderschön und ich für Dich hoffe, daß Dich die positiven Verbindungen mit diesem Symbol nicht mehr verlassen.

Namaste

Dörthe

 

© 2018   Copyright howtobegood | Tipps der Redaktion: Werbeagentur Münster   Powered by

Badges  |  Problem melden  |  Nutzungsbedingungen